Übersicht

Diese 9 Schauspieler wurden aus ihren Serien herauskomplimentiert

Die Gründe, warum Schauspieler ihre Serie verlassen müssen, sind ganz unterschiedlich. So wie die folgenden Neun.
Die Gründe, warum Schauspieler ihre Serie verlassen müssen, sind ganz unterschiedlich. So wie die folgenden Neun. (©Gene Page/AMC 2017)

Die Gründe, weshalb Schauspieler nicht länger in Serien erwünscht sind, können ganz unterschiedlich sein. Doch das Ergebnis ist letztendlich das gleiche: Zwischen zwei Staffeln wird ihr Charakter plötzlich dahingerafft oder ans Ende der Welt geschickt. Getreu dem Motto: Aus den Augen, aus dem Sinn. Welchen neun Stars das passiert ist, haben wir hier aufgelistet.

1. Dan Stevens ("Downton Abbey")

Fans der Serie "Downton Abbey" waren schockiert, als sie pünktlich zu Staffel 3 wieder eingeschaltet haben. Von Matthew Crawley fehlte jeder Spur. Der Grund: Auch wenn Schauspieler Dan Stevens durch die Serie erst so richtig bekannt wurde, reichte es ihm nicht, bei "Downton Abbey" zu bleiben. Also wurde sein Vertrag nicht verlängert und Stevens suchte sich andere Engagements.

  • Das passierte der Figur: Er starb bei einem Autounfall
  • So ging es für den Schauspieler weiter: Er wurde zum Biest in "Die Schöne und das Biest" und übernahm die Hauptrolle in der Serie "Legion".

2. Sonequa Martin-Green ("The Walking Dead")

Der Plan schien fast perfekt: Heimlich wird Sasha zum Beißer und überrascht den ahnungslosen Negan mit einer kleinen Knabberei am Hals. Gut, das ging leider schief, doch für Sonequa Martin-Green war es die letzte "The Walking Dead"-Szene. Sie wechselte von der apokalyptischen Erde in den futuristischen Weltraum: Bryan Fuller wollte sie unbedingt als Hauptdarstellerin für seine Sci-Fi-Serie "Star Trek: Discovery". Das bedeutete für die Schauspielerin aber auch Abschied nehmen vom "The Walking Dead"-Cast.

  • Das passierte der Figur: Sie verwandelte sich zum Beißer.
  • So ging es für die Schauspielerin weiter: Sie bekam eine der Hauptrollen in "Star Trek: Discovery".

3. Shannen Doherty ("Beverly Hills 90210")

Dass sich Schauspieler und Produzenten nicht immer einvernehmlich und im Guten trennen, zeigt das Beispiel von Shannen Doherty. In seinen Memoiren (via Us Weekly) schrieb Jason Priestley, Co-Star von Doherty in "Beverly Hills 90210", über ihren ersten Tag am Set: "Sie war kaum da und sagte schon zur PR-Person 'Ernsthaft? Ein Stadtauto? Ihr habt mir ein Stadtauto und keine Limo geschickt, um mich zum Flughafen zu bringen?'" Nach vier Staffeln war für Shannen Doherty Schluss.

  • Das passierte der Figur: Sie flüchtet nach London und startet als Schauspielerin und Regisseurin noch mal durch.
  • So ging es für die Schauspielerin weiter:  Sie bekam unter anderem eine der Hauptrollen in "Charmed".

4. Shannen Doherty ("Charmed")

Zehn Jahre spielte Shannen Doherty die zauberhafte Schwester Prue Halliwell. Doch 2008 war wieder einmal ein frühzeitiges Ende für die Schauspielerin in der Serie gekommen. Angeblich soll sie mit Co-Star Alyssa Milano partout nicht zurechtgekommen sein, weshalb es am Ende für Shannen Doherty hieß: und Tschüss!

  • Das passierte der Figur: Sie wurde von einem Dämonen getötet.
  • So ging es für die Schauspielerin weiter: Rollen in diversen TV-Serien und -Filmen.

5. Columbus Short ("Scandal")

Drei Staffeln lang war Columbus Short als Harrison Wright in "Scandal" zu sehen. Er war einer der Gladiatoren, die für Olivia Pope die Probleme der Schönen und Reichen in Washington aus dem Weg schaffen. Nur seine privaten Probleme konnte Short nicht beseitigen: Angeblich soll er seine Frau mit einem Messer bedroht haben, die daraufhin eine einstweilige Verfügung gegen den Schauspieler erwirkte.

  • Das passierte der Figur: Harrison wird von Rowan getötet.
  • So ging es für den Schauspieler weiter: Filmrollen in eher unbekannteren Filmen.

6. Selma Blair ("Anger Management")

"Eiskalte Engel", "Natürlich Blond", "Hellboy" – Selma Blair hat schon einige große Filme gedreht. 2012 stieß sie zur Serie "Anger Management" hinzu, in der sie an der Seite von Charlie Sheen spielte. Nach 54 Episoden hieß es für Blair dann allerdings Koffer packen. Angeblich habe sie immer wieder Probleme mit ihrem Co-Star Sheen gehabt und sich über ihn beschwert. Als der Schauspieler davon Wind bekam, drohte er mit seinem Ausstieg, wenn Blair nicht geht.

  • Das passierte der Figur: Wurde durch Laura Bell Bundy ersetzt.
  • So ging es für die Schauspielerin weiter: Rollen in Serien wie "American Crime Story" oder "Heathers".

7. Michelle Rodriguez ("Lost")

26 Episoden war Michelle Rodriguez Teil der Mystery-Serie "Lost". Doch ihr Engagement fand ein jähes Ende, als sie zusammen mit einem Co-Star ein wenig über die Strenge schlug und sich unter Alkoholeinfluss hinters Steuer klemmte. Den Showrunnern ging das Verhalten gegen den Strich, weshalb sie Rodriguez aus der Serie schmissen.

  • Das passierte der Figur: Sie wurde kaltblütig erschossen.
  • So ging es für die Schauspielerin weiter: Sie ist unter anderem fester Bestandteil des "Fast & Furious"-Franchise.

8. Charlie Sheen ("Two and a Half Men")

Wurde bei "Anger Management" noch Blair von Charlie Sheen gefeuert, so wurde er selbst nur ein paar Jahre zuvor aus "Two and a Half Men" hinauskomplimentiert. Sheen beleidigte nicht nur öffentlich Showrunner Chuck Lorre, er forderte zudem noch ein höheres Gehalt – obwohl er zum damaligen Zeitpunkt bereits der bestbezahlte Serienschauspieler war. 2011 wurde Sheen aus der Serie geschrieben.

  • Das passierte der Figur: Fiel in Paris vor die Metro.
  • So ging es für den Schauspieler weiter: Hauptrolle in "Anger Management", Auftritte in Filmen wie "Scary Movie 5" und "Machete Kills"

9. Kevin Spacey ("House of Cards")

Kevin Spacey ist wohl der aktuellste Fall eines Schauspielers, der aus seiner Serie hinauskomplimentiert wurde. Nach dem Sexskandal um Harvey Weinstein geriet auch der zweifache Oscarpreisträger in die Schlagzeilen. Mehrere Male soll er sich in der Vergangenheit bei Dreharbeiten an einzelne Crew-Mitglieder herangemacht haben. All das gelangte an die Öffentlichkeit, als die Dreharbeiten zu Staffel 6 von "House of Cards" in vollem Gange waren. Die Konsequenz: Die Dreharbeiten wurden vorerst gestoppt und eine Lösung für Kevin Spacey gefunden. Wie diese aussieht, ist noch unklar, allerdings laufen die Kameras wieder – ohne Spacey als Frank Underwood.

  • Das passierte der Figur: Bisher noch unbekannt.
  • So ging es für den Schauspieler weiter: Ebenfalls noch unbekannt.
Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben