6 Charaktere & Stars, die für Cameos in "Deadpool 2" gehandelt werden

Wen hat Deadpool im Gepäck?
Wen hat Deadpool im Gepäck? (©Twentieth Century Fox Home Entertainment 2017)
Jutta Peters Wartet noch immer auf ihren Brief aus Hogwarts. Erwägt alternativ eine Laufbahn bei den Avengers.

Das sehnlich erwartete Sequel "Deadpool 2" bringt mit Domino (Zazie Beetz) und Cable (Josh Brolin) gleich zwei vielversprechende Neuzugänge mit sich. Doch das war den Filmemachern rund um Regisseur David Leitch offenbar nicht genug: Wie jüngst bekannt wurde, bauten die Macher zusätzlich einen entscheidenden Cameo-Auftritt für einen noch unbekannten Charakter ein.

Wir haben im Folgenden die heißesten Kandidaten für etwaige Cameos in "Deadpool 2" für Dich zusammengestellt.

1. X-23

Logan
Krallt sich X-23 einen der begehrten Cameos?

Es ist kein Geheimnis, dass "Deadpool 2" den Weg für eine "X-Force"-Verfilmung ebnen soll. Und wer gehörte in den Comics bereits zu diesem Antihelden-Team? Genau: X-23 alias Laura Kinney. Darstellerin Dafne Keen, die für ihre geniale Performance  in "Logan – The Wolverine" als Wolverines "Tochter" von Fans und Kritikern gefeiert wurde, hätte eigentlich einen Solofilm verdient. Aber vorerst würden wir uns auch mit einem Cameo-Auftritt begnügen.

2. Professor X

Logan
In diesem Rollstuhl nahm auch Deadpool schon platz.

Auf einigen Promobildern zu "Deadpool 2" fläzte sich der titelgebende Antiheld bereits unverkennbar vor "Xaviers Institut für begabte Jugendliche" und im neusten Trailer zum Sequel dreht Wade Wilson sogar im Rollstuhl von Professor X seine Runden. Da liegt die Vermutung nahe, dass auch dessen Besitzer in der nahenden Fortsetzung zu sehen sein wird. Dann müsste sich das Spin-off allerdings in die dank Zeitsprüngen konfuse Chronologie der "X-Men"-Filme einreihen. Schließlich müsste entschieden werden, ob Deadpool auf den jungen Professor (James McAvoy) oder den alten Charles Xavier (Patrick Stewart) trifft. Und dass sich Leitch dieses Mühsal wirklich zugemutet hat, ist doch sehr fragwürdig.

3. Hugh Jackman

LOGAN
Stattet Hugh Jackman (hier links im Bild in "Logan") Deadpool einen Besuch ab?

Seine Krallen hat Hugh "Wolverine" Jackman zwar an den Nagel gehängt, dennoch ist es gar nicht so abwegig, dass der Schauspieler in "Deadpool 2" auftaucht. Schließlich klebte sich Deadpool schon in seinem Solodebüt eine Jackman-Maske auf das entstellte Antlitz und auch via Twitter lieferten sich Ryan Reynolds und der Australier ein ums andere Mal lustige Wortgefechte. Ein Cameo-Auftritt von Jackman im Sequel würde diese epische Bromance lediglich krönen.

4. Spider-Man

Spider-Man
Schwingt sich Tom Holland als Spider-Man mit Deadpool auf die Leinwand?

Nein, wir spinnen nicht. Leser der 2016 gestarteten "Spider-Man/Deadpool"-Comicserie wissen: Spidey und der Söldner mit der großen Klappe bilden ein unfreiwillig großartiges Gespann. Denn Deadpool hätte in der erfolgreichen Comicvorlage nur zu gerne die Anerkennung des verantwortungsbewussten Spinnenmannes, während Letzterer so gar nichts für den gewalttätigen Katanakämpfer übrig hat. Wie toll wäre es da, wenn uns diese Hassliebe mit "Deadpool 2" auch auf der Leinwand ins Netz geht?

Als Hinweis auf diesen möglichen Cameo werteten zahlreiche Fans einen Tweet von Ryan Reynolds höchstpersönlich. Während der Arbeiten zum Sequel bedankte sich der Hollywoodstar bei den Polizisten, die die Straße absperrten, während "wir 'Spider-Man' drehen". Frech verlinkte der Schauspieler zudem den aktuellen Spidey-Darsteller Tom Holland – nur ein Seitenhieb oder doch eine Cameo-Aufforderung à la Deadpool?

5. Die New Mutants

Maisie Williams verkörpert in Josh Boones "New Mutants" die Mutantin Wolfsbane – feiern sie und ihre Mitstreiter etwa schon in "Deadpool 2" ihr Debüt?

Der Charakter Deadpool tauchte erstmals 1991 im "New Mutants"-Comic #98 auf – und auch dessen namensgebende Mutanten-Gruppe bekommt bekanntermaßen schon bald ihre eigene Leinwandadaption. Da der Kinostart von "New Mutants" aufgrund aufwendiger Reshoots auf Anfang 2019 verschoben wurde, könnte "Deadpool 2" doch schon einmal einen kleinen Vorgeschmack liefern ...? So könnte der Antiheld beispielsweise auf einen oder mehrere der Nachwuchs-Mutanten treffen, bevor sie in der Einrichtung landen, die wir bereits aus dem "New Mutants"-Trailer kennen.

6. Ryan Reynolds

Ryan Reynolds in Hitman
Sehen wir bald doppelt? Ryan Reynolds (hier rechts im Bild in "Hitman's Bodyguard") könnte neben seiner Hauptrolle als Wade Wilson auch noch sich selbst spielen.

Zur Erinnerung: Deadpool durchbricht in seinen Filmen nur zu gerne die vierte Wand und ist sich seines Daseins als Filmfigur absolut bewusst. Zudem ließ der Titelheld im ersten Film keine Gelegenheit aus, um mit fiesen Seitenhieben gegen seinen Darsteller auszuteilen – noch irrwitziger könnte es eigentlich nur noch werden, wenn Reynolds' Deadpool direkt auf sein reales Alter Ego trifft. Dann könnte sich Wade Wilson auch einmal höchstpersönlich über den miserablen ersten Versuch beklagen, den Charakter Deadpool auf die Leinwand zu bringen ... – wir sagen nur: "X-Men Origins: Wolverine".

Kinostart
Wer sich tatsächlich in "Deadpool 2" die Ehre gibt, erfahren wir spätestens am 17. Mai 2018, wenn das Marvel-Sequel in den deutschen Kinos anläuft.

[infobox title="Weitere Artikel zu "Deadpool 2", die Dich interessieren könnten"]Diese Rolle könnte Terry Crews spielen
Test-Publikum ist vom Sequel begeistert
Arbeiten an "X-Force" starten im Herbst[/infobox]

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Primetime

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben