menu

"Beam mich hoch, Scotty!": Serien- und Film-Highlights mit Simon Pegg

Simon Pegg Paul
Aaaaaaaaaahhhhhhhhh!!!!! Bild: © Wilson Webb/Universal Studios 2020

Simon Pegg ist Vollblut-Brite, das ist jedem seiner Filme anzumerken. Trotzdem – oder gerade deswegen – hat er inzwischen den Sprung nach Hollywood geschafft und mischt seit 2005 bei den ganz großen Produktionen mit. Wer kann schon behaupten, in gleich drei millionenschweren Franchise-Reihen mitzuspielen!? Hier sind die Highlights von Simon Pegg.

"Spaced" (1999-2001)

Während der Durchbruch von Simon Pegg hierzulande erst mit "Shaun of the Dead" kommt, ist er in seiner Heimat Ende der 1990er-Jahre schon längt bekannt. Als er in der Deutschland viel zu unbekannten Sitcom "Spaced" mitspielt, ist er in Großbritannien bereits viele Jahre im Geschäft.

Auch wenn "Spaced" 20 Jahre auf dem Buckel hat, ist die Serie unbedingt einen Blick wert. Die Show feiert Nerds schon lange, bevor Sheldon, Leonard und die anderen "Big Bang Theory"-Schlaubischlümpfe auf dem Bildschirm erscheinen. Ein Muss für alle, die Simon Pegg lieben und bissigen schwarzen Humor feiern.

"Spaced" Jetzt kaufen bei

"Cornetto"-Trilogie (2005-2013)

  • "Shaun of the Dead" (2005)
  • "Hot Fuzz – Zwei abgewichste Profis" (2007)
  • "The World's End" (2013)

Wenn Simon Pegg und Nick Frost in einer Produktion mitspielen, kann dabei nichts Schlechtes herauskommen. Sie haben sogar gleich drei Filme zusammen gedreht, die zwar so gar nicht miteinander zusammenhängen, aber dennoch als "Cornetto-Trilogie" bekannt sind. Wobei: Ganz ohne Gemeinsamkeiten sind die Filme dann doch nicht.

Was alle drei Filme, die zwischen 2005 und 2013 entstanden sind, eint: eine schräge Story, skurrile Charaktere, teils schwarzhumorige Dialoge – und die Best Buddys Simon Pegg und Nick Frost. Braucht es noch mehr Überzeugungsarbeit? Nee, eben! Die Trilogie gehört somit in jedes Heimkino-Regal eines Filmfans.

Cornetto-Trilogie Jetzt kaufen bei

"Mission: Impossible"-Reihe (ab Teil 3, 2006)

Seit 2006 und "Mission: Impossible III" ist Simon Pegg Teil eines der erfolgreichsten Actionfilmreihen, unterstützt als Benjamin "Benji" Dunn den Superagenten Ethan Hunt bei dessen völlig abgedrehten Aufträgen.

Mit seinen technischen Skills sorgt Benji im dritten Teil dafür, dass Hunt auf die Spur von Musgrave kommen kann. Seither ist er als Computerspezialist fester Bestandteil der Gruppe um Ethan Hunt, für den keine Mission unmöglich ist. Auch in den kommenden Teilen 7 und 8 ist Simon Pegg dabei.

"Run, Fatboy, Run" (2007)

Für die große Liebe tut man alles, oder? Aber würde man sich dafür auch an einen Marathon wagen, wenn man die Kondition von einem Sack Kartoffeln hat? Dennis (Simon Pegg) ist auf jeden Fall fest entschlossen. Seine Verlobte Libby (Thandie Newton) hat er schwanger vor dem Traualtar stehen gelassen. Seitdem sind fünf Jahre vergangen, und Libby hat einen neuen Freund. Der ist Unternehmer, ein toller Ersatzvater – und Marathonläufer. Also das komplette Gegenteil von Dennis.

Dennis trauert seiner Verflossenen nach und will ihr beweisen, dass er nicht mehr der Nichtsnutz von damals ist. Mithilfe seines Kumpels Gordon und seines Vermieters will er sich für den in drei Wochen in London stattfindenden Marathon fit machen – und so das Herz von Libby zurückgewinnen.

Selbstredend, dass das nicht ohne Komplikationen abläuft. Und vermutlich gibt es niemanden außer Simon Pegg, der sich so selbstbewusst in hautengen Badeshorts beim Joggen präsentiert.

"Star Trek"-Reihe (2009, 2013, 2016)

Noch ein erfolgreiches Franchise, in dem Simon Pegg mitmischt: In den bisher drei Filmen der "Star Trek"-Neuauflage von J. J. Abrams ist der Brite als Montgomery "Scotty" Scott zu sehen. Im Jahr 2258 stößt Scotty als Chefingenieur zur USS Enterprise und fällt regelmäßig durch sein loses Mundwerk auf – was er durch sein ausgewiesenes Know-how wieder wettmacht.

Aktuell ist noch unklar, ob es einen vierten Teil der Reihe geben wird. Cast und Crew hätten Lust, das Franchise fortzuführen. Doch es kommt immer wieder zu Verzögerungen, bedingt durch Wechsel auf dem Regiestuhl und Mängel am Drehbuch.

"Paul – Ein Alien auf der Flucht" (2011)

Ooops, they did it again! Simon Pegg und Nick Frost sind diesmal nicht nur als Dream-Team vor der Kamera dabei, von ihnen stammt auch das Drehbuch zu der irren Science-Fiction-Komödie. Die beiden spielen britische Supernerds, die in den USA auf den Spuren von Ufos zu wandern und Drehorte von Science-Fiction-Filmen besuchen. Sie werden Zeugen eines Autounfalls – in den allerdings kein Mensch, sondern das Alien Paul verwickelt ist.

Paul bittet die beiden um Hilfe, er ist aus einem Militärstützpunkt ausgebrochen, in dem er seit 1947 gefangen gehalten wurde. Für das Trio beginnt nun ein wahnwitziger Roadtrip durch Amerika, denn das FBI hat sich an ihre Fersen geheftet.

"Star Wars – Episode VII: Das Erwachen der Macht" (2015)

Ja, wirklich! Simon Pegg ist bei "Star Wars" dabei. Aber zugegeben: Einfach ist er nicht zu erkennen. Eigentlich überhaupt nicht. Pegg versteckt sich hinter den schwabbelnden Crolute-Massen von Schrottkönig Unkar Plutt. Du weißt schon, der grimmige Typ, der Rey für ihre Teile viel zu wenig Verpflegungsrationen gibt und ihr einen Schlägertrupp auf den Hals hetzt – weil sie ihm BB-8 nicht verkaufen will.

Ursprünglich sollte es noch eine Szene mit Unkar Plutt geben, doch die hat ihren Aufenthalt im Schnittraum nicht überstanden. Immerhin: In den Heimkino-Versionen sind diese und weitere gelöschte Szenen dabei – allerdings als Rohversion und somit ohne finale CGI-Texturen.

"Es ist kompliziert..!" (2015)

Von seiner romantischen Seite zeigt sich Simon Pegg in "Es ist kompliziert..!" Zugegeben, die Story der romantischen Komödie ist keine Offenbarung, sondern spielt ein typisches Verwechslungsszenario durch. Doch Regisseur Ben Palmer verzichtet auf romantischen Kitsch und setzt voll auf das sympathische Zusammenspiel seiner Hauptdarsteller. So gelingt ihm ein Film, der bei den Kritikern überraschend gut ankommt und Klassikern wie "Notting Hill" in nichts nachsteht.

Blu-ray Jetzt kaufen bei

"Ready Player One" (2018)

"Ready Player One" steckt voller popkultureller Easter Eggs und Referenzen, die Gamer-Herzen höherschlagen lassen, Simon Pegg ist jedoch keines davon. Er spielt in dem Science-Fiction-Blockbuster von Steven Spielberg den Co-Erfinder von OASIS, Ogden Morrow.

OASIS, das ist ein Multiplayer-VR-Spiel, in dem sich Gamer auf der ganzen Welt online treffen und so vor der tristen Realität fliehen. Die Plattform wird aufgemischt, als sich die Spieler auf die Suche nach einem Easter Egg begeben, das OASIS-Gründer Halliday (Mark Rylance) vor seinem Tod versteckt hat. Wer es findet, erhält nicht nur mehrere Milliarden Dollar, sondern auch die Kontrolle über das Game!

"Ready Player One" Jetzt kaufen bei

"The Boys" (seit 2019)

Mit der Comicadaption "The Boys" präsentiert Amazon 2019 eine ungewohnte Art der Superheldenserie. Die titelgebende Gruppe nimmt es mit den sogenannten Seven auf – Superhelden, die es mit dem Gesetz nicht so genau nehmen und den Menschen nur helfen, um Likes in den sozialen Medien zu erhalten. Von der kunterbunten Welt der Avengers ist "The Boys" weit entfernt, nicht umsonst haben einige der Folgen eine FSK-18-Freigabe erhalten.

Simon Pegg spielt in "The Boys" den Vater des Protagonisten Hughie Campbell. Sein Mitwirken ist eine Hommage von Showrunner Eric Kripke an die Comicschöpfer. Pegg war für den Zeichner der Graphic Novel nämlich die Inspiration für das Aussehen von Hughie. Der wird in der Amazon-Serie jedoch von Jack Quaid gespielt und sieht somit ganz anders aus. Kripke gab Pegg eine andere Rolle als die von Hughie.

"Der Dunkle Kristall: Ära des Widerstands" (2019)

Es ist eine Schande, dass Netflix "Der Dunkle Kristall: Ära des Widerstands" nicht weiterführt. Der Streamingdienst hat nach Staffel 1 den Stecker gezogen – und lässt uns mit einem fiesen Cliffhanger im Ungewissen.

Die deutschen Zuschauer wissen vielleicht gar nicht, dass Simon Pegg in "Der Dunkle Kristall" dabei war, da er logischerweise nur in der Originalversion zu hören ist. Aber er hat The Chamberlain seine Stimme geliehen und dessen verdächtiges "Mmmmmmm" zur Perfektion gebracht.

Vinyl-Soundtrack Jetzt kaufen bei

Ausblick: Neue Serien und Filme mit Simon Pegg

  • "Truth Seekers" (Comedyserie; TV-Start: 2020)
  • "America: The Motion Picture" (Komödie, Animationsfilm; Kinostart: 2020)
  • "Mission: Impossible 7" (Actionfilm; Kinostart: 18. November 2021)
  • "Mission: Impossible 8" (Actionfilm; Kinostart: 3. November 2022)
  • "Hump" (Animationsfilm; Kinostart: tba)
  • "Star Trek"-Sequel (Sci-Fi-Abenteuer; Kinostart: tba)
Ein Special zum Abschluss
Es ist eines meiner Highlights, das ich mir seit Jahren in regelmäßigen Abständen angucke und bei dem ich herzhaft lache!

Blididubutt?

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Schauspieler

close
Bitte Suchbegriff eingeben