Topliste

"ALF": Das machen die 5 Schauspieler heute

Alf versuchte es immer wieder, die Katze der Tanners zu verspeisen – zum Glück ohne Erfolg.
Alf versuchte es immer wieder, die Katze der Tanners zu verspeisen – zum Glück ohne Erfolg. (©dpa - Bildarchiv 2017)

Eine schallende Lache und ein riesiger Appetit auf Katzen: Das waren die Markenzeichen eines der größten TV-Stars der 1980er-Jahre. Der zottelige braune "ALF", kurz für "außerirdische Lebensform", brachte von 1986 bis 1990 seine irdische Gastgeberfamilie Tanner regelmäßig zur Verzweiflung. Um die "ALF"-Schauspieler ist es still geworden – was machen sie heute?

"ALF" brachte es immerhin auf 102 Episoden in vier Staffeln sowie einen Fernsehfilm, zwei Zeichentrickserien und einige Hörspiele. In den späten 80ern kam kaum ein Kinderzimmer ohne Plüschfigur des flauschigen wie bissigen Aliens aus. Gordon Shumway, so Alfs richtiger Name, stammt eigentlich vom Planeten Melmac. Von dem musste er aber wegen einer verheerenden Atomkatastrophe fliehen und legte mit seinem Raumschiff eine Bruchlandung in der Garage einer Normalofamilie in einem Vorort von Los Angeles hin.

Fortan musste die anfangs fünfköpfige Familie Tanner ihren ungewollten Besucher vor den Behörden und neugierigen Nachbarn verstecken, da ihm sonst der sichere Tod durch Alien-Autopsie drohte. Mit dem anarchischen und chaotischen Verhalten ihres interstellaren Gastes kamen die Tanners derweil unterschiedlich gut zurecht. Familienoberhaupt Willie Tanner (Max Wright) verband schnell eine Hassliebe mit Alf, mit Mutter Kate (Anne Schedeen) zoffte sich das hüfthohe Fellknäuel fast ausschließlich. Zu den Kindern Lynn (Andrea Elson) und Brian (Benji Gregory) hatte Alf aber sofort einen guten Draht.

Den "ALF"-Schauspielern blieb nach dem abrupten Ende der Serie aber der große Durchbruch im TV- oder Filmgeschäft verwehrt. Einige ereilte sogar ein ziemlich tragisches Schicksal.

1. Brian Tanner alias Benji Gregory

Der jüngste Tanner-Spross wurde vom 1978 geborenen Benji Gregory gespielt. Gregory stammt zwar aus einer Schauspielerfamilie (Vater, Onkel und Schwester standen alle vor der Kamera), hatte nach dem Ende von "ALF" aber nur noch kleine Gastauftritte in Serien wie "T.J. Hooker" oder "Das A-Team". Dazu kamen ein paar Jobs als Synchronsprecher. Er schrieb sich an der Academy of Art University ein und war danach sogar kurz bei der US-Armee, musste diese aber aus gesundheitlichen Gründen wieder verlassen.

Heute lebt er mit seiner Frau in Arizona. Laut eigenen Aussagen hat er zwar noch Interesse am Entertainmentbusiness, will aber nicht mehr selbst schauspielern. Er bereue seine "ALF"-Karriere zwar nicht, sei aber froh gewesen, als die Serie damals abgesetzt wurde.

2. Lynn Tanner alias Andrea Elson

Auch die Darstellerin der Tanner-Tochter hat sich aus dem Medienzirkus zurückgezogen. Andrea Elson ist heute 48 und heißt seit ihrer Hochzeit mit einem "ALF"-Produktionsassistenten 1993 mit Nachname Hopper, das Paar hat zwei Kinder. Auch sie nahm nach ihrer frühen Serienkarriere nur noch sporadisch Gastrollen und TV-Jobs bis zur Mitte der 1990er-Jahre an, etwa bei "Eine schrecklich nette Familie" oder "Eine starke Familie".

Heute arbeitet sie als Yoga-Lehrerin in ihrem eigenen Studio in Kalifornien und hat sogar einen Twitter-Account, den sie allerdings schon seit Mitte 2016 nicht mehr zu nutzen scheint.

3. Kate Tanner alias Anne Schedeen

Die fürsorgliche, aber auch oft kratzbürstige Mutter Kate Tanner gab Anne Schedeen ziemlich überzeugend. Immerhin bringt es die heute 68-Jährige auf die zweitlängste TV-Karriere der Tanner-Familie, wenn auch wie ihre Kollegen nur in Serien und Fernsehfilmnebenrollen. Sie war etwa in "Für alle Fälle Amy" und "Mord ist ihr Hobby" zu sehen. Schedeen ist verheiratet und hat eine 1989 geborene Tochter – die Schwangerschaft wurde auch in die Handlung der Serie eingebaut.

Heute arbeitet sie als Designerin. Ein seltenes Interview über ihre "ALF"Zeit gab sie 2015 dem bulgarischen Fernsehen:

4. Willie Tanner alias Max Wright

Laut Anne Schedeen hatte Max Wright alias Willie Tanner zum Ende der Serie hin die Schnauze voll von "ALF". Nach ihrer Aussage verschwand er sofort vom Set, als die finale Serienszene abgedreht war, ohne sich zu verabschieden. "Es ging ihm offensichtlich nicht gut", sagt seine Kollegin, und es sollte auch nicht besser werden. Der heute 74-Jährige hatte zwar die meisten TV-Auftritte nach dem "ALF"-Ende, kam aber aus den Negativschlagzeilen nicht mehr raus.

1995 erkrankte er an Krebs, wurde in den Jahren danach immer wieder unter Alkoholeinfluss am Steuer festgenommen. Ein US-Boulevardblatt berichtete von einem Video, in dem Wright zu sehen ist, wie er mit zwei obdachlosen Männern Crack raucht und dann mit ihnen Sex hat. Die letzten Paparazzi-Fotos von 2015 zeigen ihn ausgemergelt und abgehalftert vor seinem Apartment in Kalifornien. Max Wright ist angeblich weiterhin mit seiner Frau Linda verheiratet, das Paar hat zwei erwachsene Kinder.

5. Alf alias Michu Meszaros (deutsche Stimme: Tommi Piper)

Wann immer Ganzkörperaufnahmen von Alf benötigt wurden, schlüpfte der aus Ungarn in die USA eingewanderte Michu Meszaros in das Kostüm des kleinen Fellzottels. Der nur 83 Zentimeter große Mezaros arbeitete zu dem Zeitpunkt bereits als Stuntman und Zirkusdarsteller. Ihm zu Ehren benannte die Stadt Hawthorne in Kalifornien ihre kürzeste Straße "Michu Lane". Er starb mit 76 Jahren im Juni 2016, nachdem er sich von einem zuvor erlittenen Schlaganfall nie ganz erholte.

In Deutschland erkennt jeder Alf-Fan aber natürlich sofort seine unnachahmliche Reibeisenstimme, beigesteuert vom Synchronsprecher Tommi Piper. Er war unter anderem auch die deutschen Stimme Nick Noltes und Tony Danzas, bekannt als Tony Micelli aus der Sitcom "Wer ist hier der Boss?". Zudem absolvierte er nach dem "ALF"-Ruhm auch einige Gastrollen vor der Kamera und ist als Musiker aktiv.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben