Topliste

Böses Karrierebrettspiel? Das wurde aus den "Jumanji"-Darstellern

Robin Williams verhalf "Jumanji" seinerzeit zu seinem großen Erfolg.
Robin Williams verhalf "Jumanji" seinerzeit zu seinem großen Erfolg. (©picture-alliance/Mary Evans Picture Library 2018)

"Jumanji 2: Willkommen im Dschungel" hat hinter dem Space-Märchen "Star Wars: Die letzten Jedi" Platz zwei der Weihnachtskinocharts besetzt. Derweil hat der Hit mit dem ersten Teil von 1995 nur noch wenig gemeinsam. Doch was machen eigentlich die "Jumanji"-Darsteller von damals heute?

Regisseur Jake Kasdan hat sich redlich Mühe gegeben, mit dem zweiten Teil des Kultfilms nicht einfach ein Remake hinzulegen. Aus dem Brettspiel, das in eine Dschungelwelt entführt, ist zeitgemäß ein Videospiel geworden. Mit an Bord sind gerade bei den jüngeren Fans beliebte Darsteller wie Boyband-Sternchen Nick Jonas, Dwayne "The Rock" Johnson, US-Komiker Kevin Hart und der niemals müde Jack Black. Aber auch das Original von 1995 wartete mit einer hochkarätigen Cast auf.

1. Robin Williams als Alan Parrish

Als kleiner Junge wird Alan Parrish alias Robin Williams in das magische Brettspiel "Jumanji" gezogen und lebt 26 Jahre darin, bis zu seiner Befreiung. Damals war Komödienexperte Robin Williams einer der größten Filmstars und auf der Höhe seines Erfolges. Seine eigene Geschichte endete aber leider tragisch. Im August 2014 nahm sich Robin Williams mit 63 Jahren das Leben. Er hatte immer wieder mit Depressionen und Angstzuständen zu kämpfen. Der meist aufgedrehte und auf Entertainment bedachte Schauspieler wurde so zum Sinnbild des traurigen Hollywoodclowns, der sein Innenleben nie wirklich sichtbar machte.

2. Bonnie Hunt als Sarah Whittle

In "Jumanji" hatte sie die weibliche Hauptrolle an Robin Williams‘ Seite inne. Ihr Filmdebüt absolvierte Bonnie Hunt in einer kleinen Nebenrolle in "Rain Man" 1988 mit Dustin Hoffman in der Hauptrolle als Autist Raymond. Danach war sie in einigen beliebten und erfolgreichen Filmen der 1990er-Jahre zu sehen, wenn auch meist in Nebenrollen, darunter "The Green Mile", "Jerry Maguire – Spiel des Lebens" oder "Eine Hund namens Beethoven". Sie arbeitete auch als Filmproduzentin, Drehbuchautorin und Regisseurin, ist aber heute mit 56 Jahren meistens nur zu hören. Als Synchronsprecherin für Animationsfilme war sie unter anderem in "Die Monster AG", "Zootopia" und den "Cars"-Filmen am Mikrofon.

3. Kirsten Dunst als Judy Shepherd

Mit 13 Jahren war Kirsten Dunst als ein Teil des Geschwisterpaares zu sehen, das Alan Parrish aus dem magischen Spiel befreit. Heute ist sie 35 und hat die wohl erfolgreichste Karriere der noch aktiven "Jumanji"-Darsteller hingelegt. Nur ein Jahr vor "Jumanji" legte Dunst in der Romanverfilmung "Interview mit einem Vampir" neben Tom Cruise und Brad Pitt eine Glanzleistung als Vampirgöre hin, die sie weltberühmt machte. Es folgten sowohl große Publikumshits als auch Indie- und Arthouse-Perlen. Von "The Virgin Suicides – Verlorene Jugend" (1999) über "Spider-Man" (2002), Lars von Triers "Melancholia" bis hin zu "Die Verführten" (2017) – Kirsten Dunst ist aus der Filmlandschaft nicht mehr wegzudenken.

4. Bradley Pierce als Peter Shepherd

Weniger raketenhaft erfolgreich war ihr Filmbruder Peter Shepherd alias Bradley Pierce. Nach dem "Jumanji"-Ruhm landete er meist nur in der Besetzung für Ensemble- oder Nebenrollen, war aber trotzdem fünfmal für den Young-Artist-Award nominiert. Im Zuge des Todes seines Filmkollegen Robin Williams gab auch Pierce an, unter depressiven Phasen zu leiden. Wie Bonnie Hunt ist er aktuell neben kleineren TV-Rollen auch als Synchronsprecher tätig, meist für Videospiele, zuletzt bei "Lego Movie".

5. Beatrice "Bebe" Neuwirth als Nora Shepherd

Als die Waisengeschwister Judy und Peter ins mysteriöse "Jumanji"-Anwesen ziehen, ist ihre Tante Nora für sie verantwortlich. Die hübsche Brünette wird kommendes Silvester 60 Jahre alt. In ihrer Karriere konzentrierte sie sich nicht nur aufs Kino, sondern spielte auch immer wieder in Theaterstücken und Musicals mit, und das auch recht erfolgreich. Sie wurde unter anderem mit einem Tony-Award geehrt. Im TV war sie zuletzt in einigen Serien als Gastdarstellerin zu sehen, etwa in "Bored To Death", "Good Wife" oder "Blue Bloods – Crime Scene New York".

6. Patricia Clarkson als Carol Parrish

Unter den zahlreichen, sehr kleinen "Jumanji"-Nebenrollen ist noch Patricia Clarkson zu erwähnen, die sich eine beachtliche Film- und TV-Karriere über die Jahre aufgebaut hat. Die heute 58-Jährige war unter anderem in "The Green Mile", dem "Carrie"-Remake, "Dogville" und "Shutter Island" zu sehen. Zuletzt spielte Clarkson in der fünften Staffel der erfolgreichen Politserie "House Of Cards" mit. Zwei Emmys gewann sie, für je einen Golden Globe und Oscar war sie nominiert.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben