Übersicht

5 Charaktere, die in Phase 4 des MCU mitmischen könnten

Überraschung! Die "alte Generation" der Marvel-Helden wird nach "Avengers: Infinity War" und "Avengers 4" durch einige Neuzugänge verstärkt.
Überraschung! Die "alte Generation" der Marvel-Helden wird nach "Avengers: Infinity War" und "Avengers 4" durch einige Neuzugänge verstärkt. (©Disney 2018)

Der aktuelle Blockbuster "Avengers: Infinity War" und das geplante Sequel "Avengers 4" sollen den krönenden Abschluss der dritten Phase im Marvel Cinematic Universe bilden. Doch wie kann es dann weitergehen? Welche Marvel-Charaktere könnten nach der spektakulären Schlacht gegen Thanos ein neues Zeitalter einläuten?

Der Boss der Marvel Studios, Kevin Feige, teaserte zuletzt immer wieder große Verluste in "Avengers: Infinity War" und "Avengers 4" an. Aber wo beliebte Superhelden fallen, treten üblicherweise schnell neue Übermenschen in ihre Fußstapfen – zumindest bei einem großen Franchise wie dem Marvel Cinematic Universe (MCU).

Dass Captain Marvel (Brie Larson) mit großer Sicherheit eine wichtige Rolle in Phase 4 spielen wird, wissen die Fans bereits. Schließlich ist ihr Solo-Outing hierzulande fest für den 7. März 2019 und damit für den Endspurt von Phase 3 eingeplant. Aber auch die folgenden Figuren aus den Comics haben gute Chancen, den Sprung auf die Leinwand zu schaffen.

Achtung, Spoiler!
Um das Für und Wider rund um die folgenden Charaktere abzuwägen, gehen wir teilweise auf Details zu den bisher veröffentlichten 19 MCU-Filmen ein. Weiterlesen also auf eigene Gefahr.

1. Adam Warlock

Mit großer Sicherheit dürfte der kosmische Held Adam Warlock künftig ins MCU eingeführt werden. Sein Erscheinen wurde sogar schon angekündigt: In einer Post-Credit-Szene von "Guardians of the Galaxy Vol. 2" sahen wir die auf Rache an den Guardians sinnende Ayesha bei der Schöpfung eines neuen Superkriegers. Und der bekam auch gleich einen Namen von der Anführerin der Sovereign verpasst: Adam.

Tatsächlich spielte Adam Warlock in den Comic-Reihen "Infinity Gauntlet", "Infinity War" und "Infinity Crusade" eine zentrale Rolle, kämpfte gegen Thanos und trug eine Zeit lang sogar selbst den Handschuh mit den mächtigen Infinity Steinen, bevor er diese unter den Mitgliedern seiner Infinity Watch aufteilte. Wir dürfen also gespannt sein, ob Warlock bereits in "Avengers 4" seinen großen Auftritt hat, oder ob er erst zu Beginn der vierten Phase sein offizielles MCU-Debüt feiert – möglicherweise in "Guardians of the Galaxy Vol. 3"?

2. Nova

Apropos "Guardians of the Galaxy": Erinnerst Du Dich noch an den Nova Corps? Die intergalaktischen Polizei-Streitkräfte haben in den Comics ein ziemlich mächtiges Mitglied: Nova. Und ebendieser kosmische Top-Cop und Beschützer der Erde hat ebenfalls gute Karten, früher oder später im MCU zu landen.

Tatsächlich bestätigte Kevin Feige erst vor wenigen Tagen im Gespräch mit Comicbook.com, dass die menschliche Rakete einer der heißesten MCU-Anwärter ist. "Nova ist ... wir haben eine große Tafel mit einem Haufen von Charakteren, die ein großes, unmittelbares Potenzial haben. Nova ist auf dieser Tafel", so das Marvel-Mastermind. Vor allem die Verbindung zu unseren heiß geliebten "A-Holes" mache ihn interessant.

3. Die Eternals

Und Nova ist nicht der Einzige, der aus den Tiefen des Marvel-Universums auf uns zusteuert. Auch die sogenannten Eternals, beinahe unsterbliche Wesen mit außergewöhnlichen Kräften, die als genetisch veränderte Ableger der Menschheit entstanden, kreisen gerade in den Köpfen der Marvel-Kreativen.

Kevin Feige enthüllte im Interview mit The Wrap, dass ein "Eternals"-Film aktuell für die kommende vierte Phase in Erwägung gezogen wird. "[Der Comic] 'Eternals' ist eines von vielen, vielen, vielen Dingen, über die wir gerade anfangen, kreative Diskussionen zu führen, um zu sehen, ob wir genug an sie [die Charaktere] glauben, um sie auf die Kandidatenliste zu packen", so Feige.

4. Galactus

Auch der Planetenfresser und einstige Herr des Silver Surfer (wir erinnern uns an den Fox-Film "Fantastic Four: Rise of the Silver Surfer" von 2007) könnte durchaus in das Konzept des künftigen MCU passen. Schließlich kündigte Disney-CEO Bob Iger vor geraumer Zeit an, man wolle nach "Avengers 4" zu neuen Teilen des Kosmos aufbrechen, "die komplett separat sind – geografisch oder zeitlich – von den Welten, die wir bereits besucht haben."

Noch ein weiterer Punkt spricht für Galactus: Die bisherigen Probleme mit den Rechten an Charakteren wie dem Weltenzerstörer sind dank des Disney-Fox-Deals ab 2019 passé ... – und einen Darsteller hätten wir ebenfalls bereits gefunden! Tom Hiddleston, der bereits als Thors Bruder Loki regelmäßig für Chaos im MCU sorgt, verriet kürzlich, dass er nur zu gerne auch den Part von Galactus übernehmen würde.

5. Moon Knight

Mit Moon Knight hat Marvel zudem einen vielversprechenden Antihelden für die MCU-Phase 4 auf dem Zettel. Mit seinen von den Mondphasen abhängigen Kräften und der Persönlichkeitsstörung, die Realität und Fantasie miteinander verschwimmen lässt, ist der Söldner definitiv einer der düstersten und komplexesten Charaktere auf dieser Liste ...

... und ebenfalls ein Kandidat, den Kevin Feige mehr oder weniger offiziell angekündigt hat. Im Gespräch mit Screen Rant bestätigte der Marvel-Chef, dass Moon Knight auftauchen werde, hielt aber gleichzeitig fest, dass dies auch erst in der Phase 100 des MCU geschehen könnte. "Ja [er wird erscheinen]. Heißt das in fünf Jahren? In zehn Jahren? In 15 Jahren?" Darüber müsse noch diskutiert werden, so Feige.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben