Topliste

8 Hollywood-Hits, die auf europäischen Filmen basieren

Auch "Sommersby" bedient sich großzügig an einer französischen Filmvorlage.
Auch "Sommersby" bedient sich großzügig an einer französischen Filmvorlage. (©picture alliance/United Archives 2017)

Während die europäischen Kinos regelrecht von Hollywoodproduktionen überschwemmt werden, hat die Traumfabrik eher wenig Interesse daran, filmischen Perlen aus der alten Welt eine Bühne zu geben. Viel lieber machen die Studios eigene US-Versionen der Spielfilme aus Frankreich, Deutschland & Co. Vermutlich auch, damit seine Zuschauer nicht mühsam Untertitel lesen müssen.

An diesem bewährten Rezept wird auch heutzutage nicht gerüttelt. So soll eine US-Fassung der französischen Tragikkomödie "Ziemlich beste Freunde" Anfang 2018 ins Kino kommen und Jack Nicholson möchte in die amerikanische Version von "Toni Erdmann" schlüpfen. Und auch Tom Hanks übernimmt in "Ein Mann namens Ove" eine Rolle, die schon fürs schwedische Kino realisiert wurde. Diese acht Filme beweisen, dass dieses Erfolgskonzept häufig genug aufgeht.

1. Verblendung (2011)

Mit der Millennium-Trilogie hinterließ der früh verstorbene, schwedische Autor Stieg Larsson skandinavische Krimikost vom Feinsten. Nachdem 2009 alle drei Romane – "Verblendung", "Verdammnis" und "Vergebung" – in Schweden zunächst als TV-Version verfilmt wurden, machte sich auch Hollywood blitzschnell an seine eigene Verfilmung. Unter der Regie von David Fincher und mit Stars wie "James Bond"-Darsteller Daniel Craig wurde der Film auch überm großen Teich zum vollen Erfolg. Eine Fortsetzung mit einer neuen Hauptdarstellerin soll 2018 in die Kinos kommen.

Titel der Vorlage: "Män som hatar kvinnor" (2009)
Land: Schweden

2. "The Sound of Music" (1965)

In den USA ist das Filmmusical "The Sound of Music" mit Julie Andrews in der Hauptrolle ein echter Klassiker – in Deutschland und Österreich allerdings immer noch relativ unbekannt. Kein Wunder, denn hierzulande gab es schon 1956 einen eigenen Film über die singende Trapp-Familie, die nach dem Anschluss Österreichs an Hitler-Deutschland in die USA floh. Der Film nach der Biografie von Maria Augusta Trapp war einer der erfolgreichsten Filme der Nachkriegszeit und "The Sound of Music" steht ihm in nichts nach.

Titel der Vorlage: "Die Trapp-Familie" (1956)
Land: Deutschland

3. "Der Duft der Frauen" (1992)

Hollywoodgröße Al Pacino verdankt dem Remake eines italienischen Stoffes seinen bislang einzigen Oscar. In "Der Duft der Frauen" spielt der Darsteller einen erblindeten Colonel im Ruhestand, der ein letztes ausschweifendes Wochenende in New York erleben möchte. Begleitet wird er von dem Stipendiaten Charlie Simms, der über das Wochenende überlegen muss, ob er Mitschüler, die er bei einem Streich beobachtet hat, verpfeift oder schweigt und seinen eigenen Rausschmiss riskiert.

Titel der Vorlage: "Profumo di donna" (1974)
Land: Italien

4. "Vanilla Sky" (2001)

Der spanische Psychothriller "Abre Los Ojos" spielt mit der Wahrnehmung des Zuschauers. Was ist Realität und was ist Traumwelt? Hauptfigur César kann beides nach einem schweren Autounfall, der ihn entstellt hat, nicht mehr unterscheiden.  Das US-Remake "Vanilla Sky" greift die Story des Originals mit Tom Cruise in der Hauptrolle wieder auf. Geblieben ist außerdem die weibliche Hauptdarstellerin in Form von Penélope Cruz. Für die spanische Darstellerin bedeutete das den Durchbruch in Hollywood.

Titel der Vorlage: "Abre Los Ojos" (1997)
Land: Spanien

5. "Twelve Monkeys" (1995)

Dass auch ein Kurzfilm das Zeug zu einer erfolgreichen US-Verfilmung hat, beweist der Science-Fiction-Film "Twelve Monkeys". Er beruht auf dem französischen Kurzfilm "La jetée", der wiederum von Alfred Hitchcocks "Vertigo" inspiriert wurde. Verwirrt? Das ist genau die Geisterverfassung, die auch Zuschauer von "Twelve Monkeys" befällt, in der ein Verbrecher nach einer weltweiten Virus-Pandemie in die Vergangenheit geschickt wird, um das Originalvirus aufzuspüren. Das verstörende Zukunftsszenario war ein voller Erfolg und etablierte sowohl Bruce Willis als auch Brad Pitt als ernsthafte Darsteller.

Titel der Vorlage: "La jetée" (1962)
Land: Frankreich

6. "Stadt der Engel" (1998)

Hollywood hat seine eigenen Regeln und so wird ein Klassiker wie Wim Wenders "Der Himmel über Berlin" in den Händen der Traumfabrik zu einem typischen Liebesfilm, dessen übernatürliche Komponenten – die Liebe zwischen einem Engel und einer Sterblichen – nur Beiwerk zum Schmachten sind. Die poetische Tiefe des Originals erreicht das Remake zu keinem Zeitpunkt. Allerdings vermögen es die Filmemacher dennoch, dem Zuschauer ein paar Tränchen für die tragische Liebesgeschichte zu entlocken.

Titel der Vorlage: "Der Himmel über Berlin" (1987)
Land: Deutschland

7. "Let Me In" (2010)

Gerade im Krimi- oder Horrorgenre bedient sich Hollywood gerne an Vorlagen aus Skandinavien. So auch bei einem schwedischen Horror-Drama, das hierzulande unter dem Titel "So finster die Nacht" begeisterte. Auch das Remake "Let Me In" aus den Staaten, das nur zwei Jahre später folgte, ist gelungen. Vor allem, da es sich nah an seine Vorlage hält, in der ein zwölfjähriger Außenseiter in einem Vampirmädchen eine verwandte Seele findet.

Titel der Vorlage: "Låt den rätte komma in" (2008)
Land: Schweden

8. "Sommersby" (1993)

Das Setting in den Südstaaten der USA gegen Ende des Bürgerkriegs könnte nicht amerikanischer sein. Doch die Geschichte rund um einen Kriegsheimkehrer, dessen Identität Zweifel aufwirft, beruht auf einer französischen Vorlage. Im Original spielt die Handlung im mittelalterlichen Frankreich und Gerard Depardieu übernimmt die Hauptfigur. Beide Versionen waren sehr erfolgreich. Das Original heimste mehrere Césars ein und wurde in der Kategorie beste Kostüme sogar für den Oscar nominiert. "Sommersby" wurde für das Drehbuch mit dem Filmpreis Western Writers of America ausgezeichnet.

Titel der Vorlage: "Le Retour de Martin Guerre" (1982)
Land: Frankreich

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben