Topliste

Diese 9 neuen Kinotrailer im August solltest Du gesehen haben

Auch als Kersey lässt "Stirb langsam"-Star Bruce Willis im ersten Trailer zum "Death Wish"-Remake keine Gnade walten.
Auch als Kersey lässt "Stirb langsam"-Star Bruce Willis im ersten Trailer zum "Death Wish"-Remake keine Gnade walten. (©20th Century Fox Home Entertainment 2017)

Nachdem im vergangenen Monat die Comic-Con für reichlich Trailer-Nachschub sorgte, ging es im August vergleichsweise ruhig zu. Dennoch sorgten einige Kinotrailer für Lacher, Gänsehaut und pure Vorfreude – und ebendiese Clips wollen wir Dir natürlich nicht vorenthalten.

1. "Mother!"

Darren Aronofsky hat es wieder getan: Mit "Mother!" bringt der Regisseur von "Requiem for a Dream" und "Black Swan" im September einen neuen Psycho-Schocker in die Kinos. Verstärkung gibt's dabei von der Freundin des Filmemachers, Oscarpreisträgerin Jennifer Lawrence ("Silver Linings") höchstpersönlich, die die Hauptrolle in dem finsteren Machwerk spielt.

Dabei wirkt die Schauspielerin nicht nur im ersten Trailer absolut panisch. In einem Interview mit der Vogue verriet Lawrence, dass die Stimmung des Sets und ihre Rolle sie als Künstlerin an ihre Grenzen führte. "Ich musste an einen dunkleren Ort gehen, als ich es jemals in meinem Leben war ... Ich wusste nicht, ob ich in der Lage sein würde, dort wieder heil rauszukommen", beschrieb die Schauspielerin die Erfahrung.

Kinostart: 14. September 2017

2. "Es"

Nachdem in den vergangenen Monaten immer wieder albtraumhaftes Bildmaterial rund um Horrorclown Pennywise (Bill Skarsgård) auftauchte, gewährte Warner Bros. jüngst mit einem vierten Trailer zur Stephen-King-Adaption neue Blicke auf "Es". Während die deutschen Grusel-Fans sich allerdings noch rund einen Monat gedulden müssen, läuft die Neuauflage von Regisseur Andrés Muschietti in den USA bereits am 8. September an – einige Auserwählte durften sogar schon in der Vorpremiere zittern. Via Twitter überschütteten die Zuschauer den Film anschließend mit Lob, Hauptdarsteller Skarsgård wurde gar als Freddy Krueger der neuen Generation gerühmt.

Kinostart: 28. September 2017

3. "Blade Runner 2049"

Das Action-Sequel "Blade Runner 2049" rührt im August gleich mit zwei neuen Kinotrailern die Werbetrommel für den nahenden Kinostart. Die TV-Spots mit den zusätzlichen Titeln "Questions" ("Fragen") und "Answers" ("Antworten") bieten allerdings – anders als die Namen es vermuten lassen – wenig neue Erkenntnisse über die späte Fortsetzung des Sci-Fi-Klassikers von Ridley Scott. Nur eines steht fest: Cop K (Ryan Gosling) wird offenbar alle nötigen Register ziehen, um seine Antworten zu bekommen, denn 35 Jahre nach dem Original-Blockbuster geht "Blade Runner 2049" mit einem von Gewalt kündenden R-Rating an den Start.

Kinostart: 5. Oktober 2017

4. "Killing Gunther"

Krachen lässt es auch der mittlerweile 70-jährige Arnold Schwarzenegger ("Terminator") noch einmal gewaltig. In "Killing Gunther" zeigt er allerdings auch jede Menge Humor: Als bester Auftragskiller hat sich Arnies Alter Ego Gunther einen Namen, aber sicherlich keine Freunde gemacht. Sein Rivale Blake (Taran Killam, "Saturday Night Live") setzt deshalb gemeinsam mit seinem Team alles daran, den König unter den Assassinen auszuschalten – und scheitert dabei immer wieder auf skurrile Weise.

Hierzulande hat das Regiedebüt von Comedian und Schauspieler Taran Killam leider noch keinen offiziellen Termin für den Kinostart. Dabei ist neben Schwarzenegger und Killam auch die Gattin des Letzteren, Cobie Smulders ("How I Met Your Mother", "Marvel's The Avengers"), mit von der Partie.

Kinostart: 20. Oktober 2017 (USA)

5. "Fack Ju Göhte 3"

Die Chaos-Klasse der Goethe-Gesamtschule blickt dem Abitur entgegen, doch statt eines Endspurts scheinen Danger, Chantal und Co. angesichts der mangelnden Zukunftspläne zu resignieren. Klar, dass Klassenlehrer wider Willen, Zeki Müller (Elyas M'Barek), seinen Schützlingen diese Haltung nicht durchgehen lässt. Ein Wermutstropfen für alle Fans: Karoline Herfurth wird im "Final Fack" nicht als Zekis Herzdame Lisi Schnabelstedt zu sehen sein. Schon im ersten Teaser-Trailer fehlt von der übermotivierten Paukerin jede Spur.

Kinostart: 26. Oktober 2017

6. "Thor: Tag der Entscheidung"

Nachdem die Marvel-Anhänger in den ersten Clips zum kommenden "Thor"-Abenteuer bereits einen Blick auf neue Charaktere wie die kriegerische Valkyrie (Tessa Thompson), den schrillen Grandmaster (Jeff Goldblum) und die gewissenlose Todesgöttin Hela (Cate Blanchett) werfen konnten, taucht im internationalen Trailer ein alter Bekannter auf: Der Oberste Zauberer der Erde, Doctor Strange (Benedict Cumberbatch), versucht den Donnergott (Chris Hemsworth) vor dessen Zukunft zu warnen.

Kinostart: 31. Oktober 2017

7. "Suburbicon"

Im ersten Trailer zu George Clooneys Kriminalkomödie "Suburbicon" spielt vor allem der Wunsch nach Rache eine nicht unwesentliche Rolle. Denn das so beschauliche 50er-Jahre-Vorstadtleben wird abrupt auf den Kopf gestellt, als ein Einbruch im Haus der Familie Lodge eskaliert und die Mutter des jungen Nicky Lodge umkommt. Dessen Vater (Matt Damon) scheint tief in düstere Machenschaften mit der Mafia verwickelt zu sein – und nimmt das Gesetz prompt auf blutige Art und Weise selbst in die Hand. Doch damit haben die Drehbuchautoren, die Brüder Joel and Ethan Coen ("The Big Lebowski"), nicht genug: Sie lassen zudem einen wütenden Mob durch die Straßen ziehen.

Kinostart: 9. November 2017

8. "Death Wish"

1974 machte sich in "Ein Mann sieht rot" noch Westernlegende Charles Bronson als Paul Kersey auf, um Rache an allen Verbrechern zu nehmen, die mit dem Tod seiner Frau und den Misshandlungen seiner Tochter zu tun hatten. 2017 kehrt der Meister der Selbstjustiz in Form von Bruce Willis zurück. Allerdings vorerst nur auf den US-Leinwänden. Ob und wann der Film auch in Deutschland in die Kinos kommt, ist bislang noch offen.

Kinostart: 22. November 2017 (USA)

9. "The Killing of a Sacred Deer"

Opfer eines persönlichen Rachefeldzugs wird hingegen Colin Farrell als Arzt Steven Murphy im Horror-Thriller "The Killing of a Sacred Deer". Die Familie des Chirurgen wird zum Ziel eines perfiden Plans des 16-jährigen Martin (Barry Keoghan), der Steven die Schuld am Tod seines Vaters gibt. Schon bei den Filmfestspielen in Cannes, wo die Tragödie ihre Weltpremiere feierte, kam die düstere Geschichte bestens an und wurde mit der Goldenen Palme für das "Beste Drehbuch" belohnt.

Doch auf die Story allein will man sich im ersten Trailer offenbar nicht verlassen. In dem Clip wird die hoffnungslose Stimmung mit einer ebenso verstörenden wie simplen Version von Ellie Gouldings Hit "Burn" untermalt, die uns einen kalten Schauer über den Rücken jagt.

Kinostart: 11. Januar 2018

Neueste Artikel zum Thema 'Blade Runner 2049'

close
Bitte Suchbegriff eingeben