menu

Ein Fall nach dem anderen: Die Reihenfolge der "Has Fallen"-Filme

Olympus Has Fallen White House
Wer in der "Has Fallen"-Reihe die US-Regierung bedroht, sollte sich bereitmachen: Mike Banning wird ihnen das Handwerk legen. Bild: © Leonine 2020

Mit den "Has Fallen"-Teilen hat sich Gerard Butler einer explosiven und actionreichen Filmreihe verschrieben. Ein weiteres Sequel ist mit "Night Has Fallen" schon in Arbeit. Hier erläutern wir, in welcher Reihenfolge Du die Filme gucken musst und welche wiederkehrenden Schauspieler zur Besetzung gehören.

Allgemeines zur Reihe

Sind wir mal ehrlich: Mit einem ausgeklügelten Drehbuch kann keiner der "Has Fallen"-Teile aufwarten. Die Filme strotzen vor Klischees und erzählen eine ziemlich abgedrehte Geschichte. Das muss aber nicht zwangsläufig schlecht sein. Im Falle der "Has Fallen"-Reihe zahlt es sich sogar aus, denn die Filme haben zusammen bisher über 500 Millionen US-Dollar an den Kinokassen eingespielt. Interessanterweise hat "London Has Fallen" dabei das meiste Geld generiert – obwohl er der schwächste Teil ist.

Die weltweiten Einspielergebnisse der einzelnen Filme

  • "Olympus Has Fallen": 170,3 Millionen US-Dollar (Budget: 70 Mio. USD)
  • "London Has Fallen": 205,8 Millionen US-Dollar (Budget: 60 Mio. USD)
  • "Angel Has Fallen": 146,7 Millionen US-Dollar (Budget: 40 Mio. USD)

Die Fans lieben die Actionreihe mit Gerard Butler und Morgan Freeman in den Hauptrollen, über den einen oder anderen kleinen wie großen Logikfehler wird da gerne hinweggesehen. Die Filme sollen in erster Linie eins: Spaß machen! Und das tun sie – wenn man sich darauf einlassen möchte. In diesem Sinne: Hirn aus, Fernseher an! Hier kommt die Reihenfolge der "Has Fallen"-Filme sowie ein paar Zusatzinformationen.

"Olympus Has Fallen – Die Welt in Gefahr"

Mike Banning (Gerard Butler) ist ehemaliger Agent des Secret Service, denn er wurde nach einem Unfall des US-Präsidenten Asher (Aaron Eckhart), bei dem dessen Frau ums Leben kam, ins Finanzministerium versetzt. Von dort aus beobachtet er eines Tages einen Angriff aufs Weiße Haus: Eine Gruppe nordkoreanischer Terroristen nimmt Asher sowie einige weitere hochrangige Politiker als Geiseln, um den Abzug US-amerikanischer Truppen auf einer koreanischen Halbinsel zu erzwingen.

Während das Weiße Haus weiter unter Beschuss steht, schafft es Mike Banning, ins Innere zu gelangen. Er nimmt Kontakt zum Sprecher des Repräsentantenhauses, Allan Trumbull (Morgan Freeman), auf und agiert heimlich aus dem Hintergrund, ohne dass die Terroristen etwas mitbekommen. So schaltet er ungehindert im Alleingang einen Eindringling nach dem anderen aus und schafft es sogar, den Sohn des Präsidenten in Sicherheit zu bringen.

Die Terroristen sind jedoch fest entschlossen, mithilfe des präsidialen Codes die US-amerikanischen Nuklearwaffen zu aktivieren. Banning muss nun Gas geben, um nicht nur das Weiße Haus, sondern einen Großteil der Welt vor einer Atomkatastrophe zu bewahren.

Übrigens: "Olympus" ist im Film das Codewort des Secret Service für das Weiße Haus. "Olympus Has Fallen" bedeutet also, dass sich das Weiße Haus in Händen von Terroristen befindet.

Fun Fact: Den Angriff auf das Weiße Haus im Film haben ehemalige Agenten des Secret Service geplant. Sie wurden gebeten, einen Plan zu entwerfen, um in den Sitz des US-Präsidenten einzudringen.

  • Erscheinungsjahr: 2013
  • Regisseur: Antoine Fuqua

"London Has Fallen"

Zahlreiche Regierungsoberhäupter reisen nach London. Der Grund: Premierminister James Wilson ist überraschend gestorben und die Staatsmänner und -frauen wollen ihm die letzte Ehre erweisen. Auch US-Präsident Benjamin Asher ist gemeinsam mit Leibwächter Banning und der Direktorin des Secret Service, Lynne Jacobs (Angela Bassett), auf dem Weg. Allerdings werden einige Politiker auf dem Weg zur Trauerfeier angegriffen und getötet. Asher, Banning und Jacobs gelingt es, zu fliehen. Sie schlagen sich zu Fuß durch die britische Metropole und wollen zum US-amerikanischen Konsulat.

Wie sich herausstellt, ist der Anschlag in London ein Akt der Vergeltung für einen Drohnenangriff, der auf eine pakistanische Hochzeitsfeier verübt wurde – und von den G8 autorisiert war. Den Terroristen gelingt es, den US-amerikanischen Präsidenten in ihre Gewalt zu bringen, sie wollen ihn während einer Live-Schalte töten. Banning bleibt nicht viel Zeit, um gemeinsam mit dem Special Air Service der British Army den Präsidenten zu retten.

Fun Fact: Es stand zunächst im Raum, dass Antoine Fuqua erneut Regie führt. Der lehnte allerdings dankend ab, da ihm das Drehbuch nicht gefallen habe soll.

  • Erscheinungsjahr: 2016
  • Regisseur: Babak Najafi

"Angel Has Fallen"

Die USA haben inzwischen ein neues Staatsoberhaupt: Nach zwei Amtszeiten hat Benjamin Asher seinen Posten seinem Vize Allan Trumbull überlassen. Während eines Angelausflugs, den Trumbull und Banning unternehmen, will der Präsident seiner Leibwache den Posten des Leitenden Sicherheitschefs des Secret Service anbieten – als sie von einem Drohnenangriff überrascht werden. Die umstehenden Secret-Service-Agenten werden alle getötet, nur Trumbull und Banning überleben schwer verletzt.

Als Banning im Krankenhaus erwacht, ist er mit Handschellen ans Bett gefesselt. FBI-Agentin Helen Thompson (Jada Pinkett-Smith) erklärt ihm, dass ein Konto mit seinem Namen gefunden wurde, auf das mehrere Millionen US-Dollar aus Russland überwiesen wurden. Das FBI geht davon aus, dass der Anschlag auf Trumbull von Banning geplant war.

Banning wird ins Gefängnis gebracht – doch auf dem Weg dorthin wird der Konvoi von russischen Agenten überfallen, die Banning mitnehmen. Und wieder sieht es so aus, als habe Banning all das von langer Hand geplant. Dem inzwischen zum Staatsfeind Nummer 1 erklärten Agenten gelingt die Flucht und er sucht seinen Vater auf. Die beiden haben nun allerhand zu tun: Sie müssen die US-amerikanische Regierung von Bannings Unschuld überzeugen, die russischen Verfolger ausschalten und zusätzlich noch Bannings Familie aus der Gewalt der russischen Entführer befreien.

Fun Fact: Obwohl Morgan Freeman und Gerard Butler in allen drei Filmen eine entscheidende Rolle spielen, sind sie erst in "Angel Has Fallen" in ein und derselben Szene zu sehen. Im "Olympus Has Fallen" hatten sie keine gemeinsame Szene, in "London Has Fallen" kam es wegen Terminkonflikten ebenfalls nicht zu einem Treffen vor der Kamera, weshalb mit Doubles gearbeitet werden musste. Erst in Teil 3 stehen sie gemeinsam vor der Kamera.

  • Erscheinungsjahr: 2019
  • Regisseur: Ric Roman Waugh

"Night Has Fallen"

Bisher gibt es so gut wie keine Informationen zum vierten Teil der "Has Fallen"-Reihe. Klar ist nur: Gerard Butler wird als Mike Banning zurückkehren. Ebenso Regisseur Ric Roman Waugh und Drehbuchautor Robert Kamen. Beide zeichnen auch für "Angel Has Fallen" verantwortlich.

  • Erscheinungsjahr: 2021
  • Regisseur: Ric Roman Waugh

Wiederkehrende Schauspieler der "Has Fallen"-Reihe

Gerard Butler als Mike Banning

Angel Has Fallen Gerard Butlerfullscreen
Jemanden wie Mike Banning hätte wohl jedes Staatsoberhaupt gerne als Bodyguard. Bild: © Universum Film 2019

Secret Service Agent Mike Banning ist einer von zwei Charakteren, der in allen "Has Fallen"-Teilen mitspielt und auch für "Night Has Fallen" gesetzt ist. Seit 2013 verkörpert Gerard Butler den ehemaligen Army Ranger, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, das US-amerikanische Staatsoberhaupt vor Terroranschlägen, Attentaten und anderen möglichen Widrigkeiten zu beschützen.

In jedem Film erfahren wir etwas mehr über die Ein-Mann-Armee, die nicht allzu viel von sich preisgibt. Die Vergangenheit von Mike Banning wird immer nur angedeutet, allerdings lernen wir in "Angel Has Fallen" seinen Vater Clay (Nick Nolte) kennen, der einsam und verlassen mitten im Wald von West Virgina lebt.

Morgan Freeman als Speaker/(Vize-)Präsident Allan Trumbull

Vom Speaker zum US-Präsidenten – Aufstieg geglückt, würde ich sagen!fullscreen
Vom Speaker zum US-Präsidenten – Aufstieg geglückt, würde ich sagen! Bild: © Leonine 2020

Der zweite Charakter, der in "Olympus Has Fallen", "London Has Fallen" und "Angel Has Fallen" mitspielt, ist Allan Trumbull. Im Verlauf der Reihe legt er eine beneidenswerte Karriere hin, immerhin beginnt er im ersten Teil als Sprecher des US-Präsidenten Asher (Aaron Eckhart) und ist in Teil 3 selbst US-amerikanisches Staatsoberhaupt.

Hollywoodstar und Oscarpreisträger Morgan Freeman verkörpert Trumbull von Anfang an. Gemeinsam mit Mike Banning bildet die Figur eine Konstante in der Filmreihe. Von Anfang an schätzt er die Anwesenheit des ehemaligen Army Rangers, vertraut ihm sein Leben an und gibt ihm in "Angel Has Fallen" nicht umsonst den Posten des Direktors des Secret Service. Trumbull ist zudem einer der Wenigen, die nie an Bannings Unschuld im dritten Teil gezweifelt haben.

Übrigens: Morgan Freeman soll die Filme nur des Geldes wegen gedreht haben. Immerhin ehrlich, der Gute!

Aaron Eckhart als US-Präsident Benjamin Asher

Präsident Asher (r.) scheint nicht viele Freunde zu haben, so oft, wie ein Attentat auf ihn verübt wird ...fullscreen
Präsident Asher (r.) scheint nicht viele Freunde zu haben, so oft, wie ein Attentat auf ihn verübt wird ... Bild: © Leonine 2020

In zwei von drei Filmen der "Has Fallen"-Reihe mischt Aaron Eckhart als Benjamin Asher mit, seines Zeichens Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Der hat es wahrlich nicht leicht: Erst hat es eine Gruppe Nordkoreaner auf das Staatsoberhaupt abgesehen, in "London Has Fallen" ist es ein pakistanisches Terrornetzwerk.

Nach seinen zwei Amtszeiten als US-Präsident dankt er ab und überlässt das Feld seinem Vize-Präsidenten Allan Trumbull.

Angela Bassett als Lynne Jacobs, Direktorin des Secret Service

Schade, dass sie im dritten Teil nicht mehr dabei war.fullscreen
Tough und selbstbewusst: Lynne Jacobs hat alles für ihr Land gegeben – sogar ihr Leben. Bild: © Leonine 2020

Ebenfalls in den ersten beiden Filmen spielt Angela Bassett an der Seite von Aaron Eckhart, Morgan Freeman und Gerard Butler. Sie übernimmt die Rolle der Direktorin des Secret Service, Lynne Jacobs. Während sie in "Olympus Has Fallen" Mike Banning bei seiner Ein-Mann-Operation aus sicherer Entfernung unterstützt, gerät sie in "London Has Fallen" selbst ins Fadenkreuz.

Gemeinsam mit Präsident Asher sowie mehreren Agenten des Secret Service wohnt sie in London der Beisetzung von Premierminister James Wilson bei. Als es zum ersten Angriff auf die anwesenden Staatsoberhäupter aus aller Welt kommt, werden Asher und Jacobs zurück zum Helikopter Marine One chauffiert. Damit sollten sie zur Air Force One und somit in Sicherheit gebracht werden, doch der Marine One wird abgeschossen und stürzt ab. Während Asher und Banning überleben, erliegt Jacobs ihren Verletzungen.

Übrigens: Angela Bassett soll die Rolle nur angenommen haben, weil sie unbedingt mit Morgan Freeman zusammenarbeiten wollte.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Action

close
Bitte Suchbegriff eingeben