Topliste

Die 10 besten Filme mit Jennifer Lawrence laut IMDb

Jennifer Lawrence hat ein breites Spektrum an Filmen, in denen sie bereits mitgespielt hat. Am meisten jedoch spielt sie eine starke Frau!
Jennifer Lawrence hat ein breites Spektrum an Filmen, in denen sie bereits mitgespielt hat. Am meisten jedoch spielt sie eine starke Frau! (©Studiocanal 2017)

Für Jennifer Lawrence könnte es beruflich nicht besser laufen: Vier mal wurde sie für den Oscar nominiert, einmal hat sie ihn gewonnen und drei Golden Globes hat sie auch schon mit nach Hause genommen. Grund genug, der Schauspielerin eine Liste ihrer zehn erfolgreichsten Filme zu widmen. Eines wird dabei schnell klar: Jennifer Lawrence scheint eine Vorliebe für starke Frauenfiguren zu haben!

Filme mit Jennifer Lawrence sind an den Kinokassen in der Regel ein Erfolgsgarant. Seit "Passengers" war zwar kein neuer Film mehr mit ihr in den Kinos, was sich allerdings bald ändern dürfte: Ganze fünf Filme hat die Oscarpreisträgerin derzeit in Arbeit. Aber in welchen hat sie bisher mitgewirkt? Und welche sind die besten? Um eine repräsentative Liste erstellen zu können, haben wir uns auf die User-Wertungen von IMDb beschränkt und bei Franchise-Filmen wie "X-Men" oder "Die Tribute von Panem" einen Durchschnittswert ermittelt. Außerdem haben wir nur Spielfilme beachtet, in denen die gebürtige US-Amerikanerin aus Kentucky eine tragende Nebenrolle oder die Hauptrolle übernommen hat. Los geht's!

10. "Serena" (2014)

Das Schlusslicht unserer Top 10 bildet das romantische Drama "Serena" aus dem Jahr 2014. Jennifer Lawrence spielt darin die junge Serena Pemberton, die sich Ende der 1920er-Jahre  mit ihrem Mann voll und ganz dem florierenden Holzgeschäft in North Carolina widmet. Als toughe Frau setzt sie sich in einer Männerdomäne durch, doch familiäre Schwierigkeiten und ein unerfüllter Kinderwunsch treiben sie in den Wahnsinn.

Leider war der Film von Susanne Bier ein absoluter Flop und spielte die Produktionskosten von rund 30 Millionen US-Dollar mit 3,9 US-Dollar nicht einmal annähernd wieder ein.

  • IMDb-Rating: 5,4/10
  • Gewonnene Preise: keine

9. "House at the End of the Street" (2012)

2014 wagte Jennifer Lawrence einen Ausflug ins Horror-Genre. Darin beobachtet sie als junge Elissa einen tödlichen Unfall in einem Haus am Ende der Straße, den nur einer überlebte: der geheimnisvolle Junge Ryan. Hat er etwa etwas mit dem Unfall zu tun?

Bei den Kritikern fiel der Horror-Thriller gnadenlos durch und kam bei Metacritic lediglich auf eine Wertung von 31/100. Auch bei Rotten Tomatoes reichte es nur für matschige 11 Prozent.

  • IMDb-Rating: 5,6/10
  • Gewonnene Preise: keine

8. "The Poker House" (2008)

Das Drama aus dem Jahr 2008 ist der erste große Spielfilm mit Jennifer Lawrence in der Hauptrolle. In dem autobiografischen Film lässt Regisseurin Lori Petty ihre Kindheit und Jugend Revue passieren. Als ältestes von drei Kindern zieht die 14-jährige Alice (Lawrence) ihre beiden jüngeren Schwestern im sogenannten Poker House groß. Ihre Mutter ist drogenabhängig und prostituiert sich für den Zuhälter Duval, weshalb sie sich nicht um ihre Kinder kümmern kann.

Mit ihrer Performance in "The Poker House" hat die damals 18-Jährige ihre Visitenkarte in Hollywood hinterlassen, was sich nur kurze Zeit später auszahlte.

  • IMDb-Rating: 6,5/10
  • Gewonnene Preise: Jury-Preis beim Los Angeles Film Festival

7. "Joy: Alles außer gewöhnlich" (2015)

Und noch eine starke Frau, die Jennifer Lawrence jüngst verkörperte. Joy Mangano ist ein wahres Multitalent: Neben ihrem Job managt die alleinerziehende Mutter auch noch ihre Kinder und kümmert sich um ihre schwer depressive Mutter. Seit sie ein kleines Mädchen ist, sprüht sie vor Kreativität, konnte sie aber aufgrund ihres Alltags nicht weiter ausleben. Bis ihr eines Tages die Idee für einen modernen Wischmopp kommt, mit der sie den Hausfrauen-Alltag revolutionieren will.

"Joy" ist die Verfilmung der Lebensgeschichte der Erfinderin und erfolgreichen Unternehmerin Joy Mangano, die ihr Familienunternehmen zu einem kleinen Imperium ausgebaut hat.

  • IMDb-Rating: 6,6/10
  • Gewonnene Preise: Golden Globe, Oscarnominierung

6. "Passengers" (2016)

2016 trieb es Jennifer Lawrence an der Seite von Chris Pratt in die Weiten des Universums: Mit "Passengers" brachte Regisseur Morten Tyldum ("The Imitation Game") eine galaktische Sci-Fi-Romanze in die Kinos, die bei den Zuschauern eine ganz ordentliche IMDb-Wertung erhielt. Auf dem Weg zu einem fremden Planeten, der kolonisiert werden soll, wachen Aurora Lane und Jim Preston satte 90 Jahre zu früh auf ihrem Raumschiff mitten im All auf!

Was wir von dem Film halten kannst Du in unserer Kritik zu "Passengers" nachlesen.

  • IMDb-Rating: 7/10
  • Gewonnene Preise: (bisher) keinen

5. "Die Tribute von Panem"-Reihe (2012 - 2015)

Mit der "Die Tribute von Panem"-Reihe hat sich Jennifer Lawrence ihre Berechtigung in Hollywood endgültig gesichert. In der Romanverfilmung schlüpft sie in die Rolle der jungen Kriegerin Katniss Everdeen, die in einer dystopischen Welt für ihren District in den Kampf gegen andere Jugendliche ziehen muss – so lange, bis es nur noch einen Überlebenden gibt! Über die Filme hinweg entwickelt sich die Geschichte immer weiter zu einer Rebellion gegen die "Obrigkeit" in Form von Präsident Snow und dessen Handlanger.

Die "Hunger Games"-Reihe, wie sie im englischen Original heißt, umfasst insgesamt vier Teile, die zwischen 2012 und 2015 erschienen sind. Die dafür gewonnenen Preise zeigen, dass sich Jennifer Lawrence vor allem bei den jüngeren Kinogängern großer Beliebtheit erfreut.

  • IMDb-Rating: 7/10
  • Gewonnene Preise: Kids' Choice Award, MTV Movie Award, People's Choice Award

4. "Winter's Bone" (2010)

Nachdem Jennifer Lawrence mit "The Poker House" auf sich aufmerksam machte, landete sie nur zwei Jahre später mit "Winter's Bone" ihren ganz großen Coup. In dem Sozialdrama spielt sie die junge Ree, die sich um Haus, Hof und Geschwister kümmern muss, während ihr Vater zwielichtige Drogengeschäfte abschließt.

Der Film von Debra Granik wurde für insgesamt vier Oscars nominiert – darunter auch eine Nominierung für Jennifer Lawrence als Beste Hauptdarstellerin. Nach diesem Film hatte endgültig jeder ihr Talent auf dem Schirm.

  • IMDb-Rating: 7,2/10
  • Gewonnene Preise: Oscar-, Golden-Globe- und SAG-Awards-Nominierung

3. "American Hustle" (2013)

Dass Jennifer Lawrence und Regisseur David O. Russell ein gutes Team sind, bewiesen sie insgesamt dreimal. "American Hustle" ist einer der gemeinsamen Filme. In dem starbesetzten Krimidrama spielt sie Rosalyn Roosenfeld, die Frau des dickbäuchigen und schmierigen Hochstaplers Irving Rosenfeld (Christian Bale), die mit ihrem Leben rundum unzufrieden ist und während der Abwesenheit ihres Mannes mit einem Mafioso anbandelt.

Mit insgesamt zehn Oscarnominierungen war "American Hustle" der große Favorit bei den Academy Awards 2014. Gewonnen hat der Film am Ende nicht einen einzigen. Immerhin einen Golden Globe gab es aber – für Jennifer Lawrence als beste Nebendarstellerin.

  • IMDb-Rating: 7,3/10
  • Gewonnene Preise: Golden Globe, SAG-Award, BAFTA, Oscarnominierung

2. "X-Men"-Reihe (2011 - 2016)

Und noch eine Blockbuster-Filmreihe, in die Jennifer Lawrence neben "Die Tribute von Panem" involviert ist. Zwischen 2011 und 2016 war sie ein Teil der X-Men und sorgte in drei Teilen als Mutantin Mystique bzw. Raven für mehr Gerechtigkeit.

Mit "X-Men: Dark Phoenix" startet 2018 ein weiteres Mutanten-Abenteuer. Ob Jennifer Lawrence dann erneut als blaue Gestaltwandlerin zu sehen sein wird, ist bisher noch unklar.

  • IMDb-Rating: 7,6/10
  • Gewonnene Preise: keinen

1. "Silver Linings" (2012)

Der laut IMDb-Bewertung beste Film von Jennifer Lawrence ist ihre erste Zusammenarbeit mit Regisseur David O. Russell, die prompt von großem Erfolg gekrönt war: "Silver Linings" brachte ihr den Oscar als beste Hauptdarstellerin ein.

An der Seite von Bradley Cooper spielt Jennifer Lawrence hier die psychisch labile Tiffany, die vor gar nicht allzu langer Zeit ihren Mann bei einem Polizeieinsatz verloren hat. In Pat (Cooper) findet sie einen Seelenverwandten, mit dem sie einen aberwitzigen Deal eingeht: Er begleitet sie zu einem Tanzwettbewerb, wenn sie ihm dabei hilft, seine Ex zurückzugewinnen. Schnell merken beide, dass das nicht so einfach ist, wie ursprünglich geplant.

  • IMDb-Rating: 7,8/10
  • Gewonnene Preise: Oscar, Golden Globe, SAG-Award, BAFTA-Nominierung
Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben