Topliste

9 Filme, die durch ihr Remake übertrumpft wurden

Der König aller Drogenbosse: Al Pacino lieferte in "Scarface" eine spektakuläre Performance ab.
Der König aller Drogenbosse: Al Pacino lieferte in "Scarface" eine spektakuläre Performance ab. (©picture alliance / United Archives 2017)

Ein Remake ist immer schlechter als das Original? Mitnichten! Hier kommen neun Reboots, die ihre Originale locker in den Schatten stellen.

Zugegeben: Hollywood macht in Sachen Remakes nicht immer einen guten Job. Oftmals fehlt es den Neuauflagen an der Liebe zum Detail, Geschichten treten zugunsten pompöser Inszenierungen in den Hintergrund oder die Hauptrollen sind einfach nur fehlbesetzt. Doch es gibt überaus sehenswerte Ausnahmen, wie diese Liste zeigt.

1. "Ocean's Eleven" (2001)

Na klar, das Original "Frankie und seine Spießgesellen" von 1960 versprüht dank Frank Sinatra und Dean Martin einen ganz besonderen Charme. Das ebenfalls hochkarätig besetzte Remake von Steven Soderbergh mit George Clooney, Brad Pitt und Matt Damon in den Hauptrollen ist allerdings um Längen besser: Die verschachtelt und ziemlich witzig erzählte Story um eine smarte Verbrecherbande, die einen dreifachen Casinoraub plant, ist nahezu perfekt umgesetzt und macht einfach nur Spaß.

2. "True Grit" (2010)

Für "Der Marshal" aus 1969 gewann Hollywoodlegende John Wayne als grimmiger Gesetzeshüter mit Augenklappe einen Oscar. Der Film ist definitiv ein Klassiker des Westerngenres und aus den Filmgeschichtsbüchern nicht mehr wegzudenken. Aber: Joel und Ethan Coen schafften es mit "True Grit" und ihrem unnachahmlichen Regiestil tatsächlich, das Original noch zu toppen. Ebenso genial wie damals John Wayne: Jeff Bridges als US-Marshal, der einem Mädchen hilft, den Mörder ihres Vaters zur Stecke zu bringen.

3. "Die Fliege" (1986)

Ein Meisterwerk des sogenannten Body-Horrors: "Die Fliege" mit Jeff Goldblum als grenzüberschreitender Wissenschaftler basiert auf dem gleichnamigen Science-Fiction-Film von 1958. Während das Original naturgemäß mittlerweile etwas altbacken und unfreiwillig komisch wirkt, ist das spektakuläre Remake auch nach Jahren immer noch beklemmend und verstörend.

4. "Departed – Unter Feinden" (2006)

Nachdem Martin Scorsese zuvor sechsmal für einen Oscar als bester Regisseur nominiert gewesen war, schlug mit "Departed" endlich seine Stunde: Er gewann seinen ersten Academy Award. Sein genialer Cop-und-Mafia-Thriller mit Leonardo DiCaprio, Matt Damon und Jack Nicholson geht auf den chinesischen Gangsterfilm "Infernal Affairs" (2002) zurück, den Filmliebhaber ebenfalls unbedingt gesehen haben sollten.

5. "Dawn of the Dead" (2004)

"Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kommen die Toten auf die Erde zurück": Mit "Dawn of the Dead", auch "Zombie" genannt, schuf George A. Romero einen Meilenstein des Horrorgenres, der Zombie-Action mit Gesellschaftskritik verband. Das gleichnamige Remake von Zack Snyder steht dem in nichts nach, kommt allerdings mit einer zeitgemäßen Inszenierung, die retrospektiv nicht ganz so albern wirkt, noch überzeugender daher.

6. "Heat" (1995)

Wer hätte das gedacht? 1989 drehte Michael Mann den wenig gelungenen Film "L.A. Takedown" fürs US-amerikanische Fernsehen. Zum Glück bekam der Regisseur eine zweite Chance und brachte sechs Jahre später mit "Heat" ein Remake des gefloppten TV-Piloten ins Kino. Der packende Thriller mit Robert De Niro und Al Pacino um skrupellose Bankräuber ist vielleicht das beste Werk des Filmemachers.

7. "Der Blob" (1988)

Igitt! 1958 schockte "Der Blob", eine schleimartige außerirdische Lebensform, das damalige Kinopublikum. Wie manch anderer Film aus vergangenen Jahrzehnten wirkt das Original mit Steve McQueen inzwischen ziemlich skurril. Das Remake ist da schon "erwachsener" und schlicht besser, fand Ende der 80er-Jahre allerdings nur wenig Beachtung.

8. "Das Ding aus einer anderen Welt" (1982)

Anders der Horror-Science-Fiction-Thriller "Das Ding aus einer anderen Welt", mit dem John Carpenter endgültig zu einem der gefragtesten Regisseure der damaligen Zeit aufstieg. Auch heute noch lässt der Film über ein außerirdisches Wesen in der Antarktis durch etliche Schockmomente den Zuschauern das Blut in den Adern gefrieren – kein Vergleich zum mittelmäßigen und vergleichsweise harmlosen Original von 1951.

9. "Scarface" (1983)

Howard Hawks' Klassiker "Scarface" über einen aufsteigenden Gangsterboss – und seinen tiefen Fall – setzte 1932 neue Genremaßstäbe. Es ist vor allem der genialen darstellerischen Leistung von Al Pacino als überheblicher und völlig zugekokster Drogenkönig zu verdanken, dass das Remake von Brian De Palma noch besser ist. In diesem Sinne: "Say hello to my little friend!"

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben