Topliste

8 Songs für goldene Herbsttage

Wunderschön und leicht melancholisch: Der Herbst hat seine ganz eigene Atmosphäre – und wir die passende Musik dazu.
Wunderschön und leicht melancholisch: Der Herbst hat seine ganz eigene Atmosphäre – und wir die passende Musik dazu. (©Pexels 2016)

Alle reden über den Sommerhit, aber auch der Herbst verdient seinen eigenen Soundtrack! Schließlich bietet keine andere Jahreszeit diese einzigartige Mischung aus klaren Sonnentagen und der melancholischen Gewissheit, dass der Winter bevorsteht. Dazu passen diese acht Songs zum Tanzen und Träumen.

1. The Verve – "Bitter Sweet Symphony"

Schon vom Songtitel her ist die "Bitter Sweet Symphony" der Britrocker The Verve die Hymne für die bittersüße Jahreszeit. Aber auch musikalisch passt hier alles: Sänger Richard Ashcroft singt unterkühlt und leicht verschnupft über die Gleichförmigkeit des Alltags. Ein stoischer Schlagzeugbeat stapft endlos geradeaus. Und doch lässt eine der wohl berühmtesten Streichermelodien der Pop-Geschichte trotz allem immer wieder die Sonne aufgehen.

2. Tom Waits – "Waltzing Mathilda"

Ein Klavier, ein paar sehnsüchtige Streicher und Tom Waits' einzigartige Reibeisenstimme: Mehr braucht es nicht für den perfekten Soundtrack, um den Blättern im Park beim Fallen zuzuschauen.

3. The Mamas & The Papas – "California Dreaming"

Jaja, schon klar: Im Text heißt es "California dreaming on such a winter's day". Aber "All the leaves are brown" klingt doch nun wirklich mehr nach Herbstspaziergang, als nach Schneefall! Ausgiebige Spaziergänge durch einsame Wälder sind eben auch die ideale Situation, um dieser Hippie-Hymne angemessen Tribut zu zollen: durch ausgiebiges Mitsingen!

4. Green Day – "Wake Me Up When September Ends"

Wenn Green Days "Wake Me Up When September Ends" eines beweist, dann, dass auf jeden verhangenen Regenschauer irgendwann wieder klarer Himmel und Sonnenschein folgen – so wie melancholische Akustikgitarren eben früher oder später wieder den Weg für die nächste rockige E-Gitarren-Salve freimachen müssen.

5. Oasis – "Don't Look Back in Anger"

Entschleunigte Herbsttage sind auch die perfekte Gelegenheit, um endlich seinen Frieden mit alten Fehden und Problemen zu machen – schließlich willst Du den ganzen Ballast ja nicht auch noch mit in den Winter schleppen, oder? Deshalb: Strich drunter, nach vorne schauen und dazu diesen Oasis-Hit ganz laut aufdrehen!

6. Israel Kamakawiwo'ole – "Somewhere Over the Rainbow"

Zugegeben: Trotz seiner schönen Seiten kann einem der Herbst mit der Zeit auch ziemlich aufs Gemüt schlagen. Wenn es mal wieder tagelang regnet und Du zwischen Aufstehen und Schlafengehen kaum Sonne siehst, ist Israel Kamakawiwo'ole sanfte Interpretation des Klassikers "Somewhere Over the Rainbow" genau das Richtige, um die Wolken im Kopf beiseitezuschieben.

7. Earth, Wind & Fire – "September"

Bei diesem Signature-Hit der Funkpop-Legenden Earth, Wind & Fire ist Stillsitzen so gut wie unmöglich. Der Songtitel lässt vermuten: Als effektives Mittel gegen akute Herbsttraurigkeit war "September" von Anfang an geplant!

8. Tori Amos – "Winter"

Irgendwann ist es dann so weit: Die Bäume sind kahl, die Straßen vereist und ohne Winterjacke und Handschuhe gehst Du nicht mehr aus dem Haus. Zeit, sich langsam vom Herbst zu verabschieden und sich ganz auf die kalte Jahreszeit einzulassen – am Besten mit einem Heißgetränk, einer Wolldecke und diesem Song.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben