Ratgeber

Aus diesen 12 Kinofilmen wurden TV-Serien

Die Serie "Bates Motel" basiert auf dem Klassiker "Psycho".
Die Serie "Bates Motel" basiert auf dem Klassiker "Psycho". (©Facebook/BatesMotelAETV )

Nicht immer müssen TV-Serien einen Roman oder ein Comic als Vorlage haben. Oftmals dienen auch Filme als Grundlage für eine Umsetzung im Fernsehen – so wie diese folgenden 12 Beispiele.

1. "Bates Motel"

Mit "Psycho" schrieb Alfred Hitchcock 1960 Filmgeschichte und die Duschszene ist inzwischen legendär. Der Horrorfilm inspirierte allerdings 2013 auch eine eigenständigen Serie: "Bates Motel" widmet sich seit nun mehr fünf Staffeln der Vorgeschichte von Protagonist Norman Bates, der auf beeindruckende Weise von Freddie Highmore verkörpert wird. In die Rolle seiner Mutter Norma schlüpft Vera Farmiga.

2. "Fargo"

Wenn die Coen-Brüder einen Film machen, kann man sich sicher sein, dass etwas Geniales dabei herauskommt. So auch 1996, als sie in "Fargo" die Geschichte der schwangeren Polizistin Marge Gunderson erzählten, die in der verschneiten Kleinstadt Fargo in einem Entführungsfall ermitteln muss. Noah Hawley adaptierte die Grundidee 2014 für das Fernsehen und blieb dem subtilen Humor der Coen-Brüder in seiner Krimiserie treu.

3. "Hannibal"

"Das Schweigen der Lämmer", der fünffach ausgezeichnete Psychothriller mit Anthony Hopkins und Jodie Foster, basiert ursprünglich auf den Büchern von Thomas Harris. Doch die Story ist so fesselnd, dass mehrere Fortsetzungen folgten und von 2013 bis 2015 von Bryan Fuller auch für das Fernsehen konzipiert wurden. In der Rolle des mordenden Dr. Hannibal Lecter mit Vorliebe für Menschenfleisch brilliert Dänemarks Exportschlager Mads Mikkelsen. Vor allem die Beziehung des Psychiaters zu seinem Patienten Will Graham steht im Fokus der Serie.

4. "Westworld"

Schriftsteller Michael Crichton hat nicht nur die Geschichte hinter "Jurassic Park" erfunden, sondern auch zu "Westworld" – einem Science-Fiction-Film, der auf den gleichnamigen Roman des Autors basiert. In einer Art Freizeitpark können menschliche Besucher in ein anderes Zeitalter abtauchen und gegen Androiden kämpfen, ohne dabei verletzt zu werden – bis es zu einer Fehlfunktion kommt. Noch 2016 soll von HBO eine gleichnamige TV-Serie zum Film mit namhaften Schauspielern anlaufen: Anthony Hopkins, Ed Harris, Thandie Newton und James Marsden geben sich unter anderem die Ehre.

5. "Scream"

1996 versetzte der Mann mit der schreienden weißen Maske mehrere Teenager in Angst und Schrecken. Nachdem er ihnen auflauerte und ein perfides Katz-und-Maus-Spiel spielte, brachte er sie letztendlich um. Der Film ist inzwischen Kult, die Umsetzung als Serie folgte 2015 und hat inzwischen schon zwei Staffeln.

6. "12 Monkeys"

Dass Bruce Willis mehr als nur seine ikonische Actionrolle in der "Stirb langsam"-Reihe beherrscht, stellte er in dem Science-Fiction-Film "12 Monkeys" unter Beweis. Obwohl der Film von Kritikern gelobt wurde, dauerte es 20 Jahre, bis die post-apokalyptische Zukunft ihren Weg als Serie ins Fernsehen schaffte.

7. "From Dusk Till Dawn"

1996 ging George Clooney in "From Dusk Till Dawn" gemeinsam mit Quentin Tarantino auf Vampirjagd. Nicht nur der Film, auch der Soundtrack ist inzwischen Kult – ebenso der sexy Schlangentanz von Salma Hayek. Seit 2014 durchforsten die Gecko-Brüder in der gleichnamigen TV-Serie ihr Umfeld nach den Blutsaugern.

8. "96 Stunden"

 "96 Stunden" kommt im Herbst 2016 auch als TV-Serie. fullscreen
"96 Stunden" kommt im Herbst 2016 auch als TV-Serie. (©Twitter/TakenNBC )

In seiner Rolle als rachsüchtiger Vater auf der Suche nach seiner Tochter bewies Liam Neeson in "96 Stunden" eindrucksvoll, dass er für knallharte Action noch lange nicht zu alt ist. Die Filmreihe bestand am Ende aus drei erfolgreichen Filmen, weshalb eine TV-Umsetzung nicht lange auf sich warten ließ. In die Rolle des CIA-Agenten Bryan Mills schlüpft allerdings nicht mehr der nordirische Hollywoodstar, sondern sein Landsmann Clive Standen. "Taken" wird voraussichtlich im Herbst 2016 im Fernsehen anlaufen.

9. "Armee der Finsternis"

Was tun, wenn man plötzlich ins Mittelalter katapultiert wird und dann auch noch eine ganze Armada an Untoten zu bekämpfen hat? Bruce Campbell aka Ash kann in "Armee der Finsternis" aus dem Jahr 1992 ein Lied davon singen. 2015 feierte der Film als TV-Serie sein Comeback – dieses Mal unter dem Titel "Ash vs. Evil Dead" – zur Freude der Fans wieder mit Bruce Campbell.

10. "Ohne Limit"

Wie es ist, wenn man dank einer Pille satte 100 Prozent seines Gehirns nutzen kann, zeigte Regisseur Neil Burger 2011 in dem Science-Fiction-Thriller "Ohne Limit" mit Bradley Cooper in der Hauptrolle. Die Story bot so viel Potenzial, dass seit 2015 eine Umsetzung für das TV unter dem Titel "Limitless" existiert. Sie setzt vier Jahre nach Filmplot an.

11. "Minority Report"

In "Minority Report" inszenierte Steven Spielberg 2002 eine Welt, in der es keine kriminellen Handlungen mehr gibt. Wieso? Die Polizei erfährt dank drei sogenannten Precogs bereits vor den Verbrechen davon und kann sie entsprechend im Keim ersticken. Stoff wie dieser hat Filme- und Serienmacher schon immer begeistert. 2015 folgte eine TV-Adaption des Blockbusters, die zehn Jahre danach spielt. Sie dreht sich um einen der Precogs, der versucht ein ganz normales Leben zu führen – doch nach wie vor von Visionen heimgesucht wird.

12. "Wet Hot American Summer"

Im Kino konnte "Wet Hot American Summer" 2001 nicht punkten und dennoch wurde die Romantik-Komödie über die Jahre zum Kultfilm. Und siehe da: Auf den späten Erfolg folgte 2015 eine TV-Serie, die exklusiv von Netflix produziert wurde. Das Beste daran: Mit Bradley Cooper, Paul Rudd, Michael Ian Black und Co. war sogar der originale Cast wieder mit von der Partie.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben