Alle 5 "Transformers"-Filme in der richtigen Reihenfolge

Bumblebee steht mit seinem Solofilm schon in den Startlöchern.
Bumblebee steht mit seinem Solofilm schon in den Startlöchern. (©Paramount Pictures Germany 2017)
Jutta Peters Wartet noch immer auf ihren Brief aus Hogwarts. Erwägt alternativ eine Laufbahn bei den Avengers.

"Ich bin Optimus Prime, und ich sende diese Botschaft, an alle Autobot-Fans, die nach der wahren 'Transformers'-Reihenfolge suchen ..." – okay zugegeben, diesen finalen Satz hat es so in Michael Bays Alienroboter-Franchise nie gegeben. Wir haben für Dich trotzdem noch einmal alle Filme der Kinoreihe chronologisch geordnet.

1. "Transformers"

Den Anfang macht der einzige Teil der "Transformers"-Filme-Reihenfolge ohne dramatischen Untertitel. In dem Leinwanddebüt der außerirdischen Gestaltwandler vom Planeten Cybertron trafen Shia LaBeouf und Megan Fox als Sam und Mikaela als erste Menschen auf Optimus Prime, Bumblebee und Co.

  • Erscheinungsjahr: 2007
  • Fun Fact: Um Assoziationen mit "Herbie" zu vermeiden, änderte "Transformers"-Filmemacher Michael Bay Bumblebees Auto-Form von einem VW Käfer zu einem Chevrolet Camaro. In Anspielung auf die ursprüngliche Form erscheint jedoch im finalen Film ein Beetle neben Bee beim Autohändler – und wird von dem Autobot unsanft aus dem Rennen um Sam Witwickys Gunst gedrängt.

2. "Transformers: Die Rache"

Der Plot von "Transformers: Die Rache" (ja, es gibt einen) setzt rund zwei Jahre nach dem ersten Film ein. Die Autobots arbeiten mit den US-Streitkräften zusammen und Sam beginnt sein Studium am College – und dann geht dank der Decepticons einmal mehr alles den Bach runter. Neben der eigentlichen Handlung steht in "Transformers 2" vor allem das Thema Produktplatzierung im Vordergrund: Laut IMDb tummelten sich satte 47 Produkte gegen Bezahlung auf der Leinwand.

  • Erscheinungsjahr: 2009
  • Fun Fact: Hingeschaut! In Sams Zimmer im College-Wohnheim hängt ein Poster von "Bad Boys II", einem weiteren Film von Michael Bay.

3. "Transformers: Die dunkle Seite des Mondes"

Es gibt eine neue Frau an der Seite von Sam Witwicky: Carly (Rosie Huntington-Whiteley). Laut Informationen von The Guardian kickte Regie-Altmeister und "Transformers"-Produzent Steven Spielberg die bisherige weibliche Hauptdarstellerin Megan Fox höchstpersönlich aus dem Cast, nachdem diese Regisseur Michael Bay mit Hitler verglich.

  • Erscheinungsjahr: 2011
  • Fun Fact: Bevor die Britin Huntington-Whiteley den Part der Carly bekam, wurde er bereits Blake Lively angeboten, die allerdings aufgrund der laufenden Dreharbeiten zur Hitserie "Gossip Girl" ablehnte.

4. "Transformers: Ära des Untergangs"

Wer als "Transformers"-Fan alle Teile der Reihenfolge nach guckt, wird spätestens beim vierten Film mit einem starken Bruch konfrontiert. Statt dem Studenten Sam Witwicky jagt nun der Schrauber und selbst ernannte Erfinder Cade Yeager (Mark Wahlberg) mit den Autobots um den Globus. Oh, und das neue Team entdeckt eine wirklich uralte Generation von Transformers: die Dinobots.

  • Erscheinungsjahr: 2014
  • Fun Fact: Action pur! Satte 70 Minuten des finalen Films werden von Action-Sequenzen in Anspruch genommen.

5. "Transformers: The Last Knight"

Eigentlich müsste dieser "Transformers"-Film, was die chronologische Reihenfolge betrifft, zweigeteilt aufgeführt werden. Denn: In seinem vorläufig letzten Ableger der Reihe entführt Michael Bay die Zuschauer in zahlreichen Sequenzen in die Vergangenheit. So erfahren wir, dass die Alienroboter schon seit Jahrhunderten Dauergäste auf der Erde sind und unter anderem mit der Artussage in Verbindung stehen – und der letzte echte Ritter tritt nun in der Neuzeit zum Kampf an.

  • Erscheinungsjahr: 2017
  • Fun-Fact: Liam Garrigan, der in "The Last Knight" den König Artus verkörpert, spielte den sagenumwobenen Herrscher bereits in der Fantasyserie "Once Upon a Time – Es war einmal …"

Abseits der "Transformers"-Filme von Bay: "Bumblebee"

Nach fünf Filmen ist es Zeit für etwas Neues ... – oder für ein Spin-off. Beim Dreh zum kommenden Ableger "Bumblebee", der außerhalb der bisherigen "Transformers"-Reihenfolge und -Filme von Michael Bay angesiedelt ist, nimmt Travis Knight ("Die Boxtrolls") im Regiestuhl platz, während "Pitch Perfect 3"-Star Hailee Steinfeld in die weibliche Hauptrolle schlüpft. Um auf Nummer sicher zu gehen, spielt das Prequel zudem in den 1980er-Jahren, dem Jahrzehnt, das spätestens seit "Stranger Things" wieder voll angesagt ist.

  • Kinostart: 20. Dezember 2018
  • Fun-Fact: Back to the roots! Wie in der Serie von 1984 wird Bumblebees alternative Form im kommenden Spin-off ein gelber VW Käfer sein.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Primetime

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben