Übersicht

Durch alle Genres: 11 Meilensteine der Karriere von Hugh Jackman

Hugh Jackman ist auf der Bühne und auf der Leinwand gleichermaßen zu Hause.
Hugh Jackman ist auf der Bühne und auf der Leinwand gleichermaßen zu Hause. (©20th Century Fox Home Entertainment 2018)

G'Day Mate! Mit nahezu 60 Filmen kann Hugh Jackman auf eine beeindruckende Schauspielkarriere zurückblicken. Was dem skandalfreien Vollblut-Australier nur noch fehlt, ist endlich der erste Oscar. Dass der inzwischen überfällig ist, zeigen die meisten Hugh-Jackman-Filme der folgenden Liste. 

1. "X-Men"-Reihe (2000 – 2017)

Zugegeben, "X-Men" war nicht der erste Film von Hugh Jackman, doch ihm hat der Australier seinen Durchbruch zu verdanken. Über 17 Jahre hinweg spielte er den Mutanten Wolverine, der nicht nur in den "X-Men"-Filmen zu sehen war, sondern auch drei Solofilme bekommen hat.

2. "Password: Swordfish" (2001)

Weiter ging es für Hugh Jackman direkt mit "Password: Swordfish", in dem er an der Seite von John Travolta und Halle Berry spielte. Auch wenn der Film bei den Kritikern eiskalt durchfiel, scheint es, dass Newcomer Jackman in seiner Rolle als Hacker überzeugte. Es folgten zahlreiche weitere Angebote ...

3. "Van Helsing" (2004)

... doch man kann mit seiner Filmauswahl nicht immer richtig liegen. So entschied er sich für die Rolle des Monsterjägers Van Helsing und hatte mit Kate Beckinsale als Anna Valerious einen schönen Sidekick an seiner Seite. Doch es half alles nichts: Von der Fantasy-Action zeigte sich niemand so recht überzeugt.

4. "The Fountain" (2006)

In der Versenkung verschwand Hugh Jackman deshalb glücklicherweise nicht. Offenbar reichte es, um Darren Aronofsky auf sich aufmerksam zu machen. Gut, ob das jetzt nur an seiner Van-Helsing-Rolle lag oder vielleicht doch mehr an zwei weiteren "X-Men"-Filmen, sei dahingestellt. Doch das Science-Fiction-Drama war ein weiterer Boost für Hugh Jackmans Karriere. Darin spielt er einen verzweifelten Wissenschaftler, der alles versucht, um die Krebserkrankung seiner Frau aufzuhalten.

5. "Prestige – Die Meister der Magie" (2006)

Das Ende des 19. Jahrhunderts wurde vor allem von Zauberkünstlern dominiert. Sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen, ist gar nicht so einfach. Das müssen auch die Rivalen Angier (Hugh Jackman) und Borden (Christian Bale) feststellen. Darum feilen beide an der ultimativen Illusion – ohne Rücksicht auf Verluste.

6. "Australia" (2008)

Ob es eine Herzensangelegenheit für Hugh Jackman war, in diesem Epos mitspielen zu können? Immerhin macht der Hollywoodstar keinen Hehl aus seiner Herkunft und betont immer wieder, wie gerne er Australier ist. Doch trotz atemberaubender Bilder und zwei tollen Hauptdarstellern (an Jackmans Seite spielt Nicole Kidman), blieb das romantische Drama hinter den Erwartungen zurück. Vor allem, weil der Film mit einer Laufzeit von 2:45 Stunden einfach viel zu lang geraten ist.

7. "Real Steel – Knallharte Gegner" (2011)

Wer sich immer wieder fragt, wie doch gleich der Roboter-Film mit Hugh Jackman hieß, erhält hier seine Antwort. In "Real Steel" haben boxende Maschinen den Menschen im Ring schon längst abgelöst. Ein Promoter und ehemaliger Box-Profi (Jackman) stolpert über eine verrostete Schrottlaube und macht es sich zum Ziel, ihn fit zu machen und mit ihm die nächste Meisterschaft zu gewinnen.

8. "Les Misérables" (2012)

Dass Hugh Jackman nicht nur ein großartiger Schauspieler, sondern auch ein begnadeter Sänger ist, stellte er eindrucksvoll als Jean Valjean in dem Musical-Film "Les Misérables" unter Beweis. Zwar war er für einen Oscar nominiert, ging am Ende allerdings leer aus. Allerdings konnten auch Russell Croew, Anne Hathaway, Eddie Redmayne und Amanda Seyfried zeigen, welch musikalisches Talent in ihnen steckt.

9. "Prisoners" (2013)

Ein Horrorszenario für alle Eltern: Für einen kurzen Moment nicht aufgepasst und schon sind die Kinder verschwunden. Was sich jedoch meist schnell auflöst, wird in "Prisoners" von Denis Villeneuve zur Tortur für die ganze Familie. Zwar setzt Detective Loki (Jake Gyllenhaal) alles daran, den vermeintlichen Täter zu finden, doch für Vater Keller Dover (Hugh Jackman) ist das nicht genug – er nimmt die Sache selbst in die Hand.

10. "Logan" (2017)

Im vergangenen Jahr war es so weit: Wir mussten Abschied von Hugh Jackman und seiner Paraderolle als Wolverine nehmen. Doch der Australier verabschiedete sich immerhin mit einem lauten Knall und hinterließ mit "Logan" ein letztes, phänomenales Präsent, das einen mehr als würdigen Abschluss von fast zwei Jahrzehnten als "X-Men"-Mutant darstellt.

11. "The Greatest Showman" (2017)

Fantastische Kostüme und einen großartigen Soundtrack bietet "The Greatest Showman". Mehr noch: Auch Hugh Jackman sorgt mit seiner Stimme wieder für Gänsehaut und Unterhaltung – man denke dabei an das Duett mit Zac Efron in der Bar. Eines ist sicher: Hugh Jackman ist nicht nur im Film, sondern auch im wahren Leben wohl einer der größten Showmen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben