Übersicht

Augen auf! Hast Du diese 7 Dinge im "Captain Marvel"-Trailer bemerkt?

Mit "Captain Marvel" steht den Kinogängern noch vor "Avengers 4" das Debüt einer neuen Heldin bevor – und jetzt gibt es auch endlich einen offiziellen Trailer zur Comicverfilmung. Wir haben den knapp zweiminütigen Clip ganz genau unter die Lupe genommen und wollen Dir nun einige Momentaufnahmen präsentieren, die Dir bislang vielleicht entgangen sein könnten.

1. Bruchlandung in den 1990er-Jahren

Ein kleiner Wink an alle Kinder der 1990er-Jahre: Carol Danvers "landet" ausgerechnet in einer Videothek. (© 2018 YouTube / Marvel Deutschland)

Gleich zu Beginn des Trailers platzt Captain Marvel quasi mit der Tür ins Haus. Naja, genau genommen, mit der Zimmerdecke, denn die Heldin absolviert eine waschechte Bruchlandung – und das ausgerechnet in einer Filiale von "Blockbuster Video", einst eine der größten Videotheken-Ketten der USA. In dieser Szene schreit wirklich alles: Willkommen in den 1990er-Jahren! Deutlicher hätten die Filmemacher den Fans wohl nicht in Erinnerung rufen können, dass "Captain Marvel" ein Prequel ist.

2. Hala

Wirklich viel von Hala bekamen wir im Trailer noch nicht zu sehen, aber was wir sahen, ist vielversprechend! (© 2018 YouTube / Marvel Deutschland)

Des Weiteren gewährt uns der Trailer einen ersten Blick auf den Heimatplaneten der Kree: Hala. Erwähnt wurde der Planet bereits in "Guardians of the Galaxy", doch wirklich zu sehen bekamen die Fans des Marvel Cinematic Universe ihn bislang nie. Nach dem Abstecher von Thanos und Gamora zum Planeten Vormir in "Avengers: Infinity War" wird der Marvel-Kosmos somit nun erneut erweitert.

3. Gedächtnisverlust

Wer verändert hier Captain Marvels Erinnerungen? (© 2018 YouTube / Marvel Deutschland)

Ganz nebenbei stellt der Trailer zudem klar: "Captain Marvel" wird keine 08/15-Origin-Story. Stattdessen scheint Carol Danvers selbst ihre Vergangenheit und ihre irdische Herkunft vergessen zu haben und entdeckt diese nun zusammen mit dem Zuschauer in Form von Flashbacks neu. "Ich habe ständig diese ... – Erinnerungen. Blitzartig. Ich glaube, ich habe hier mal gelebt", grübelt die Titelheldin im Trailer. Kurz darauf sehen wir Carol kopfüber in einer Maschine hängen, während offenbar ihr Gedächtnis bearbeitet wird. Bleibt nur die Frage: Wer hat am Kopf von Captain Marvel herumgepfuscht?

In einer Comic-Version über Captain Marvels Ursprung verliert Carol ihr Gedächtnis, je mehr sie ihre Kräfte einsetzt. Später stellt sich heraus, dass diese negative Kopplung absichtlich vom Kree-Kommandeur und Captain-Marvel-Rivalen Yon-Rogg verursacht wurde – möglicherweise der Part von Jude Law? Schließlich wird um dessen Rolle noch immer ein großes Geheimnis gemacht.

4. Secret Invasion

Nette alte Dame? Der Schein kann trügen ... (© 2018 YouTube / Marvel Deutschland)

Zack! Statt mit knallharten Rivalen wie dem Marvel-Oberschurken Thanos prügelt sich Captain Marvel im ersten Trailer zu ihrem Solofilm mit einer älteren Dame. Wer jedoch die "Secret Invasion"-Storyline aus den Comics kennt, weiß: Bei der "netten alten Dame" handelt es sich vermutlich in Wahrheit um einen getarnten Skrull, einen außerirdischen Gestaltwandler. Mit dieser Alien-Rasse führen die Kree, zu denen auch Kree-Mensch-Hybrid Carol Danvers zählt, schon ewig Krieg. Bestärkt wird dieser "Mehr Schein als Sein"-Verdacht durch die Skrulls, die direkt vor der Fausthieb-Szene im Trailer zu sehen sind ...

5. Ronan, der Ankläger

Auf welcher Seite wird Ronan, der Ankläger, in "Captain Marvel" stehen? (© 2018 YouTube / Marvel Deutschland)

Wir wussten ja bereits, dass Lee Pace als Kree-Krieger Ronan in "Captain Marvel" zurückkehren würde. Doch den Schurken aus "Guardians of the Galaxy" tatsächlich seelenruhig auf die Erde herabblicken zu sehen, hat doch irgendwie etwas Unheimliches an sich.

6. Agent Coulson is back!

In den 90er-Jahren durfte auch Agent Coulson noch quicklebendig an vorderster Front mitmischen. (© 2018 YouTube / Marvel Deutschland)

Und Ronan ist nicht der einzige alte Bekannte, auf den wir im Trailer einen Blick erhaschen dürfen: Agent Coulson ist zurück! Zur Erinnerung: Der S.H.I.E.L.D.-Agent ist in "Marvel's The Avengers" (2012) draufgegangen, nur um in der Marvel-Serie "Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D." von Fury klammheimlich wiederbelebt zu werden. Seitdem haben die Kinogänger den Fanliebling nicht mehr zu Gesicht bekommen – bis jetzt!

7. Der Pager ...

Bei Fury piept es – sowohl in "Infinity War" als auch in "Captain Marvel" ... (© 2018 YouTube / Marvel Deutschland)

Apropos "alter Bekannter": Auch beim Anblick eines kleinen, unscheinbaren Geräts dürften alle Marvel-Fans sofort hellwach werden. Der junge, zweiäugige Nick Fury zückt nämlich bereits im Trailer ebenjenen Pager, der Jahre später in modifizierter Form während der Ereignisse aus "Avengers: Infinity War" eine wichtige Rolle spielen soll.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben