menu

"Vikings"-Recap zu Folge 5: Oh, ich will jetzt gleich König sein!

Vikings Bjorn und Harald Staffel 5 Teil 2
"Halte Deine Freunde nahe bei Dir, aber Deine Feinde noch näher."

"All Hail King Björn!" Selbst König Olaf ist seit Folge 4 plötzlich erklärter Fan des Lothbrok-Sohnes und will ihm sogar zur Krone von ganz Norwegen verhelfen. Doch Björn ist nicht der Einzige, der König sein will, ebenso wenig wie Oleg in der Kiewer Rus. Zwei überraschende Comebacks machen das Ränkespiel von Showrunner Michael Hirst perfekt. Wer sitzt am Ende der Serie bloß auf dem Eisernen – ähhhh, Wikinger-Thron?

Achtung, Spoiler!
Der folgende Artikel enthält jede Menge Zitate und Handlungsdetails aus Folge 5 von "Vikings"-Staffel 6. Du liest somit auf eigene Gefahr weiter.

Die Qual der Wahl

Der deutsche Titel der fünften Episode lässt keinen Raum für Zweifel: Der Fokus der Folge "Wahltag" liegt eindeutig auf König Olafs Bemühen, die unzähligen Wikingerstämme unter einem Herrscher zu vereinen. Nach und nach trudeln immer mehr Jarls und Könige ein. Schnell wird klar: Mehr als einer von ihnen wäre selbst gerne König von Norwegen. Jarl Thorkell "der Hohe" fordert eine offene Wahl – und Björn stimmt zu. "Aus einer Wahl ohne Mitbewerber will ich nicht als König hervorgehen. Ich will keine bedeutungslose Krone", hält er fest. Und in meinem Kopf hallen prompt einmal mehr Ragnars Worte wieder: "Macht ist etwas sehr Gefährliches. Sie zieht die Bösen an und sie verdirbt die Guten." Harald "Schönhaars" Blick nach zu urteilen gehört er zu den Bösen ...

Als Harald anbietet, den Jarls und Königen "unser Vorhaben zu erläutern", schrillen bei mir endgültig alle Alarmglocken. Der Blick, den "Schönhaar" und Kjetill "Flachnase" heimlich tauschen, hätte ich nicht einmal mehr gebraucht. Man muss kein Seher sein, um die Verschwörung zu riechen!

Zwar stimmt Harald am Wahltag für Björn. Doch ein Mann, der einst seinen eigenen Bruder für die Macht erschlug (R.I.P. Halfdan), wird seine Chance auf den Thron sicher nicht kampflos aufgeben.

Allerdings kann und will ich ebenfalls nicht glauben, dass Björn Harald so leicht in die Falle tappt. Lagerthas Sohn tritt am Wahltag beinahe wie der stille Beobachter auf – ich hoffe, Björn "Eisenseite" hat noch ein Ass im Ärmel!

Bjorn in Vikings Staffel 6fullscreen
"Willst du mein Freund sein?"

Die alte Lagertha ist tot

Unterdessen erreicht Björns Frau Gunnhild das Dorf, für dessen Verteidigung Lagertha zuletzt ein so großes Opfer bringen musste. Im letzten Recap hatte ich deshalb auf eine von Rache angetriebene, wütende Lagertha spekuliert – aber Fehlanzeige! "Möglicherweise ist die Lagertha bereits tot", stellt die berühmte Schildmaid erschöpft fest. Offenbar hat die einstige Kriegerin nach dem Tod ihres Enkelkindes endgültig resigniert. Ein harter Schlag für alle Lagertha-Fans.

Yeah, Ivar – nein, nicht schon wieder!

In Kiew hat es Ivar endgültig geschafft, den jungen Prinz Igor auf seine Seite zu ziehen. Der Thronfolger erkennt den "Knochenlosen" als seinen "königlichen Freund" an und hilft ihm sogar, seinen Onkel Dir zu befreien. Damit tut Ivar endgültig den ersten Schritt zum Verrat an Oleg. Grinsend spricht er gegenüber Igor von einem "Streich" und ich freue mich gerade, dass wir den cleveren Strategen und Intriganten Ivar zurückhaben – da taucht eine Freydis-Doppelgängerin auf. Da guckt nicht nur Ivar, als hätte er einen Geist gesehen.

Vikings Ivar Staffel 5 Teil 2fullscreen
Wie ich geguckt hab, als Freydis Nummer 2 die Bühne betritt.

Es ist kein Geheimnis, dass ich kein Fan von Ivars Charakterentwicklung in der zweiten Hälfte von "Vikings"-Staffel 5 war, und eine große Mitschuld daran trug der Charakter seiner Ehefrau Freydis. Das Auftauchen von Olegs "Bride to be" Katya alias Freydis 2.0 trifft bei mir entsprechend auf wenig Gegenliebe. Und Ivar? Der vermutet, dass Oleg ein fieses Spiel mit ihm treibt. Aber wie könnte Oleg wissen, wie Ivars tote Liebste aussah? Oder halluziniert der "Knochenlose" etwa? Damit wäre er schließlich in guter Gesellschaft.

Hvitserks Horrortrips

Ivars Bruder Hvitserk futtert nämlich weiter "magic mushshrooms" wie Smarties und durchlebt deshalb einen Albtraum nach dem anderen. Als er nicht einmal mehr davor zurückschreckt, seinen heiligen Armring für den nächsten Trip zu verschachern, erscheint ihm plötzlich der Seher. Ja, genau, der eigentlich tote Seher!

Und der macht uns endlich wieder Hoffnung: Das "Samenkorn" von Hvitserks wahrer Bestimmung sei noch gar nicht erblüht! Es gäbe für ihn nach seinem Elend noch "andere Orte. Solche, die am Ende der Welt gelegen sind, im Schlund der Meere, über einem dunklen See, in einer Wüste." Tatsächlich sei Hvitserks Bestimmung eine "die sich ändert, während du sie erfüllst."

Meine Vermutung: Auf dem Weg zu Ivar, um Rache für Thoras Tod zu nehmen, findet Hvitserk seine wahre Lebensaufgabe und entdeckt neue Orte in Fernost! Hoffentlich wird er nicht vorher von dem Echsenmonster gefressen, das seinem jüngsten Horrortrip entsprungen ist.

Fazit: Ein König hat keine Freunde.

Wie hieß es in dem Netflix-Film "The King" so schön? "Ein König hat keine Freunde." Eine harte Lektion, die "Vikings" offenbar nur zu gerne wieder aufgreift. Ich würde ein Königreich darauf verwetten, dass Harald "Schönhaar" Björn in den Rücken fällt. Und wer Ivar vertraut, dem ist ohnehin nicht mehr zu helfen.

Die fünfte Folge der finalen Staffel 6 steigert die Spannung bis ins Unerträgliche, der ganz große Überraschungsmoment bleibt aber ebenso aus wie die Action. Und ich werde das Gefühl nicht los, dass wir noch vor dem Midseason-Finale am 5. Februar den Verlust eines Fanlieblings beklagen werden ...

Was mir nach Folge 5 sonst noch durch den Kopf geht

  • Hat Ingrid Torvi in voller Absicht von der Affäre mit Björn erzählt? Was für ein Spiel spielt die Dienerin bloß?
  • Was hat es mit dem Dämon auf sich, den Hvitserk sieht?
  • Katya, Freydis, WIESO?!

TURN ON-Score: 3/5

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Vikings

close
Bitte Suchbegriff eingeben