Topliste

Die 10 besten Filme mit Leonardo DiCaprio laut IMDb

In seiner über 20-Jährigen Karriere hat Leonardo DiCaprio in vielen guten Filmen mitgewirkt.
In seiner über 20-Jährigen Karriere hat Leonardo DiCaprio in vielen guten Filmen mitgewirkt. (©picture alliance/AP/Invision 2017)

Gefühlt sind alle Filme mit Leonardo DiCaprio oscarreif. Trotzdem musste der Ausnahmeschauspieler bis zu seiner kompromisslosen Darstellung des Titelcharakters in "The Revenant – Der Rückkehrer" warten, bis er einen Academy Award in die Arme schließen durfte. Die folgenden Filme sind das Sahnehäubchen in der Karriere von DiCaprio – zumindest nach der User-Wertung der Filmdatenbank IMDb.

10. "Titanic" (1997)

Mit Ach und Krach hat es das Drama um die Jungfernfahrt der "Titanic" in die Top Ten geschafft. Mit an Bord des Luxusdampfers ist auch ein junger Leonardo DiCaprio, der sich in der Rolle des mittellosen Jack zu Starruhm aufmachte. Die tragische Liebesgeschichte zwischen dem armen Künstler und der hübschen Rose (Kate Winslet) aus der Upperclass lockte Millionen in die Kinos und brachte dem Studio über zwei Milliarden US-Dollar ein.

  • IMDb-Rating: 7,7/10
  • Gewonnene Preise: Das Drama wurde seinerzeit quasi mit Preisen überhäuft: 11 Oscars, ein Golden Globe, ein Screen Actors Guild Award und etliche andere Preise heimste James Camerons Werk ein.

9. "Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa" (1993)

Doch schon zuvor machte Leonardo DiCaprio von sich reden. Für seine Verkörperung des geistig behinderten Jugendlichen Arnie in "Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa" wurde er im zarten Alter von neunzehn das erste Mal für den Oscar nominiert. Der Film schildert das schwierige Leben des vaterlosen Titelcharakters (gespielt von Johnny Depp) mit seiner psychisch labilen Mutter, seinem behinderten Bruder und seinen zwei Schwestern.

  • IMDb-Rating: 7,8/10
  • Gewonnene Preise: Die Oscarnominierung als bester Nebendarsteller konnte DiCaprio noch nicht verwandeln, doch "Gilbert Grape" konnte vier kleinere Preise einfahren: darunter einen von der National Board of Review, die Leo als besten Nebendarsteller auszeichnete.

8. "Blood Diamond" (2006)

In dem Abenteuerthriller "Blood Diamond" dreht sich alles um einen kostbaren Diamanten, den sowohl Diamantenschmuggler Danny Archer (Leonardo DiCaprio) als auch der arme Fischer Solomon Vandy (Djimon Hounsou) für ihre eigene Zwecke nutzen wollen. Den Hintergrund des Dramas bildet der Bürgerkrieg im westafrikanischen Sierra Leone.

  • IMDb-Rating: 8,0/10
  • Gewonnene Preise: Fünf Oscar- und eine Golden-Globe-Nominierung kann "Blood Diamond" vorweisen, doch mitheimnehmen konnte ihn niemand aus dem Team. Djimon Hounsou wurde jedoch als bester Hauptdarsteller mit dem Black Reel und den Image Awards ausgezeichnet.

7. "The Revenant – Der Rückkehrer" (2015)

2016 war ein wichtiges Jahr für Leonardo DiCaprio, denn für "The Revenant" konnte er sich endlich den – zumindest von Fans – lang ersehnten Oscar als Hauptdarsteller sichern. Zurecht – denn mit seiner Darstellung des Trappers Hugh Glass ging er sowohl körperlich als auch emotional an seine Grenzen. Die Hauptfigur sinnt nach dem Mord an seinem Sohn nach Rache – auch wenn er nach einem Grizzly-Angriff dem Tode nah ist.

Nach "The Revenant" hat der Darsteller schauspielerisch eine Pause eingelegt. Ein neuer Film mit Leonardo DiCaprio erwartet uns erst 2018 mit "The Black Hand".

  • IMDb-Rating: 8,0/10
  • Gewonnene Preise: Insgesamt 82 Preise – darunter 3 Oscars, 3 Golden Globes und 5 BAFTAs– waren dem kompromisslosen Survivaldrama vergönnt.

6. "Catch Me If You Can" (2002)

Lange Zeit hatte Leonardo DiCaprio mit seinem jugendlichen Aussehen zu kämpfen. Selbst mit Ende 20 ging er noch als Teenager durch. Dieser Umstand kam ihm allerdings in der Gaunerkomödie "Catch Me If You Can" zugute, bei der DiCaprio in die Rolle des jugendlichen Hochstaplers Frank William Abagnale schlüpft. Doch FBI-Ermittler Hanratty (Tom Hanks) ist ihm zunehmend dichter auf den Versen.

  • IMDb-Rating: 8,1/10
  • Gewonnene Preise: Trotz der hochkarätigen Produktion konnten die zwei Oscarnominierungen nicht verwandelt werden. Nebendarsteller Christopher Walken konnte aber immerhin die BAFTA-Juroren und Screen Actors Guild von sich überzeugen.

5. "Shutter Island" (2010)

Als echter Erfolgsgarant erwies sich bislang die Zusammenarbeit zwischen Hollywoodregisseur Martin Scorsese ("Taxi Driver, "Good Fellas") und Leonardo DiCaprio. Beachtliche sechs Filme wurden von dem Zweiergespann verwirklicht: Einer davon ist der Psychothriller "Shutter Island", bei dem der US-Marshal Teddy Daniels (DiCaprio) Mitte der 1950er-Jahre das Verschwinden einer Frau aus einer Einrichtung für psychisch gestörte Schwerverbrecher untersucht.

  • IMDb-Rating: 8,1/10
  • Gewonnene Preise: Diverse Preise, allerdings keine Nominierung von der Academy oder bei den Golden Globes.

4. "The Wolf of Wall Street" (2013)

Auch wenn DiCaprio häufig Charaktere spielt, die mit ihren inneren Dämonen zu kämpfen haben, gehören sie doch meist zu den Guten. Anders ist das bei "The Wolf of Wall Street", in der DiCaprio den rücksichtslosen Aktienhändler Jordan Belfort verkörpert, der auf Kosten seiner Kunden zu immensem Reichtum gelangt. Sein Leben ist geprägt von einem exzessiven Lebensstil voller Drogen und Dekadenz – bis die Justizbehörde auf ihn aufmerksam wird.

  • IMDb-Rating: 8,2/10
  • Gewonnene Preise: Martin Scorseses überbordende Darstellung der Zustände an der Wall Street wurde für fünf Oscars nominiert, gewonnen hat DiCaprio immerhin einen Golden Globe als bester Hauptdarsteller.

3. "Django Unchained" (2012)

Ein Jahr zuvor war Leonardo DiCaprio in "Django Unchained" das erste Mal als Bösewicht zu sehen. Und natürlich meisterte er auch diese Herausforderung mit Bravour. In Quentin Tarantinos Rachewestern tritt er als bösartiger Plantagenbesitzer Calvin Candie auf, der Sklaven zum Spaß in privaten Ringkämpfen auf Leben und Tod gegeneinander antreten lässt. Der ehemalige Sklave Django Freeman (Jamie Foxx) versucht mithilfe des Kopfgeldjägers Dr. King Schultz (Christoph Waltz) seine Frau aus den Fängen des teuflischen Candie zu befreien.

  • IMDb-Rating: 8,4/10
  • Gewonnene Preise: Christoph Waltz und Quentin Tarantino konnten jeweils einen Oscar, einen Golden Globe und einen BAFTA einstreichen: Waltz als bester Nebendarsteller und Tarantino für das beste Drehbuch.

2. "Departed – Unter Feinden" (2006)

Filme mit Leonardo DiCaprio fallen häufig unter die Kategorie Drama – so auch "Departed – Unter Feinden". Die Story begleitet die zwei jungen Polizisten William Costigan (DiCaprio) und Colin Sullivan (Matt Damon), deren Lebenswege sich auf ungewöhnliche Art kreuzen. Während Costigan undercover in die Organisation des Mafia-Bosses Frank Costello (Jack Nicholson) eingeschleust wird, ist Sullivan ein Maulwurf der Mafia innerhalb der Polizeireihen.

  • IMDb-Rating: 8,5/10
  • Gewonnene Preise: Martin Scorsese konnte für "Departed – Unter Feinden" endlich einen Oscar für die beste Regie ergattern und einen Golden Globe mit dazu. Insgesamt wurde der US-Thriller mit 97 Preisen beglückt.

1. "Inception" (2010)

An die Spitze schafft es jedoch kein Scorsese-Werk. Die IMDb-User geben einem anderen Film mit Leonardo DiCaprio den Vorzug, und zwar dem Science-Fiction-Thriller "Inception" von Christopher Nolan ("The Dark Knight"). Darin taucht DiCaprio als Cobb in die Welt der Träume ein und stiehlt Informationen aus dem Unterbewusstsein seiner Opfer. Es ist nicht ganz einfach da ohne Weiteres durchzusteigen, doch vor allem die visuellen Effekte machen "Inception" mehr als sehenswert.

  • IMDb-Rating: 8,8/10
  • Gewonnene Preise: "Inception" wurde mit vier Oscars in den Kategorien Kamera, Ton, Tonschnitt und visuelle Effekte ausgezeichnet. Schauspieler und Regisseur gingen allerdings leer aus.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben