menu

6 offene "Harry Potter"-Fragen: Hey, J.K. Rowling, sag doch mal ...

Über manch eine "Harry Potter"-Frage grübeln wir noch heute nach ...
Über manch eine "Harry Potter"-Frage grübeln wir noch heute nach ...
Jutta Peters Wartet noch immer auf ihren Brief aus Hogwarts. Erwägt alternativ eine Laufbahn bei den Avengers.

Die Welt von "Harry Potter" birgt viele Geschichten, viele fantastische Figuren sowie Wesen und viele Rätsel. Nicht wenige davon löste Bestsellerautorin Joanne K. Rowling zur Freude der Fans bereits auf ihrem Blog Pottermore auf. Doch die eine oder andere unbeantwortete Frage brennt uns auch 20 Jahre nach der großen Schlacht von Hogwarts im Jahr 1998 noch auf der Seele ...

1. Wie funktioniert das Eulen-Navi?

Harry Potter Hedwig
Hedwig findet immer einen Weg.

In der Zaubererwelt von "Harry Potter" wird alles per Eule verschickt. Aber woher wissen die Vögel eigentlich, wo sie hinfliegen müssen? Schließlich steht auf den Briefen oft nicht einmal eine Adresse. Bestes Beispiel: Wenn Harry an seinen Paten Sirius schreibt, der sich lange auf der Flucht befindet. Spüren die Tiere einfach, wo sich ein Zauberer oder eine Hexe aufhält? Und wenn ja, warum werden sie vom Ministerium nicht zum Aufspüren von flüchtigen Straftätern genutzt? Müsste man dafür nicht einfach eine Eule an Voldemort schreiben und ihr folgen?

2. Wie alt ist Professor McGonagall denn nun?

Harry Potter feuerkelch mcgonagall
Gut gehalten? Wenn Professor McGonagall bereits 1927 unterrichtete, müsste sie zu Zeiten von Harry Potter bereits um die 100 Jahre alt sein.

Anhand der ursprünglichen "Harry Potter"-Reihe hatten Fans bereits errechnet, dass Minerva McGonagalls Geburtstag in das Jahr 1935 fallen müsste. In "Orden des Phönix" hält die Lehrerin laut The Verge zudem fest, sie arbeite "in diesem Jahr seit 39 Jahren" in Hogwarts. Da diese Aussage ins Jahr 1995 fällt, hätte sie somit erst 1956 angefangen, in Hogwarts zu lehren. Blöd nur, dass "Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen" sie im Jahr 1927 als erwachsene Lehrkraft in Hogwarts zeigt. Hat hier jemand mit einem Zeitumkehrer an der Uhr gedreht oder wie ist das möglich?

3. Welchen Teil von Hogwarts haben wir Helga Hufflepuff zu verdanken?

Harry Potter Hogwarts
Was hinterließ Helga Hufflepuff den Hogwarts-Schülern?

Wir wissen: Die Hogwarts Schule für Hexerei und Zauberei hatte vier Gründer und jeder trug seinen ganz persönlichen Teil zum Aufbau der Schule bei. Godric Gryffindor verzauberte den sprechenden Hut, Rowena Ravenclaw verhexte die zahlreichen Treppen im Schloss, damit diese gelegentlich ihre Richtung ändern und Salazar Slytherin schuf heimlich die Kammer des Schreckens.

Aber was hat die Gründerin des Hauses Hufflepuff den Schülern hinterlassen? Bekannt ist nur, dass sie viele Rezepte für die traditionellen Festessen beisteuerte, doch das dürfte doch längst nicht ihr einziger Beitrag gewesen sein – oder?

4. Wie landet Nagini bei Voldemort?

phantastische tierwesen 2 nagini CLAUDIA KIM Maledictus
Welcher Zukunft blickt Nagini entgegen?

Professor McGonagalls Alter ist nicht der einzige Aspekt aus der Original-Reihe, an dem "Phantastische Tierwesen 2" gerührt hat: Auch das Auftauchen des Maledictus Nagini sorgte für helle Aufregung unter den "Harry Potter"-Fans. Schließlich wissen alle, dass die Schlange Nagini später ein Horkrux von Lord Voldemort wird. Im Prequel jedoch erscheint Nagini als sympathische, wenn auch mit einem Blutfluch belegte Hexe, die Credence sogar vom schwarzen Magier Grindelwald fernhalten will. Bleibt also die Frage: Was ändert Naginis Einstellung? Wie und warum landet sie letztlich bei Du-weißt-schon-wem?

5. Warum benutzen Zauberer weder Smartphones noch Computer?

Emma Watson als Hermine Granger in Harry Potter
Ruft Hermine ihre Eltern denn nie an?

Auf Pottermore ging J.K. Rowling bereits darauf ein, dass Zauberer und Hexen das Internet schlichtweg nicht besonders "aufregend" finden oder es sogar als peinlich wahrnehmen, wenn ein Zauberer auf Geräte zurückgreifen muss. Man könne ja schließlich per Eule oder Kaminfeuer miteinander sprechen oder einfach direkt zu der betreffenden Person apparieren.

Aber mal ehrlich: Manchmal wäre ein Chat doch deutlich bequemer als die Eulenpost. Und zumindest muggelstämmige Hexen und Zauberer dürften die ersten elf Jahre ihres Lebens mit dem Internet aufwachsen. Würden sie tatsächlich keinerlei Muggel-Technik mehr benutzen? Nicht einmal, um ihren Muggel-Eltern zu schreiben? Unwahrscheinlich.

6. Wie sehen Irrwichte aus?

Noch ist der Schrank zu – ist der Irrwicht in diesem Moment formlos?

Dank Remus Lupins Unterricht in Verteidigung gegen die dunklen Künste wissen wir, dass Irrwichte mit Vorliebe in Schränken und an anderen dunklen Orten hausen. Treffen sie auf eine Person, nehmen sie die Gestalt ihrer größten Angst an – so weit alles klar. Aber wie sieht ein Irrwicht eigentlich aus, wenn keine Menschenseele in der Nähe ist und er ganz allein im Schrank hockt? Ob Magizoologe Newt Scamander diese Frage wohl beantworten könnte?

Jutta Peters Wartet noch immer auf ihren Brief aus Hogwarts. Erwägt alternativ eine Laufbahn bei den Avengers.
Das sagt Jutta:
Keine Frage: J.K. Rowlings "Harry Potter"-Welt ist großartig, birgt aber noch viele Geheimnisse ... Welche Frage würdest Du der Autorin gerne stellen?
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Primetime

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben