Topliste

Diese 7 Filme sind mögliche Kandidaten für die Oscars 2017

"La La Land" mit Emma Stone und Ryan Gosling könnte bei den Oscars 2017 mit einer Nominierung als bester Film bedacht werden.
"La La Land" mit Emma Stone und Ryan Gosling könnte bei den Oscars 2017 mit einer Nominierung als bester Film bedacht werden. (©STUDIOCANAL GmbH 2016)

Am 26. Februar 2017 werden im Dolby Theatre in Los Angeles, Kalifornien zum 89. Mal die Academy Awards verliehen. Die alles entscheidende Frage lautet auch dieses Mal: Welcher Film wird bei den Oscars 2017 als bester des Jahres ausgezeichnet?

In den vergangenen Jahren wurde die Ehre des besten Films unter anderem bewegenden Spielfilmen wie "Spotlight", "The Artist", "Million Dollar Baby" oder "Gladiator" zuteil. Die Nominierungen für die Oscars 2017 werden zwar erst am 24. Januar bekanntgegeben – wir wagen trotzdem schon eine Prognose, welche Filme heiße Kandidaten auf die Auszeichnung als bester Film sind.

1. "Arrival"

Seit "Arrival" am 24. November in den Kinos gestartet ist, sind die Kritiker voll des Lobes. Lange haben Zuschauer auf einen Science-Fiction-Film dieses Formats gewartet, der nicht nur stumpf ein übernatürliches Thema behandelt, sondern den Kopf zum (Mit)Denken anregt. Einmal mehr ist es Regisseur Denis Villeneuve gelungen, einen solchen Film abzuliefern. Damit hat er sich nicht nur selbst für einen der Oscars 2017 empfohlen, sondern auch sein Meisterwerk "Arrival", das in der Königskategorie "Bester Film" gute Chancen auf eine Nominierung hat.

Lies hier unsere Kritik zu "Arrival".

2. "Fences"

Nach "Antwone Fisher" und "The Great Debaters" hat es sich Denzel Washington bei "Fences" zum dritten Mal auf dem Regiestuhl bequem gemacht und zugleich auch die Hauptrolle übernommen. Das Drama basiert auf dem gleichnamigen prämierten Theaterstück von August Wilson und thematisiert das schwierige (Familien-)Leben des ehemaligen Baseballspielers Troy in den USA der 1950er-Jahre. Schon der Trailer zeigt, dass "Fences" ein klassisches Oscar-Thema behandelt und entsprechend gute Chancen auf den Preis als bester Film haben dürfte. Bis das Drama allerdings auch hierzulande in den Kinos läuft, werden wir uns bis zum 16. Februar 2017 gedulden müssen.

3. "Jackie"

Wie erging es eigentlich Jackie Kennedy nach dem Attentat auf ihren Mann? Und wie hat sie die ersten Tage gemeistert, als sie von heute auf morgen die USA führen musste? Diesen besonderen Lebensabschnitt der einstigen First Lady thematisiert Regisseur Pablo Larraín im Biopic "Jackie" mit Oscarpreisträgerin Natalie Portman in der Hauptrolle. Und auch darüber hinaus glänzt das Drama mit einem namhaften Cast – darunter Peter Sarsgaard ("Flightplan"), John Hurt ("Alien") und Greta Gerwig ("Frances Ha"). Nicht nur, dass Natalie Portman als eine der Favoritinnen für den Preis als beste Hauptdarstellerin gehandelt wird – "Jackie" könnte bei den Oscars 2017 außerdem eine Nominierung als bester Film einheimsen.

4. "La La Land"

Mit "Whiplash" feierte Damien Chazelle 2014 große Erfolge und wurde prompt für einen Oscar für das beste adaptierte Drehbuch nominiert. Bei den Oscars 2017 könnte der kreative Kopf nun mit "La La Land" nachlegen: Schon nach den ersten Screenings sind die Kritiker von der Dramedy mit Musical-Einlagen restlos begeistert. Bei den bereits gelaufenen Filmfestivals hat "La La Land" schon einige Preise abstauben können, die ganz großen Verleihungen stehen aber noch bevor. Das magische Leinwandspektakel dreht sich um Sebastian (Ryan Gosling) und Mia (Emma Stone), die in Hollywood als Pianist und Tänzerin erfolgreich werden wollen – und sich dabei ineinander verlieben.

In Deutschland startet "La La Land" am 12. Januar 2017.

5. "Manchester by the Sea"

"Manchester by the Sea" ist erst die dritte Regiearbeit von Kenneth Lonergan, doch es könnte seine beste werden. Der Film hat bei ersten Festivals schon mehrere Preise eingeheimst und gilt als einer der heißesten Anwärter auf die Auszeichnung als bester Film bei den Oscars 2017. In dem Drama erzählt Lonergan die Geschichte eines jungen Hauswarts (Casey Affleck), der nach dem tragischen Unfalltod seines Bruders die Vormundschaft für dessen Sohn übernehmen muss – damit verknüpft ist die Rückkehr in seine einstige Heimatstadt. Bereits nach den ersten Screenings sprechen Kritiker von einem Meisterwerk und loben insbesondere Casey Affleck für seine beeindruckende Performance.

6. "Moonlight"

Ob die British Independent Film Awards, die New York Film Critics Circle Awards oder die Hollywood Film Awards – "Moonlight" hat schon einige wichtige Preise mit nach Hause nehmen dürfen. Neben "Manchester by the Sea" zählt der neueste Film von Barry Jenkins (bisher nur durch einige Kurzfilme bekannt) zu einem der Hochkaräter bei den Oscars 2017. Jenkins begleitet in "Moonlight" einen Afro-Amerikaner (Mahershala Ali, "House of Cards"), der in einem der härtesten Viertel von Miami aufwächst und versucht, seinen Platz im Leben zu finden. Ebenfalls mit dabei: Naomie Harris ("Spectre").

7. "Silence"

Flattert Regielegende Martin Scorsese dieses Jahr der zweite Oscar ins Haus? 2006 gewann er einen Academy Award für die beste Regie ("The Departed"), bei den Oscars 2017 könnte sein neuester Film "Silence" ein Kandidat für die Königskategorie sein. Seit vielen Jahren ist das Historienepos von Scorsese bereits in Arbeit und längst zum Herzensprojekt des Regisseurs geworden. Mit Adam Driver ("Star Wars: Das Erwachen der Macht"), Andrew Garfield ("The Amazing Spider-Man") und Liam Neeson ("Taken") hat er zudem namhafte Darsteller mit ins Boot geholt. Mit dem Kinostart ließ sich Martin Scorsese lange Zeit und über mehrere Monate war unklar, wann das Drama, das im 17. Jahrhundert spielt, starten würde. Aber mit einem Release am 2. März 2017 in Deutschland meldet sich der Regisseur pünktlich zu den Oscars 2017 zurück und darf durchaus mit einer Nominierung für den besten Film rechnen.

Neueste Artikel zum Thema 'Oscars-Verleihung'

close
Bitte Suchbegriff eingeben