Topliste

Die besten Pilotfolgen: Diese 10 Serienstarts sind unvergessen

"Breaking Bad" begeisterte von Anfang an.
"Breaking Bad" begeisterte von Anfang an. (©Ben Leuner/AMC )

Manche Serien holen die Zuschauer erst nach ein paar Episoden ab – und machen dann so richtig süchtig. Doch es gibt Pilotfolgen von TV-Shows, die ihr Publikum von Beginn an fesseln. Wir geben einen Überblick über die besten Serienstarts seit der Jahrtausendwende.

Viele Serien-Junkies dürften das Gefühl kennen: Die mit Spannung erwarteten Pilotfolgen neuer TV-Shows hauen einen dann doch nicht gerade vom Hocker. Erst im Verlauf weiterer Episoden wird man förmlich angefixt und kann schließlich nicht mehr abschalten. Es geht aber auch anders: Die folgenden zehn Serien haben herausragende Piloten zu bieten!

1. "The Wire" (2002 – 2008)

"The Wire" ist ein zunächst verkanntes TV-Meisterwerk, das erst einige Jahre später von der Kritik gefeiert wurde wie kaum eine andere Serie. Schon der Pilot macht deutlich, was die Cops-gegen-Drogendealer-Erzählung auszeichnet: eine realistische Darstellung im semidokumentarischen Stil, verschiedene Handlungsstränge, dutzende tiefgründige Charaktere, überzeugende Darsteller und interessante Dialoge. Mittlerweile gilt "The Wire" auch wegen seiner Komplexität als eine der besten Shows, die das Fernsehen je geschaffen hat.

2. "LOST" (2004 – 2010)

Der Mystery-Hit von J.J. Abrams legte einen fulminanten, extrem spannenden Start hin, der die Zuschauer von Beginn an fragen ließ: "Was ist hier überhaupt los – und wie geht es weiter?" Flashbacks, die seltsamen Vorkommnisse auf der Insel und ein uralter Funkspruch ließen die Wartezeit auf die Fortsetzung fast unerträglich werden. Die endgültige Auflösung gibt es dann nach etlichen Wendungen und Handlungssprüngen in der sechsten und finalen Staffel.

3. "Breaking Bad" (2008 – 2013)

Der dramatische "Abstieg" vom Familienvater und Lehrer, der an Krebs erkrankt ist und nun vor seinem Tod das schnelle Geld in der Drogenszene sucht, ist nichts für zartbesaitete Zuschauer und zu Beginn nur schwer zu verdauen. Besonderer Kniff in der Pilotfolge: Gleich die Anfangsszene ist ein Vorausblick und führt dem Publikum vor Augen, in was für ein Schlamassel sein Lebenswandel führen wird. Natürlich will man wissen: "Wie konnte es soweit kommen?"

4. "Homeland" (2011 – heute)

"Homeland" bietet vom Start weg Nervenkitzel und setzt nach der Echtzeit-Show "24" neue erzählerische Maßstäbe. Doch es ist vor allem der schauspielerischen Leistung von Claire Danes als bipolare CIA-Agentin zu verdanken, dass die Thrillerserie sofort mitreißt.

5. "The Walking Dead" (2010 – heute)

Obgleich das Szenario eines mitten in der Zombie-Apokalypse aufwachenden Mannes nicht Neues ist (siehe etwa "28 Days Later"), zieht "The Walking Dead" in Folge eins die Zuschauer direkt in den Bann. Das mag einerseits an der Untoten-Story als solcher liegen, andererseits aber sicher auch an der nahezu perfekten filmischen Inszenierung.

6. "The Shield" (2002 – 2008)

Die erste Episode von "The Shield" ist eine dieser Serien-Pilotfolgen, in denen man sich fragt, ob man die Hauptfigur überhaupt "sympathisch" finden kann. Denn: Der korrupte Anführer einer Polizeieinheit geht über Leichen. Und trotzdem will man Antworten haben – vor allem auf das "Warum?". Und man kann nicht anders und muss dranbleiben.

7. "Six Feet Under" (2001 – 2005)

Hier ist nichts normal: Die Premierenepisode veranschaulicht auf sehr gelungene Weise, dass "Six Feet Under" alles andere als eine herkömmliche Dramaserie ist. Schon das Familienbusiness, ein Bestattungsunternehmen, lässt einen aufhorchen. Die Serie strotzt von Anfang an vor verrückt-morbiden Ideen.

8. "Dexter" (2006 – 2013)

Ein wunderbar normal scheinender Serienkiller, der als Forensiker bei der Polizei arbeitet und per Voice-over-Kommentar dem Publikum seine Geschichte erzählt? Das gab es vor "Dexter" in der Form noch nicht zu sehen. Allein deshalb gehört die erste Episode der Showtime-Sendung zu den besten Pilotfolgen seit der Jahrtausendwende.

9. "Justified" (2010 – 2015)

Ein ziemlich cooler Protagonist (und mit Timothy Olyphant ein herausragender Hauptdarsteller), markant-prollige Sprüche und Action im Westernstil – das sind die Zutaten von "Justified", die den Zuschauern von der ersten Folge an präsentiert werden. Der spontane Impuls: Bitte mehr davon!

10. "Pushing Daisies" (2007 – 2009)

Die letzte Serie in unserer Liste mit den besten Pilotfolgen ist "Pushing Daisies". Verrückt, niedlich, kunterbunt, witzig, liebenswert – es gibt viele positive Attribute, um diese ausgefallene TV-Show zu beschreiben. Den Massengeschmack traf sie trotz eindrucksvollem Serienstart dennoch nicht: Nach zwei Staffeln wurde sie bereits abgesetzt.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben