Topliste

Alle 9 "X-Men"-Filme in der richtigen Reihenfolge

Zeitsprünge und zahlreiche Handlungsstränge mischen die Karten für die X-Men immer wieder neu.
Zeitsprünge und zahlreiche Handlungsstränge mischen die Karten für die X-Men immer wieder neu. (©Twentieth Century Fox Home Entertainment 2017)

Die "X-Men"-Filme locken immer wieder unzählige Besucher in die Kinos. Doch wer die Sci-Fi-Streifen einmal in Ruhe zu Hause – und vor allem in der richtigen Reihenfolge – anschauen will, wird vor eine echte Herausforderung gestellt: Inzwischen ist es alles andere als einfach, bei den ganzen Zeitsprüngen und verschiedenen Handlungssträngen den Überblick zu behalten. Hier naht die Rettung.

Wer die "X-Men"-Filme schon immer einmal in der inhaltlich korrekten Reihenfolge sehen wollte – unabhängig von ihrem Release-Datum –, muss schnell feststellen, dass es gar nicht so leicht ist, den Zeitstrang der Marvel-Blockbuster zu entwirren. Spätestens "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit" wirft alles durcheinander. Diese Liste versucht, etwas Licht ins Dunkel zu bringen. Einzige Einschränkung: "Deadpool" bleibt in dieser Reihenfolge außen vor, da der Söldner mit der großen Klappe geflissentlich alle Geschehnisse der "X-Men"-Reihe ignoriert.

1. "X-Men: Erste Entscheidung"

Dieser Film ist ein Prequel zur späteren "X-Men"-Reihe und beleuchtet vor allem den Werdegang von Mystique, Professor X, Beast und Magneto. Im Verlauf von "Erste Entscheidung" erfahren die Menschen zudem von der Existenz der Mutanten – und aus Angst vor ihnen entwickelt sich der Konflikt, der sich durch alle späteren "X-Men"-Filme zieht.

2. "X-Men Origins: Wolverine"

Der erste Teil der "Wolverine"-Trilogie erzählt die Vorgeschichte des Alter Egos von Logan. So sehen die Zuschauer unter anderem, wie Wolverine zu seinen Adamantium-Krallen kommt und weshalb er sein Gedächtnis verliert.

3. "X-Men"

Mit dem Kinostart von "X-Men" im Jahr 2000 nahm der Hype um die Mutanten-Reihe seinen Anfang. Gemeinsam muss sich das Team um Professor X in dem Film Magneto entgegenstellen – einem einstigen engen Freund des Professors. Magneto will mithilfe einer echten Albtraum-Maschine führende Politiker künstlich mutieren lassen. Auf diese Weise will Magneto eine Gleichberechtigung von Menschen und Mutanten erreichen.

4. "X-Men 2"

Nach einem Anschlag auf den US-Präsidenten durch einen Mutanten, der im letzten Moment vereitelt werden kann, eröffnen die Menschen unter dem Kommando von William Stryker den Krieg gegen die Mutanten. Stryker entführt Professor X, um mit seiner Fähigkeit und Cerebro alle Mutanten auszulöschen. Somit sehen sich die X-Men gezwungen, eine Allianz mit Magneto und seinen Anhängern zu bilden, um Stryker zu stoppen – Magneto verfolgt jedoch seine ganz eigenen Ziele.

5. "X-Men: Der letzte Widerstand"

In "Der letzte Widerstand" stehen sich erneut Magneto und Professor X gegenüber. Während die Menschen ein vermeintliches "Heilmittel" gegen jegliche Mutationen entwickeln, kehrt die totgeglaubte Jean zurück – doch schnell stellt sich heraus, dass aufgrund der Ereignisse in "X-Men 2" ihre zweite Persönlichkeit Phoenix  zu Tage tritt. Der finsteren Version der Telepathin fallen im Laufe des Films gleich mehrere X-Men zum Opfer.

6. "Wolverine: Weg des Kriegers"

Nach den tragischen Ereignissen aus "Der letzte Widerstand" zieht sich Wolverine von den restlichen X-Men zurück. Als er allerdings an das Totenbett eines alten Bekannten gerufen wird, gerät er einmal mehr zwischen die Fronten. Während eines besonders heftigen Kampfes verliert er sogar seine Adamantium-Klauen – ein Detail, das die folgenden "X-Men"-Filme jedoch völlig außer Acht lassen.

7. "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit"

Hier wird die bis dato relativ eindeutige Reihenfolge der "X-Men"-Filme kompliziert. Denn: Wolverine reist im Auftrag von Professor X und Magneto zurück in die Vergangenheit, um Mystique daran zu hindern, Bolivar Trask zu ermorden, den Schöpfer der Riesenroboter namens Sentinels, die gegen die Mutanten in den Krieg ziehen. Wolverine erfüllt seinen Auftrag, wodurch es den Krieg in der Zukunft niemals gibt – die gesamte Vergangenheit ändert sich. Heißt: Vergiss Punkt 2 bis 6 auf dieser Liste. "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit" hat die bisherige Reihenfolge der "X-Men"-Filme komplett über den Haufen geworfen. Sogar Jean und Cyclops erfreuen sich in der neu geschaffenen, alternativen Zukunft nun wieder bester Gesundheit.

8. "X-Men Apocalypse"

Diese alternative Happy-End-Zukunft wird in "X-Men Apocalypse" jedoch erneut komplett verworfen. Der Film knüpft direkt an "Erste Entscheidung" und "Zukunft ist Vergangenheit" an, greift aber auch Jeans zweite Persönlichkeit Phoenix auf. Zusammen mit Mystique, Cyclops, Nightcrawler und Quicksilver stellt sie sich in einem spektakulären Kampf dem ersten Mutanten, Apocalypse, der die Menschheit mit seinen zahlreichen Kräften unterwerfen will.

9. "Logan"

2029 gibt es die X-Men nicht mehr. Wolverine ist einer der wenigen verbliebenen Mutanten. Vereinsamt und alternd spürt der Held mit den unzerstörbaren Krallen nach und nach, wie seine Fähigkeit zur Selbstheilung nachlässt. Einzig der lichtempfindliche Mutant Caliban und ein altersschwacher Professor X sind ihm noch als Gefährten geblieben. Als er jedoch auf die junge Mutantin Laura trifft, muss sich Logan noch einmal ins Gefecht stürzen. Der Streifen mit R-Rating bildet einen blutigen Abschluss: Ganze neun "X-Men"-Filme lang mimte Hugh Jackman Wolverine – "Logan" soll sein letzter Auftritt als Krallenmann sein.

Neueste Artikel zum Thema 'X-Men'

close
Bitte Suchbegriff eingeben