Topliste

"Die Bestimmung": Das ist die richtige Reihenfolge der Filme

Die Abenteuer von Tris und Four sind bislang in drei Filmen zu sehen.
Die Abenteuer von Tris und Four sind bislang in drei Filmen zu sehen. (©Concorde Home Entertainment 2017)

Die Romantrilogie "Die Bestimmung" von Veronica Roth fand aufgrund ihres großen Erfolges schnell den Weg auf die Kinoleinwand. Die Romane wie Filme spielen in einer dystopischen Welt, in der die Menschen in klare Fraktionen geteilt sind. In welcher Reihenfolge Du die Filme gucken solltest und ob es endlich einen Abschluss für Tris' Kampf für die Freiheit gibt, erfährst Du hier. 

In einer dystopischen Zukunft ist die US-Metropole Chicago kaum wiederzuerkennen. Die Stadt ist von Kriegsschäden gezeichnet und von der Außenwelt abgeriegelt. Seine Bewohner sind nach Charaktereigenschaften in fünf Fraktionen aufgeteilt, die jeweils eine bestimmte Berufsgruppe ausfüllen.

  • Die selbstlosen Altruan sind oft in der Politik zu finden.
  • Die furchtlosen Ferox sorgen für Ordnung in der Gesellschaft.
  • Die gelehrten Ken haben sich den  Wissenschaften verschrieben.
  • Die freimütigen Candor sehen die Welt nur schwarz oder weiß und sprechen Recht.
  • Die freundlichen und friedfertigen Amite leben auf dem Land und bauen Lebensmittel an.

Menschen, die keiner dieser Fraktionen eindeutig zugeordnet werden können, werden als Unbestimmte bezeichnet. Sie gelten als Bedrohung für das System, da sie nicht wie der Rest der Bevölkerung manipulierbar sind.

1. "Die Bestimmung – Divergent" (2014)

Handlung: An ihrem 16. Geburtstag steht Beatrice Prior (Shailene Woodley) ein großer Tag bevor: Das Mädchen, das in einer Familie von Altruans aufgewachsen ist, bekommt wie alle Mitglieder Chicagos an diesem Wendepunkt ihres Lebens die Möglichkeit, sich für eine Fraktion zu entscheiden. Doch der Test für Tris fällt nicht eindeutig aus.

Sie verfügt über Eigenschaften, die sie gleich drei Fraktionen zuordnen, und ist damit eine Unbestimmte. Fortan muss sie ihre wahre Identität verbergen und schließt sich unter dem Namen Tris den furchtlosen Ferox an. Dort kommt sie gemeinsam mit ihrem Ausbilder Four (Theo James) einer Verschwörung der Ken auf die Spur.

Erfolg: Bei einem Budget von 85 Millionen US-Dollar, spielte der Auftakt der Filmreihe weltweit 288 Millionen US-Dollar ein.

Wissenswertes: Schauspielerin Shailene Woodley war die erste und einzige Wahl der Macher für die Rolle der unbestimmten Tris.

2. "Die Bestimmung – Insurgent" (2015)

Handlung: Nachdem Tris und Four in Konflikt mit der Ken-Anführerin Jeanine Matthews (Kate Winslet) geraten sind, befindet sich das Paar gemeinsam mit Tris' Bruder auf der Flucht. Zeitweise verstecken sie sich bei den friedfertigen Amite auf dem Land, doch schon bald werden sie aufgespürt und finden bei den Fraktionslosen Unterschlupf.

Diese leben abseits der Gesellschaft in den Randbezirken von Chicago. Four gibt sich als Tobias Eaton, Sohn der Anführerin der Fraktionslosen, Evelyn (Naomi Watts), zu erkennen. Doch schließlich stellt sich Tris Jeanine, die die Unbestimmte benötigt, um eine geheimnisvolle Nachricht der Erschaffer der Fraktionsgesellschaft von Chicago zu entschlüsseln.

Erfolg: Mit einem aufgestockten Budget von 110 Millionen US-Dollar, fuhr das Sequel Einnahmen von 297 Millionen US-Dollar ein.

Wissenswertes: "Die Bestimmung – Insurgent" folgt nur noch sehr vage der Romanvorlage von Veronica Roth.

3. "Die Bestimmung – Allegiant" (2016)

Handlung: Nachdem das Geheimnis um die Fraktionsordnung gelüftet wurde, ist das alte Regierungssystem in Chicago zusammengebrochen. Die fraktionslose Evelyn reißt die Macht an sich und macht den ehemaligen Verbündeten von Jeanine Matthews den Prozess. Da auch Tris' Bruder Caleb (Ansel Elgort) dazugehört, befreit Four ihn aus der Gefangenschaft.

Gemeinsam mit Gleichsinnigen flieht die Gruppe aus der Stadt. Tris und ihre Gefährten wollen erkunden, was sich jenseits der Grenzzäune befindet und kommen einem Experiment, das alle Bewohner Chicagos betrifft, auf die Spur.

Erfolg: Das Budget für den dritten Teil der Filmreihe betrug wiederum 110 Millionen US-Dollar. Doch das Einspielergebnis blieb mit lediglich 179 Millionen US-Dollar weit hinter den Erwartungen zurück.

Wissenswertes: Lionsgate hatte geplant, den letzten Teil der Romanreihe, wie auch in anderen großen Franchise wie "Harry Potter", "Twilight" oder "Die Tribute von Panem" üblich, in zwei Teilen zu verfilmen. Nachdem "Die Bestimmung – Allegiant" jedoch an den Kinokassen enttäuschte, wurde der Abschluss der Reihe zunächst auf Eis gelegt.

4. "Die Bestimmung – Ascendant" als Serie?

2017 sollte mit "Die Bestimmung: Ascendant" die Filmsaga zu Ende gehen. Doch Fans blieb ein gebührender Abschluss aufgrund durchwachsener Kritiken und nicht zuletzt enttäuschender Einspielergebnisse verwehrt. Längere Zeit war ein TV-Film im Gespräch, um Tris' Reise zu beenden, doch eine zeigte sich davon wenig begeistert.

Hauptdarstellerin Shailene Woodley äußerte gegenüber Vanity Fair, dass sie dafür nicht zur Verfügung stehe. Inzwischen entwickelt der US-Pay-TV-Sender Starz eine TV-Serie, die auf den Filmen beruht, wie Deadline berichtet. Doch ob der Cast aus den Filmen seine Rollen wiederaufnimmt und das lose Ende der Reihe abschließen kann, ist ungewiss. Die Fans basteln jedoch schon fleißig an möglichen Trailern für den Abschluss.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben