Topliste

7 Charaktere, die ihren Serientod wirklich verdient haben

In "The Walking Dead" gingen die Tode einiger beliebter Charaktere auf das Konto des Governors.
In "The Walking Dead" gingen die Tode einiger beliebter Charaktere auf das Konto des Governors. (©Gene Page/AMC 2017)

Es gibt einfach Figuren, die sich im Verlauf einer Serie – oder auch innerhalb weniger Episoden – dermaßen unbeliebt machen, dass ihr Serientod für viele Zuschauer mit einem gewissen Gefühl der Genugtuung verbunden ist. Sieben Charaktere, die ihr mehr oder weniger brutales Ableben in der jeweiligen Serie wahrlich verdient haben, findest Du in unserer Liste.

Achtung, Spoiler! Um Dir die folgende Liste mit verdienten Serientoden präsentieren zu können, kommen wir um einige Spoiler leider nicht herum. Weiterlesen also auf eigene Gefahr.

1. Joffrey Baratheon aus "Game of Thrones"

Zugegeben, es gibt mehr als genug Auswahl, wenn es um Todesszenen in "Game of Thrones" geht. Einer, der seinen Serientod aber besonders verdient hatte, ist Joffrey Baratheon. Nicht nur, dass er ein herrischer Feigling war und eine Vorliebe dafür hatte, andere zu quälen. Er schaffte es sogar, seine eigene Mutter Cersei mit seinem Verhalten zu schockieren – und das will schon was heißen! Als er auf seiner eigenen Hochzeit vergiftet wurde, dürften nicht nur Tyrion und Sansa es ihm gegönnt haben.

Serientod in: Folge 2 von Staffel 4

2. Philip Blake aka der Governor aus "The Walking Dead"

Als Philip Blake zum ersten Mal in "The Walking Dead" auftauchte, schien er ein echt netter Kerl zu sein. Doch dann – in zunächst wirklich eher unauffälligen Anflügen – ließ er seine soziopathischen Züge durchblicken. Egal, ob es um die Experimente mit Untoten, die Aquarien voller Köpfe oder seine Beißer-Tochter im Schrank geht, der Governor war ein ziemlich gruseliger Geselle. Dass er die Überlebenden um Rick UND seine eigenen Leute ohne mit der Wimper zu zucken tötete (oder es zumindest vorhatte), ließ seinen Serientod am Ende als wirklich verdient erscheinen.

Serientod in: Folge 8 von Staffel 4

3. Gustavo "Gus" Fring aus "Breaking Bad"

Fans von "Breaking Bad" kennen Gustavo Fring als wohlhabenden Besitzer der Fast-Food-Kette "Los Pollos Hermanos" – und als führenden Drogenhändler diesseits der amerikanischen Grenze. Wer ihm in die Quere kam, besah sich die Blümchen schnell von unten. Und auch mit seinem Konkurrenten Walter White hatte Gus keine besonders freundlichen Pläne. Der kam ihm allerdings zuvor und platzierte eine Bombe unter dem Rollstuhl eines anderen Seriencharakters – die pünktlich und zielgenau unter der Nase von Gustavo in die Luft ging.

Serientod in: Folge 13 von Staffel 4

4. Ramsay Bolton aus "Game of Thrones"

Wenn es darum geht, einen Charakter in "Game of Thrones" zu finden, der ähnlich sadistisch und vergleichbar unbeliebt ist, wie Joffrey Baratheon, stielt Ramsay Bolton den meisten anderen Figuren locker die Show. Der Bastardsohn von Lord Bolton machte sich unter anderem einen Spaß daraus, Theon zu quälen und Mädchen, die ihn langweilten, als Jagdbeute zu benutzen. Und oh, haben wir schon erwähnt, dass seine Methode, für Ordnung bei den Unterworfenen zu sorgen, das Abziehen von Haut bei lebendigem Leibe beinhaltete ...? Als Sansa ihn an seine eigenen Hunde verfütterte, dürften viele Fans nicht allzu viel Mitleid gehabt haben.

Serientod in: Folge 9 von Staffel 6

5. Agent June Stahl aus "Sons of Anarchy"

Die Methoden von Agent June Stahl machten sie sowohl bei ihren ATF-Kollegen als auch bei den Mitgliedern der "Sons of Anarchy" ziemlich unbeliebt. Von den Zuschauern ganz zu schweigen. Wer seine eigene Freundin umbringt, um zu bekommen, was er will, schafft sich nun mal keine Fanbase. Und das war längst nicht der einzige Tod, der in der Serie direkt oder indirekt auf das Konto der fiesen Bundesagentin ging. Ihr Serientod durch Kopfschuss, der Gangmitglied Opie zugleich Rache für seine ermordete Frau verschaffte, erscheint da mehr als verdient.

Serientod in: Folge 13 von Staffel 3

6. Dr. Robert Romano aus "Emergency Room"

Im Vergleich zu einigen anderen Kandidaten auf dieser Liste wirkt Dr. Robert Romano vielleicht relativ harmlos. Doch daran, dass es sich bei ihm um einen der unbeliebtesten Charaktere in der Geschichte von "Emergency Room" handelt, ändert das nichts. Und das ging nicht nur seinen Kollegen im Krankenhaus so. Als der fiese Arzt seinen überaus eindrucksvollen Abgang feierte, gönnten ihm viele Fans den Serientod daher von ganzem Herzen.

Serientod in: Folge 8 von Staffel 10

7. Viserys Targaryen aus "Game of Thrones"

Ganze sechs Episoden lang durften die Zuschauer von "Game of Thrones" Viserys Targaryen dabei bewundern, wie er sich die größte Mühe gab, sich so unbeliebt wie möglich zu machen. Nicht nur, dass er seine kleine Schwester Daenerys an einen potenziell brutalen Ehemann "verkaufte", er ließ auch keine Gelegenheit aus, um sie zu bedrohen, beleidigen und wie den letzten Dreck zu behandeln. Kein Wunder, dass die wenigen Episoden vollkommen ausreichten, um seinen Tod für viele Zuschauer zur absoluten Genugtuung werden zu lassen. Und eigentlich hat er ja nur bekommen, was er lautstark eingefordert hat ... sein Krönchen.

Serientod in: Folge 6 von Staffel 1

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben