Übersicht

Die 10 besten Filme 2017 laut Rotten Tomatoes

Nolans Kriegsfilm "Dunkirk" war bei den Kritikern äußerst beliebt.
Nolans Kriegsfilm "Dunkirk" war bei den Kritikern äußerst beliebt. (©Warner Bros. 2017)

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und es ist damit an der Zeit, einen Rückblick auf die besten Filme 2017 zu wagen. Das vergangene Filmjahr bot etwas für jeden Geschmack von Comicverfilmungen wie "Wonder Woman" über Animationsfilme wie "Coco" bis zur Horrorsatire "Get Out".

Doch die Topfilme 2017 sehen für jeden anders aus. Darum haben wir uns zur Orientierung die Filmratingseite Rotten Tomatoes zu Hilfe genommen. Diese ermittelte aus allen Filmen dieses Jahres, die mindestens 40 Kritiken vorweisen können, die 100 besten Filme 2017. Aus Wertung und Kritikerzahlen wird ein Score errechnet. Also nicht irritieren lassen, wenn "Wonder Woman" trotz niedrigeren Prozentsatzes höher rangiert als "Lady Bird". 

10. "Thor: Tag der Entscheidung"

Der Donnergott hat sich mit "Thor: Tag der Entscheidung" gerade mal in die Top Ten des Rankings kämpfen können. Liegt es möglicherweise an der neuen, humorvollen Ausrichtung der Comicverfilmung mit Wurzeln in der nordischen Götterwelt? Wir wissen es nicht. Uns hat Taika Waititis Interpretation auf jeden Fall gut gefallen.

Rotten-Tomatoes-Wertung: 92 % bei 317 Kritiken
Unsere Meinung: "Clevere, unerwartete Gags und eine visuelle Ästhetik, die sich vor allem in den Actionszenen mehr an den Comicwurzeln orientiert, machen den Donnergott so stark wie noch nie."

9. "Coco – Lebendiger als das Leben"

Ein Animationsfilm von Disney-Pixar, der sich um das Thema Tod dreht? Das klingt nicht wirklich nach einem Werk, das Kindern Freude beschert. Doch verwoben mit der mexikanischen Tradition rund um den "Dia de los muertos" – zu deutsch Tag der Toten – wird aus "Coco" eine runde Sache, die auch Kritiker weltweit in ihren Bann sog.

Rotten-Tomatoes-Wertung: 97 % bei 215 Kritiken
Unsere Meinung: "'Coco – Lebendiger als das Leben!' glänzt mit Farbenpracht, opulenten Bildern, einem emotionalen Soundtrack und der für Disney so typischen Mischung aus Ernsthaftigkeit und Humor."

8. "Star Wars: Die letzten Jedi"

Seit zwei Jahren warteten nicht nur Hardcore-"Star Wars"-Fans auf den neuesten Teil aus der weit, weit entfernten Galaxie. Und auch wenn die Meinungen zu "Star Wars: Die letzten Jedi" sehr gemischt ausfielen, ist den Machern der Lucasschmiede ein heldenhaftes Spektakel geglückt, das Ray und Konsorten auf Platz 8 der Kinojahrescharts katapultiert.

Rotten-Tomatoes-Wertung: 91 % bei 345 Kritiken
Unsere Meinung: "Visuell ist der Film überragend, aber auf der erzählerischen Seite hat Episode VIII mit deutlichen Schwächen zu kämpfen, weswegen er leider nicht ganz so stark wie 'Das Erwachen der Macht' ist."

7. "Baby Driver"

Ein kleiner Außenseiter hat sich bei der Rotten-Tomatoes-Bewertung weit vorne platziert und beispielsweise "Spider-Man: Homecoming" und "Blade Runner 2049" locker abgehängt. Die Rede ist von unserem "Baby Driver", der als Fluchtwagenfahrer mit einer Vorliebe für Musikuntermalung glänzt. Auch ist der inzwischen in Ungnade geratene Kevin Spacey als Gangsterboss zu sehen.

Rotten-Tomatoes-Wertung: 93 % bei 309 Kritiken
Unsere Meinung: "'Baby Driver' ist ein ungewöhnlicher, kreativer und einzigartiger Film, der richtig gute Laune macht."

6. "Logan"

Seit der Jahrtausendwende hat Hugh Jackman als Wolverine seine Klauen gewetzt. Inzwischen sind Figur und Darsteller müde geworden und nahmen ihren Abschied in "Logan". Doch nicht, ohne noch ein furioses Finale zu liefern, das dem Charakter endlich die Kanten gibt, die er verdient. Rest in peace!

Rotten-Tomatoes-Wertung: 93 % bei 326 Kritiken
Unsere Meinung: "Die düstere und brutale Inszenierung wird von einer überraschend tiefgründigen Story getragen, und das westernartige Look-and-Feel steht dem Film sehr gut. Das ist der Wolverine, auf den viele Fans seit Jahren gewartet haben."

5. "Lady Bird"

Ein kleiner Arthouse-Film von Greta Gerwig mauserte sich zum Geheimtipp des Kinojahres 2017. in "Lady Bird" ist Saoirse Ronan als rebellische Teenagerin zu sehen, die gegen die strenge Erziehung ihrer Mutter und den Drill auf der katholischen Schule ankämpft. Das Coming-of-Age-Drama ist in den Kategorien bester Film, bestes Drehbuch und beste Haupt- und Nebendarstellerin für die Golden Globes nominiert. Und auch bei den Oscars 2018 könnte ein Preis winken.

Rotten-Tomatoes-Wertung: 99 % bei 212 Kritiken
Unsere Meinung: Da der Film hierzulande erst im April anläuft, lassen wir Rotten Tomatoes sprechen: "'Lady Bird' liefert frische Einsichten in das Gefühlschaos der Jugend – und präsentiert Autorin und Regisseurin Greta Gerwig als voll ausgebildete Filmemacherin."

4. "Wonder Woman"

Niemand hat damit gerechnet, doch "Wonder Woman" bescherte dem DC Extended Universe (DCEU) den so bitter benötigten Aufschwung, den es brauchte, um mit Konkurrent Marvel mitzuhalten. Den größten Anteil an dem Erfolg des Superheldenfilms hat die charismatische Gal Gadot. Dank ihr und viel Herz wurde "Wonder Woman" sogar zum erfolgreichsten Origin-Film aller Zeiten.

Rotten-Tomatoes-Wertung: 92 % bei 363 Kritiken
Unsere Meinung: Gal Gadot schafft es, die Werte und Kampfkünste von "Wonder Woman" so auf die Leinwand zu bannen, dass man sich ihrem Kampf um Gerechtigkeit sofort anschließen möchte.

3. "Dunkirk"

Dass Christopher Nolan nicht nur ein Händchen für Comicverfilmungen hat, bewies er schon mit "Inception". 2017 setzte er noch einen drauf und lieferte mit "Dunkirk" seinen ersten Kriegsfilm ab. Er zeichnet auf drei Zeitebenen und Standorten die Evakuation von Dünkirchen – englisch "Dunkirk" – im Zweiten Weltkrieg nach.

Rotten-Tomatoes-Wertung: 92 % bei 367 Kritiken
Unsere Meinung: "'Dunkirk' ist ein audiovisuelles Spektakel, das mit minimalen erzählerischen Mitteln maximale Intensität erzeugt."

2. "The Big Sick"

Die besten Geschichten schreibt das Leben. Unter diese Kategorie fällt auch "The Big Sick", in dem Hauptdarsteller und Co-Autor Kumail Nanjiani einfließen lässt, wie er seine Frau kennen- und liebengelernt hat. Kumail ringt in dem Film darum, die Erwartungen seiner pakistanischen Familie und seine eigenen Wünsche in Liebesdingen unter einen Hut zu bekommen. Als er die junge Emily kennenlernt, muss er sich entscheiden.

Rotten-Tomatoes-Wertung: 98 % bei 244 Kritiken
Unsere Meinung: Culture Clash trifft auf Romantik: Mit "The Big Sick" ist den Machern eine zeitgemäße und wahrhafte Liebesgeschichte geglückt.

1. "Get Out"

An die Spitze der Rotten-Tomatoes-Filme des Kinojahres 2017 setzte sich ein ungewöhnlicher Kandidat. Vordergründig geht es in "Get Out" um einen Besuch des farbigen Chris bei der Verwandtschaft seiner weißen Freundin. Im Film werden Horror- und Satireelemente auf eine Weise kombiniert, die aus dem Werk eine klare Rassismuskritik weben.

Rotten-Tomatoes-Wertung: 99 % bei 297 Kritiken
Unsere Meinung: "'Get Out' ist ein gut geschriebener und gespielter Horrorthriller, der gekonnt Filmklischees und Rassismus mit einem Augenzwinkern auf die Schippe nimmt und dabei durchweg spannend bleibt."

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben