Übersicht

Buddy-Comedy vom Feinsten: Diese 8 Duos sind einfach zum Kaputtlachen

Jackie Chan und Chris Tucker müssen sich in "Rush Hour" zusammenraufen – und machen den Film zu einer der besten Buddy-Comedys.
Jackie Chan und Chris Tucker müssen sich in "Rush Hour" zusammenraufen – und machen den Film zu einer der besten Buddy-Comedys. (©picture alliance/United Archives 2018)

Gleich und gleich gesellt sich gern? Das gilt nicht für Buddy-Comedys. In den ziemlich schrägen Filmen treffen regelmäßig grundverschiedene Charaktere aufeinander – und sind aus den unterschiedlichsten Gründen dazu gezwungen, sich doch zusammenzuraufen. Heraus kommen dabei am Ende meist ziemlich unerwartete Freundschaften – und hoch-amüsante Situation, wie die folgenden acht Filme unter Beweis stellen.

Was gibt es Schöneres, als zwei vollkommen unterschiedlichen Charakteren dabei zuzusehen, wie sie sich gegenseitig (nahezu) in den Wahnsinn treiben? Das Sub-Film-Genre der Buddy-Comedy hat dieses Konzept zur hohen Kunst erhoben – und bringt uns mit absoluter Sicherheit immer wieder zum Lachen. Gleichzeitig beweisen die Filme, dass die unwahrscheinlichsten Paare manchmal einfach die besten Kumpel ergeben. Überzeug Dich selbst.

1. "Wasabi – Ein Bulle in Japan" (2001)

Kriminalkommissar Hubert Fiorentini (Jean Reno) ist bei Kollegen und Vorgesetzten für seine sehr "schlagkräftige" Ermittlungsarbeit und sein verstocktes Wesen berüchtigt. Doch dann holt ihn seine Vergangenheit ein – und führt ihn einmal mehr mit Momo (Michel Muller), seinem ziemlich schrägen Ex-Kollegen aus Geheimdienstzeiten, zusammen. Als dann auch noch seine pubertierende Tochter Yumi (Ryoko Hirosue) auf den Plan tritt, ist es mit Fiorentinis Fassung endgültig vorbei. (Und jetzt alle im Chor: zertlüüüüü ...)

2. "Rush Hour" (1998)

Der eine ist das wohl größte Plappermaul der gesamten Polizei von Los Angeles und hoffnungslos von seinen eigenen Qualitäten überzeugt. Der andere ist ein pflichtbewusster Hongkonger Polizist und überaus korrekt. Detective James Carter (Chris Tucker) und Detective Inspector Lee (Jackie Chan) könnten kaum unterschiedlicher sein. Doch als die Tochter des chinesischen Konsuls in L.A. entführt wird, müssen beide zusammenarbeiten, um das Mädchen zu retten. Da fliegen die Fäuste genauso schnell wie die Sprüche.

3. "O Brother, Where Art Thou? – Eine Mississippi-Odyssee" (2000)

In dieser Buddy-Comedy bekommen wir es nicht nur mit einem Duo, sondern gleich mit einem ganzen Trio schräger Vögel zu tun: Ulysses Everett McGill (George Clooney), Pete Hogwallop (John Turturro) und Delmar O'Donnell (Tim Blake Nelson). Die drei zufällig aneinandergeketteten Sträflinge können während eines Arbeitseinsatzes aus der Gefangenschaft entkommen. Als Motivation verspricht der gerissene Ulysses seinen ungleichen Kumpanen einen Schatz, wenn sie ihm auf dem Weg nach Hause beistehen. Was folgt, ist im wahrsten Sinne des Wortes eine absolut haarsträubende Odyssee quer durch US-Bundesstaat Mississippi.

4. "Men in Black" (1997)

Polizist James Edwards (Will Smith) ist das Beste, was die New Yorker Polizei zu bieten hat – nur leider ist Respekt nicht so seine Sache. Als ihn der mürrische Agent K (Tommy Lee Jones) für die Men in Black anwirbt, sind gewisse ... sagen wir, Differenzen vorprogrammiert. Doch wie es sich für eine ordentliche Buddy-Comedy gehört, rauft sich das Duo doch noch zusammen. Und überzeugt uns mit coolen Sprüchen und spitzen Kommentaren.

5. "Shang-High Noon" (2000)

Als die chinesische Prinzessin Pei Pei (Lucy Liu) nach Amerika entführt wird, gehört Gardist Chon Wang (Jackie Chan) zu dem kaiserlichen Trupp, der das Lösegeld überbringen soll. Doch alles läuft schief und Chon dem Revolverhelden Roy O'Bannon (Owen Wilson) in Folge dessen immer wieder über den Weg. Der hatte zuvor versucht, das Lösegeld zu klauen und sich damit bei Chon unsterblich unbeliebt gemacht. Das Problem: Nur zusammen können sie Pei Pei retten – und mit heiler Haut davon kommen.

6. "Taffe Mädels" (2013)

Einen überheblichen und überkorrekten FBI-Agenten und einen schnodderigen Cop zusammen auf einen Fall anzusetzen, scheint so etwas wie die Grundformel vieler erfolgreicher Buddy-Filme zu sein. In "Taffe Mädels" wird sie von Sandra Bullock (FBI-Agentin Sarah Ashburn) und Melissa McCarthy (Detective Shannon Mullins) aber auf die Spitze getrieben. Beide sollen zusammen den Drogenbaron Larkin (Taran Killam) dingfest machen. Und schliddern dabei nicht nur von einer haarsträubenden Situation in die andere, sondern auch von anfänglicher Abneigung in eine ziemlich schräge Freundschaft.

7. "Nur 48 Stunden" (1982)

Wer sagt, dass man für eine Buddy-Komödie zwangsläufig einen Cop und einen Agenten kombinieren muss, kennt "Nur 48 Stunden" noch nicht. Im Film müssen sich Polizist Jack Cates (Nick Nolte) und Knasti Reggie Hammond (Eddie Murphy) zusammenraufen, denn beide verbindet ein gemeinsamer Feind: Ganove Albert Ganz (James Remar). Während Cates den Mord an zwei seiner Kollegen rächen will, stehen für Hammond 500.000 Dollar aus einem früheren Raubzug auf dem Spiel. Ausreichend Motivation für den mürrischen Cop und den großmäuligen Gauner, sich gemeinsam durchzuschlagen – im wahrsten Sinne des Wortes.

8. "Stichtag" (2010)

Eigentlich will Architekt Peter Highman (Robert Downey Jr.) nur schnellstmöglich zur bevorstehenden Geburt seines Kindes aus Atlanta nach Los Angeles zurückkehren, doch schon am Flughafen jagt eine Katastrophe die Nächste. Auslöser für die Meisten davon ist Ethan Tremblay (Zach Galifianakis), dank dessen Plapperfreudigkeit am Ende beide nicht nur aus dem Flugzeug fliegen, sondern auch mit keiner anderen Airline mehr befördert werden – und sich deshalb zwangsweise gemeinsam per Auto auf den Weg machen. Was folgt ist ein schräger Mix aus Roadmovie und Buddy-Comedy par Excellence.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben