menu

Der Aufstieg Adam Drivers: 15 Highlights seiner Karriere

Egal, ob Zombiejäger, KKK-Anführer wider Willen oder Priester: Adam Driver spielt gerne die unterschiedlichsten Rollen.
Egal, ob Zombiejäger, KKK-Anführer wider Willen oder Priester: Adam Driver spielt gerne die unterschiedlichsten Rollen. Bild: © Frederick Elmes / Focus Features 2019

Adam Driver ist spätestens seit seiner Besetzung als "Star Wars"-Antagonist Kylo Ren im Jahr 2014 einer der gefragtesten Schauspieler Hollywoods. Erfahrungen vor der Kamera sammelte der Amerikaner allerdings schon seit 2009, 2012 feierte er mit der HBO-Serie "Girls" seinen großen Durchbruch. Zeit, auf seine Karriere zurückzublicken und auf 15 sehenswerte Highlights hinzuweisen.

"J. Edgar" (2011)

Sein Spielfilmdebüt gibt Adam Driver unter der Regie von niemand Geringerem als Westernlegende Clint Eastwood. Drivers Rolle in dem biografischen Drama über den einstigen FBI-Chef J. Edgar Hoover ist zwar vergleichsweise klein, sie reicht jedoch, um Hollywood auf den Newcomer aufmerksam zu machen.

Adam Driver spielt in "J. Edgar" den Tankstellenmitarbeiter Walter Lyle, der in einem Subplot über eine Kindesentführung der Polizei sachdienliche Hinweise über den potenziellen Täter liefert.

"Girls" (2012 - 2017)

Internationale Bekanntheit – und drei Emmy-Nominierungen – erlangt Adam Driver kurz nach "J. Edgar" mit seiner Rolle als Adam Sackler in Lena Dunhams Erfolgsserie "Girls". Zwar geht es in der Serie um eine Mädchenclique und ihr turbulentes Leben, Adam Driver spielt jedoch eine der männlichen Hauptrollen.

Doppelbelastung für Adam Driver: Während der "Girls"-Dreharbeiten zu Staffel 3 und 4, die in London stattfinden, muss er immer wieder zwischen England und Amerika pendeln. In New York wird parallel nämlich "Star Wars: Das Erwachen der Macht" gedreht.

"Frances Ha" (2012)

"Girls" zahlt sich aus: Seit Beginn der Serie geht die Karriere von Adam Driver steil bergauf – und der Erfolg hält bis heute an. "Frances Ha" ist die erste Zusammenarbeit des Schauspielers mit Regisseur Noah Baumbach. Drei weitere gemeinsame Projekte folgen.

Driver spielt den reichen Künstler Lev, der die quirlige Frohnatur Frances zwischenzeitig in seiner WG aufnimmt, bis sie genug Geld verdient, um ihre eigenen vier Wände zu finanzieren. Es bleibt jedoch bei einem kurzen Intermezzo zwischen ihnen.

Übrigens: In "Girls" legt Driver bereits ein außerordentliches Talent für intensive verbale Auseinandersetzungen an den Tag. In "Star Wars" und vor allem "Marriage Story" stellt er dieses erneut bravourös unter Beweis.

"Lincoln" (2012)

Im gleichen Jahr wie "Frances Ha" kommt Steven Spielbergs "Lincoln" ins Kino. In dem zweifach oscarprämierten Biopic spielt Adam Driver mit dem Telegrafen Samuel Beckwith zwar nur eine kleine Rolle. Dennoch darf ein Film von Regiemeister Spielberg in Drivers Vita natürlich nicht unerwähnt bleiben.

"Spuren" (2013)

Eine weitaus größere Rolle wird Adam Driver an der Seite von Mia Wasikowska in "Spuren" zuteil. Der Film erzählt die wahre Geschichte der Australierin Robyn Davidson nach, die sich 1978 auf einen 2.700 Kilometer langen Selbstfindungstrip begeben hat. Begleitet wurde die Abenteurerin damals vom National-Geographic-Fotograf Rick Smolan, im Film von Adam Driver verkörpert.

"Gefühlt Mitte Zwanzig" (2014)

Adam Driver kann auch lustig! In seiner zweiten Zusammenarbeit mit Noah Baumbach spielt er einen Mittzwanziger, der mit seiner Freundin Darby (Amanda Seyfried) das Leben des Ü40er-Ehepaares Cornelia und Josh (Naomi Watts und Ben Stiller) gehörig auf den Kopf stellt.

Sequel-Trilogie von "Star Wars" (2015 - 2019)

Den bisher größten Coup seiner Karriere landet Adam Driver, als er für die Sequel-Trilogie der Skywalker-Saga zusagt. In drei Filmen schlüpft er in die Rolle von Kylo Ren, dem Enkel von Darth Vader, der ein riesiger Fanboy von seinem Großvater ist. Obwohl Ren als Sohn von Han Solo und Prinzessin Leia zunächst als Jedi ausgebildet wird, wechselt er auf die Dunkle Seite der Macht und ist fest entschlossen, in die Fußstapfen von Vader zu treten. Doch besonders eine Person will ihn tunlichst daran hindern: Rey.

"Midnight Special" (2016)

Sogar mit Sci-Fi-Regisseur Jeff Nichols arbeitet Adam Driver zusammen. In "Midnight Special" spielt er einen FBI-Analysten, der den übernatürlichen Fähigkeiten eines achtjährigen Jungen nachgeht, der als Leitfigur eines Kults gefeiert wird.

Übrigens wurde Jeff Nichols Zeuge eines Meilensteins in Drivers Karriere: Am ersten Tag am "Midnight Special"-Set erhielt Adam Driver den Anruf, dass er für "Star Wars" gecastet wurde!

"Paterson" (2016)

Adam Drivers Ritt auf der Erfolgswelle geht weiter – und der führt ihn direkt nach Cannes. Zu verdanken hat er das seiner ersten Zusammenarbeit mit Jim Jarmusch, für den er den Poesie verliebten Busfahrer Paterson spielt. In gewohnt ruhiger Weise begleitet Jarmusch seinen Protagonisten eine Woche lang bei seiner Arbeit und zeigt, dass es die kleinen Dinge im Alltagstrott sind, die das Leben lebenswert machen.

"Silence" (2016)

Nach Clint Eastwood, Steven Spielberg, Jim Jarmusch, den Coen-Brüdern ("Inside Llewyn Davis"), Noah Baumbach und J. J. Abrams fehlt eigentlich nur noch ein wichtiger Regisseur, mit dem Adam Driver zuvor noch nicht zusammengearbeitet hat: Martin Scorsese. Diese Ehre wird ihm 2016 mit dem Historiendrama "Silence" zuteil.

Für seine Rolle als portugiesischer Priester Garupe auf der Suche nach seinem Mentor, Vater Cristovão Ferreira (Liam Neeson), nahm Adam Driver kräftig ab: Vor Drehbeginn purzelten rund 13 Kilogramm, während des Drehs weitere 10 Kilogramm.

"Logan Lucky" (2017)

Klar, mit Steven Soderbergh hat Adam Driver ebenfalls gedreht – mein Fehler. Er ist wirklich ganz oben in Hollywood angekommen und die Starregisseure lecken sich die Finger nach ihm. In der schrägen Krimikomödie "Logan Lucky" ist er zusammen mit Channing Tatum und Daniel Craig zu sehen. Die Story: Mit Unterstützung des inhaftierten Panzerknackers Joe Bang (Craig) wollen die Logan-Brüder (Tatum und Driver) während eines Autorennens den Safe mit den Tageseinnahmen stehlen.

"BlacKkKlansman" (2018)

Für seine Darbietung als Flip Zimmerman erhält Adam Driver eine Oscarnominierung als bester Nebendarsteller. In dem Genremix aus Kriminalkomödie und Polizeifilm mit dokumentarischen Aspekten spielt Driver einen jüdischen Cop, der sich für seinen afroamerikanischen Kollegen (J. D. Washington) mit dessen Namen beim Ku-Klux-Klan einschleicht und als Rassist ausgibt. Doch ehe er es sich versieht, steigt Zimmerman ungewollt zum neuen Anführer auf.

"The Report" (2019)

Weitaus ernster geht es ein Jahr später in "The Report" zu. Das Thema: Die extremen Verhörmethoden der CIA im Anschluss an die Anschläge vom 11. September. Adam Driver spielt in dem Drama, das auf wahren Begebenheiten beruht, den Senatsmitarbeiter Daniel Jones, der die CIA-Praktiken untersuchen soll – und dabei Schockierendes aufdeckt. Seine Ergebnisse umfassen einen Bericht (engl. "report"), der 7.000 Seiten lang ist und die CIA sowie das Weiße Haus gegen ihn aufbringt.

"The Dead Don't Die" (2019)

Jim Jarmusch, Klappe die Zweite: Gemeinsam mit Bill Murray gibt Adam Driver das Zombiejäger-Duo wider Willen. Die ländliche Idylle ihres Örtchens wird von einer plötzlichen Zombie-Apokalypse gestört. Statt mit Panik und Hysterie reagieren die beiden Cops allerdings mit Gelassenheit. Mit ungewöhnlichen Mitteln versuchen sie, der Lage Herr zu werden und die Untoten unter Kontrolle zu bringen.

"Marriage Story" (2019)

Seine zweite Oscarnominierung erhält Adam Driver 2020 für "Marriage Story" – dieses Mal allerdings als bester Hauptdarsteller. In der vierten Zusammenarbeit mit Noah Baumbach spielt er an der Seite von Scarlett Johansson in einem Drama über die Schwierigkeiten einer gescheiterten Ehe und deren Folgen. Denn nicht nur die beiden Partner haben auf ihre Weise zu kämpfen, vor allem der gemeinsame Sohn leidet unter den neuen Lebensumständen.

Die Netflix-Produktion wurde zu Recht für einen Oscar in der Königskategorie "Bester Film" nominiert.

Ausblick

  • "Annette" (Drama, Musical; 2020)
  • "The Last Duel" (Drama; 8. Januar 2021 (USA))

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Schauspieler

close
Bitte Suchbegriff eingeben