Topliste

Diese 7 Filme mit Selena Gomez sind für Fans einen Blick wert

Selena Gomez zeigt in Film und Fernsehen eine ungeahnte schauspielerische Bandbreite.
Selena Gomez zeigt in Film und Fernsehen eine ungeahnte schauspielerische Bandbreite. (©picture alliance/AP/Invision 2017)

Mit der Serie "Die Zauberer vom Waverly Place" feierte Selena Gomez ihren großen Durchbruch. Und seitdem ist die Schauspielerin und Sängerin mit italienisch-mexikanischen Wurzeln nicht mehr aus den Medien wegzudenken. Diese sieben Filme von Selena Gomez sollten zumindest echte Fans gesehen haben. 

1. "Umweg nach Hause"

In dem Roadmovie "Umweg nach Hause" steht der frisch ausgebildete Pfleger Ben (Paul Rudd) im Mittelpunkt, der sich mit seinem ersten Schützling Trevor (Craig Roberts) einer ungeahnt großen Herausforderung stellen muss. Trevor leidet an einer unheilbaren muskulären Erbkrankheit, die ihn an den Rollstuhl fesselt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten freundet sich das ungleiche Gespann an und macht einen Roadtrip zu den absurdesten Touristenattraktionen der USA. Unterwegs treffen sie auf die lebenslustige Ausreißerin Dott (Selena Gomez).

Fazit: Eine wehmütig-melancholische Romanverfilmung mit einer charmant aufspielenden Selena Gomez.

2. "Schwesterherzen – Ramonas wilde Welt"

Beezus (Selena Gomez) und ihre kleine Schwester Ramona (Joey King) kommen nur bedingt miteinander zurecht. Nicht ganz unschuldig daran ist die unbändige Fantasie des Nesthäkchens, die ihr Umfeld regelmäßig und ungewollt ins Chaos stürzt. Als Ramonas Vater seinen Job verliert und der Verkauf des Familienheims droht, versucht sie alles, um zu helfen – was jedoch nur bedingt von Erfolg gekrönt ist.

Fazit: Nostalgische Verfilmung der "Ramona"-Bücherreihe von Beverly Cleary für die ganze Familie.

3. "Plötzlich Star"

Der Traum von einer Reise ins romantische Paris vereint die drei Freundinnen Grace (Selena Gomez), Meg (Leighton Meester) und Emma (Katie Cassidy). Erweist sich das Abenteuer zunächst auch als Flop, ändert sich das schnell, als Grace fälschlicherweise für eine reiche britische Erbin gehalten wird. Die drei Mädels lassen sich auf den Spaß ein und tauchen in die Welt des Luxus an der Côte d’Azur ein.

Fazit: Seichte Verwechslungskomödie auf den Spuren von Aschenputtel.

4. "Spring Breakers"

Ein echtes Kontrastprogramm dazu ist die unkonventionelle Satire "Spring Breakers". Auch diesmal geht es um Freundinnen, die gemeinsam verreisen möchten, allerdings nicht nach Übersee sondern nach Florida zum legendären Spring Break. Doch der Trip von Candy (Vanessa Hudgens), Faith (Selena Gomez), Brit (Ashley Benson) und Cotty (Rachel Korine) gerät dank Partys, Alkohol und Drogen völlig außer Kontrolle. Als die Vier wegen Drogenkonsums festgenommen werden, scheint der Kriminelle Alien (James Franco) ihr Retter in der Not. Doch er verlangt eine Gegenleistung ...

Fazit: "Spring Breakers" ist ein abgedrehter, rauschhafter Partyfilm mit albtraumhaften Zügen, der gehörig mit Selena Gomez' Sauberfrauimage aufräumt.

5. "Getaway"

Einen Albtraum ganz anderer Sorte erlebt Brent (Ethan Hawke) in dem Actionthriller "Getaway": Seine Frau Leanne wird in Sofia in Bulgarien von einem unbekannten Kidnapper entführt. Um sie unversehrt zurückzubekommen, muss der ehemalige Rennfahrer verschiedene, gefährliche Aufträge ausführen. Unerwartete Unterstützung erhält er dabei durch eine junge Frau, die auf besondere Weise in die Geschehnisse verwickelt ist. Diese zweite Hauptrolle, die nur "The Kid" genannt wird, wird von Selena Gomez verkörpert.

Fazit: "Getaway" bietet dem Zuschauer ein paar rasante Verfolgungsjagden – Handlung und Charakterzeichnung werden leider ein wenig vernachlässigt.

6. "Prinzessinnen Schutzprogramm"

Zu Beginn ihrer Karriere wurden vor allem Disneyfilme mit Selena Gomez produziert. Einer davon ist "Prinzessinnen Schutzprogramm", den Disney speziell fürs Fernsehen drehte. In ihm muss Thronfolgerin Rosalinda (Demi Lovato) aufgrund von politischen Unruhen aus ihrem Heimatland fliehen und in Louisiana untertauchen. Die Teenagerin Carter (Selena Gomez) soll ihr hier dabei helfen, sich in das Leben in den Staaten einzufinden und nicht aufzufallen.

Fazit: Wie sich der übellaunige Teenager und die affektierte Prinzessin zusammenraufen, ist vor allem für Heranwachsende niedlich anzuschauen.

7. "In Dubious Battle"

Ihre Arbeit mit James Franco nahm Selena Gomez nach "Spring Breakers" 2016 im Filmdrama "In Dubious Battle" erneut auf, bei dem Franco auch Regie führte. Es spielt in den 1930er-Jahren und zeigt, wie sich die Landarbeiter zunehmend in Gewerkschaften organisieren. Als die Aktivisten Jim Nolan (Nat Wolff) und Mac McLeod (James Franco) auf einer Apfelplantage in Kalifornien einen Streik vom Zaun brechen wollen, brauchen sie die Arbeitertochter Lisa (Selena Gomez) auf ihrer Seite, um die Pflücker von ihrem Vorhaben zu überzeugen.

Fazit: Sehenswerter Film mit einigen Mängeln, der jedoch zeigt, dass in James Franco ungeahnte Qualitäten als Filmemacher schlummern.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben