Übersicht

Er kann alles spielen: 12 filmische Highlights von Joaquin Phoenix

An Vielfältigkeit fehlt es Joaquin Phoenix wahrlich nicht.
An Vielfältigkeit fehlt es Joaquin Phoenix wahrlich nicht. (©20th Century Fox Home Entertainment 2018)

Ob römischer Herrscher oder die Reinkarnation von Johnny Cash, ob Möchtegern-Rapper oder zugekiffter Privatdetektiv: An Vielfältigkeit fehlt es Joaquin Phoenix bei der Wahl seiner Filmrollen nicht. Noch bevor er als verrückter Joker durchstartet, haben wir uns seine Vita vorgeknöpft und ein buntes Potpourri an Filmen mit Joaquin Phoenix zusammengestellt.

1. "8mm – Acht Millimeter" (1999)

Zwar ist "8mm" nicht der erste Film mit Joaquin Phoenix, dafür aber jener, mit dem seine Karriere einen ordentlichen Boost erhalten hat. In dem Thriller spielt er an der Seite von Nicolas Cage und James Gandolfini eine nicht unerhebliche Rolle und hilft dabei, einem Snuff-Video auf den Grund zu sehen. Für Joaquin Phoenix öffneten sich im Anschluss vollends die Tore nach Hollywood.

2. "Gladiator" (2000)

Mit "Gladiator" landete Joaquin Phoenix direkt einen Volltreffer und etablierte sich endgültig in Hollywood. Als Herrscher Commodus macht er dem ehemaligen General und inzwischen zum Gladiator degradierten Maximus (Russell Crowe) im Alten Rom das Leben zur Hölle. Phoenix spielt dabei so überzeugend, dass seine Performance mit einer Oscar- und Golden-Globe-Nominierung bedacht wurde.

3. "Signs – Zeichen" (2002)

Nach einem Thriller und einem Historienepos wandte sich Joaquin Phoenix auch erfolgreich dem Sci-Fi-Genre zu. In dem Film von M. Night Shyamalan ("Split") spielt er den jüngeren Bruder von Graham Hess (Mel Gibson). Die beiden finden auf den Feldern ihrer Farm seltsame Muster und müssen schnell feststellen, dass sie nicht alleine sind ...

4. "The Village – Das Dorf" (2004)

"Signs" war noch nicht gruselig genug? Für "The Village" taten sich Joaquin Phoenix und M. Night Shyamalan erneut zusammen und schufen einen packenden Mysterythriller. Eingepfercht in ein Dorf mitten in der Pampa, in dem starre Regeln und religiöse Fanatiker herrschen, wollen Lucius (Phoenix) und Ivy (Bryce Dallas Howard) nur eines: ausbrechen!

5. "Walk the Line" (2005)

Den wohl größten cineastischen Coup landete Joaquin Phoenix mit dem imposanten Biopic über Country-Legende Johnny Cash. Für die authentische und ungeschönte Darstellung des Musikers wurde Phoenix mit einer Oscar-Nominierung bedacht und erhielt den Golden Globe als bester Hauptdarsteller. Erwähnenswert: Joaquin Phoenix sang seine Songs selbst und lernte sogar extra Gitarrespielen.

6. "Ein einziger Augenblick" (2007)

Ein einziger Augenblick verändert die Leben von Ethan Learner (Phoenix) und Dwight Arno (Mark Ruffalo) schlagartig. Auf einer Straße kommt es zu einem tragischen Unfall, den Dwight verschuldet und anschließend Fahrerflucht begeht. Für Ethan, den einzigen Zeugen, beginnt die Suche nach dem Schuldigen ...

7. "I'm Still Here" (2010)

Zwischenzeitig ist es ruhig um Joaquin Phoenix geworden. 2010 wurde dann auch klar, warum: Er hat die meiste seiner Zeit dafür aufgewendet, vom Schauspieler zum Rapper zu werden. Während die Kritiker sich die Mäuler über Phoenix zerrissen haben, stellte sich durch die großartige Mockumentary "I'm Still Here" heraus: alles nur Fake! Joaquin Phoenix führte die Medien erfolgreich an der Nase herum.

8. "The Master" (2012)

Ganz anders geht es im Drama "The Master" von Paul Thomas Anderson zu. Joaquin Phoenix spielt darin einen psychisch labilen Kriegsveteranen, der in der Religion "Der Ursprung" seine Zuflucht findet und zur rechten Hand von Gründer Lancester Dodd (Philip Seymour Hoffman) wird. Doch die Schattenseiten lassen nicht lange auf sich warten ...

9. "Her" (2013)

In dem Oscar-prämierten Sci-Fi-Drama von Spike Jonze verliebt sich Theodore (Phoenix) in Samantha (Scarlett Johansson). Der Clou: Bei Samantha handelt es sich nicht etwa um eine Frau, sondern um ein Betriebssystem. Sie versteht ihn, wie kein anderer Mensch es zuvor getan hat. Dass er allerdings eine Beziehung mit einem Betriebssystem führt, ist nicht nur für ihn selbst irgendwie befremdlich ...

10. "Inherent Vice – Natürliche Mängel" (2014)

Auch für "Inherent Vice" hat Paul Thomas Anderson für die Hauptrolle Joaquin Phoenix gewinnen können, schlägt in der Crime-Comedy aber wesentlich heiterere Töne als in "The Master" an. Als kiffender Hippie-Privatdetektiv in den 1970er-Jahren macht er sich dran, einen Entführungsfall aufzuklären.

11. "A Beautiful Day" (2017)

Weit dramatischer – und brutaler – geht es in "A Beautiful Day" zu. Als Kriegsveteran Joe hat es sich Joaquin Phoenix zur Aufgabe gemacht, Kinderschänder zu töten und misshandelte junge Frauen zu retten. Doch dann gerät ein Fall völlig außer Kontrolle und Joe fällt es immer schwerer, zwischen Traum und Realität zu unterscheiden.

12. "The Sisters Brothers" (2018)

Sogar ein Western findet sich unter den Filmen mit Joaquin Phoenix. Gemeinsam mit John C. Reilly spielt er die Sisters-Brüder Charlie und Eli, die sich in den 1850er-Jahren einen Namen als skrupellose Mörder gemacht haben – und es jetzt auf einen Goldgräber (Riz Ahmed) abgesehen haben.

Ausblick

  • "Joker" (Comicverfilmung, 2019)
  • "Far Bright Star" (Abenteuer/Western, 2019)

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben