Topliste

Diese 10 Schauspieler hätten beinahe James Bond gespielt

Im 24. Bond-Teil stand Daniel Craig noch als James Bond vor der Kamera. Wer wird demnächst sein Nachfolger?
Im 24. Bond-Teil stand Daniel Craig noch als James Bond vor der Kamera. Wer wird demnächst sein Nachfolger? (©dpa/Bildfunk 2005)

James Bond hat viele Gesichter! Pierce Brosnan, Sean Connery, Roger Moore, Daniel Craig – wer diese Namen hört, denkt oft prompt an schwarze Smokings, schöne Frauen und schnelle Autos. Kein Wunder, schließlich wurde jedem dieser Hollywood-Beaus die Ehre zuteil, in die Rolle des berühmten Agenten 007 zu schlüpfen. Doch Du ahnst wahrscheinlich gar nicht, welche Hollywoodgrößen ebenfalls fast in den Dienst des MI6 getreten wären! Welche zehn Schauspieler ihren Martini auch beinahe geschüttelt, nicht gerührt bestellt hätten, erfährst Du hier.

1. Cary Grant

 Er hätte im Bond-Smoking sicherlich fantastisch ausgesehen: Cary Grant. fullscreen
Er hätte im Bond-Smoking sicherlich fantastisch ausgesehen: Cary Grant. (©picture alliance/Keystone 1946)

Cary Grant ("Der unsichtbare Dritte") gilt heute als einer der größten Filmstars des 20. Jahrhunderts. Seine Zusammenarbeit mit Alfred Hitchcock machte ihn zum gefragten Superstar der 40er- bis 60er-Jahre. Fast wäre er auch der erste James Bond geworden. Lange bevor die 007-Macher Broccoli und Saltzman Sean Connery auch nur auf dem Schirm hatten, sprachen die Produzenten mit Cary Grant. Doch der Schauspieler war allenfalls bereit, einen einzigen Bond-Film zu drehen – zu wenig für die Filmemacher.

2. Clint Eastwood

 Clint Eastwood mimte lieber den rauen Westernhelden anstelle des gewitzten Agenten. fullscreen
Clint Eastwood mimte lieber den rauen Westernhelden anstelle des gewitzten Agenten. (©picture alliance/AP/Invision 2017)

James Bond ist eigentlich Brite – 1970 wäre die Rolle des smarten Geheimagenten jedoch beinahe an einen US-Amerikaner gegangen. Hollywood-Revolverheld Clint Eastwood lehnte die Lizenz zum Töten jedoch ab und widmete sich lieber einem Western.

3. Michael Gambon

 Michael Gambon wäre wohl auch als James Bond magisch gewesen – lehnte die Rolle jedoch ab. fullscreen
Michael Gambon wäre wohl auch als James Bond magisch gewesen – lehnte die Rolle jedoch ab. (©picture alliance/United Archives 2004)

Auch Michael Gambon sollte einst den Tuxedo überstreifen, hielt sich allerdings selbst für nicht attraktiv genug, um den coolen Womanizer 007 zu spielen. Statt zur Waffe griff er einige Jahre später lieber zum Zauberstab: Ab dem dritten Teil der "Harry Potter"-Reihe mimte er den Hogwarts-Leiter Dumbledore.

4. James Brolin

 Für James Brolin war der Part des James Bond zum Greifen nah. fullscreen
Für James Brolin war der Part des James Bond zum Greifen nah. (©picture alliance/AP/Photo 2016)

"Mein Name ist Bond, James Bond" – oder doch nicht? James Brolin ("Catch Me If You Can") hatte die Rolle des Spions scheinbar schon in der Tasche, da entschied sich der bisherige Bond, Roger Moore, den Anzug doch noch nicht an den Nagel zu hängen. Besonders bitter: Brolin hatte sich für die Dreharbeiten sogar bereits ein Haus in London gesucht, als er die Absage bekam.

5. Sean Bean

 Er kam für den Super-Agenten und wurde zum Super-Schurken: Sean Bean (l.) in "James Bond 007 - Goldeneye". fullscreen
Er kam für den Super-Agenten und wurde zum Super-Schurken: Sean Bean (l.) in "James Bond 007 - Goldeneye". (©picture alliance/United Archives 1995)

1994 sprach Sean Bean ("Der Herr der Ringe", Boromir) für die Hauptrolle in "James Bond 007 – Goldeneye" vor, musste sich am Ende jedoch Pierce Brosnan geschlagen geben. Die Produzenten waren dennoch so begeistert von Bean, dass sie ihn kurzerhand zu 006 alias Superschurke Alec Trevelyan machten.

6. Liam Neeson

 Den stechenden Blick des Geheimagenten hat er drauf, doch Liam Neeson schlug das 007-Angebot aus. fullscreen
Den stechenden Blick des Geheimagenten hat er drauf, doch Liam Neeson schlug das 007-Angebot aus. (©picture alliance 2017)

Noch bevor es zum Showdown zwischen Sean Bean und Pierce Brosnan kam, hatten die Macher einen ganz anderen Schauspieler für den Part des MI6-Helden im Sinn: Liam Neeson ("96 Hours"). Von ihm erhofften sich die Producer einen düsteren Touch für den Geheimagenten. Doch Neeson lehnte das Angebot ab. Begründung: Er sei nicht daran interessiert, in einem Action-Streifen mitzuwirken. Vor diesem Hintergrund erscheint es wie Ironie des Schicksals, dass der nordirisch-amerikanische Mime heute hauptsächlich mit Filmen wie "Nonstop" und "Das A-Team" auf der Leinwand zu sehen ist.

7. Hugh Jackman

 Hugh Jackman bringt Frauen zum Strahlen, für James Bond war in seinem Terminkalender jedoch kein Platz. fullscreen
Hugh Jackman bringt Frauen zum Strahlen, für James Bond war in seinem Terminkalender jedoch kein Platz. (©picture alliance/ZUMA Press 2017)

Der Wolverine-Darsteller hätte seine Krallen 2002 gegen Schusswaffen eintauschen können. Damals lehnte Hugh Jackman laut eigener Aussage die Rolle des James Bond ab, da er für "X-Men 2" vor der Kamera stand. Sollte Daniel Craig allerdings bald den Dienst beim MI6 quittieren, hätte Jackman durchaus Interesse, die Bond-Nachfolge anzutreten.

8. Ewan McGregor

 Ewan McGregor hat keine sonderlich hohe Meinung von James Bond. fullscreen
Ewan McGregor hat keine sonderlich hohe Meinung von James Bond. (©picture alliance/Photoshot 2016)

Auch Obi-Wan Kenobi alias Ewan McGregor hätte in Pierce Brosnans Bond-Fußstapfen treten können. Der Schotte entschied sich jedoch gegen 007 und lehnte ab. Im Interview mit dem Sender Lorraine ließ er 2016 zudem verlauten, er verstehe nicht, warum um die Rolle des Agenten so viel Wind gemacht werde. "Es ist vermutlich nicht die interessanteste Rolle, die ein Schauspieler spielen kann", lautete McGregors Urteil.

9. Henry Cavill

 Anstelle schöner Frauen wurde Kryptonit  für Henry Cavill zum Schwachpunkt. fullscreen
Anstelle schöner Frauen wurde Kryptonit  für Henry Cavill zum Schwachpunkt. (©picture alliance/Photoshot 2016)

Superman alias Henry Cavill hätte schon in "Casino Royale" den Part des James Bond übernommen, wäre es allein nach Regisseur Martin Campbell gegangen. Für die Produzenten war der Hollywood-Beau jedoch noch zu jung – ein "Manko", das inzwischen behoben sein dürfte. Vielleicht bekommt er nach dem Bond-Aus von Daniel Craig eine zweite Chance?

10. Tom Hiddleston

 Ihn wollen zahlreiche Fans als neuen Bond sehen: Tom Hiddleston. fullscreen
Ihn wollen zahlreiche Fans als neuen Bond sehen: Tom Hiddleston. (©picture alliance/abaca 2017)

Er ist der absolute Fan-Favorit, wenn es um die Bond-Nachfolge von Daniel Craig geht: Tom Hiddleston alias "Thor"-Bösewicht Loki. Die Macher hingegen betonten, die Entscheidung liege allein bei Produzentin Barbara Broccoli. Gerüchten zufolge soll der Brite trotzdem im Gespräch sein. Ob Hiddleston der nächste 007 wird oder ob auch er knapp an der Traumrolle vorbeischrammt, bleibt also abzuwarten.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben