Topliste

Flaute in Kattegat: 7 ähnliche Serien wie "Vikings"

Sehnsucht nach Ragnar? Wir haben sieben Serien, die Dir über den "Vikings"-Entzug hinweghelfen.
Sehnsucht nach Ragnar? Wir haben sieben Serien, die Dir über den "Vikings"-Entzug hinweghelfen. (©Twentieth Century Fox Home Entertainment 2017)

Die Vorfreude steigt: Ende November warten wieder 20 neue "Vikings"-Folgen auf Fans von Ragnar und Co.! Falls Du nicht weißt, was Du bis dahin (oder im Anschluss an Staffel 5) gucken sollst, haben wir hier einige Serienperlen für Dich – denn die Attribute düster, brutal, opulente Kostüme und historisch (relativ) akkurat können sich auch andere Stoffe auf die Fahnen schreiben. Wir stellen Dir sieben ähnliche Serien wie "Vikings" vor.

1. "Black Sails"

Piraten sind nicht unbedingt allgegenwärtig in der aktuellen Film- und Fernsehlandschaft, zum Glück schafft "Black Sails" hier Abhilfe. Die Starz-Serie ist ein Prequel zum Abenteuerroman "Die Schatzinsel", das die frühen Abenteuer von Long John Silver thematisiert. Nach einer durchwachsenen 1. Staffel läuft die Serie spätestens ab Staffel 2 zur Hochform auf: Explizite Gewalt- und Sexszenen sowie charismatische Badass-Protagonisten fesseln den Zuschauer vor dem Bildschirm. Auch die Prämisse ist ähnlich wie bei "Vikings", schließlich kommen auch bei "Black Sails" gewaltbereite Plünderer auf Schiffen wie aus dem nichts und bringen Unheil über fast alles, das ihnen begegnet.

  • Staffeln: 4
  • Laufzeit: 2014 - 2017
  • Historische Genauigkeit: Nebensächlich, denn wie bei US-Sender Starz üblich geht es hier mehr um die Schauwerte.

2. "The Last Kingdom"

"The Last Kingdom" bewegt sich thematisch ganz dicht an "Vikings" und beleuchtet ebenfalls die blutige Invasion der Wikinger in Großbritannien. Die Serie basiert auf der populären "Uhtred Saga" von Autor Bernhard Cornwell und dreht sich rund um den gleichnamigen Protagonisten, der als Kind von den Wikingern entführt wurde und als einer von ihnen aufwuchs. Als junger Mann kehrt er zurück nach England und wendet sich schließlich gegen die Nordmänner, die ihn aufzogen. Mittelalter-Feeling, blutige Kämpfe und unerwartete Story-Wendungen: "The Last Kingdom" weiß ohne Zweifel, gut zu unterhalten.

  • Staffeln: 2
  • Laufzeit: Seit 2015
  • Historische Genauigkeit: Relativ zutreffend, immerhin wurde die 1. Staffel von der BBC produziert, die für ihren historischen Anspruch bekannt ist.

3. "Penny Dreadful"

Dracula, Frankenstein und Dr. Jekyll / Mr. Hyde: In "Penny Dreadful" treffen zahlreiche Figuren aus klassischen Horrorgeschichten auf fiktive Charaktere. Herausgekommen ist ein düsteres Drama im viktorianischen London, das mit seinem atmosphärischen Setting und den detailreichen Kostümen problemlos mit "Vikings" mithalten kann. Der Fokus liegt allerdings mehr auf Horror- und Fantasy-Elementen als auf Action.

  • Staffeln: 3
  • Laufzeit: 2014 -2016
  • Historische Genauigkeit: Zu vernachlässigen – statt geschichtlicher Details stehen vielmehr die Literaturvorlagen im Fokus.

4. "Da Vinci's Demons"

Leonardo Da Vinci zählt zu den bekanntesten historischen Figuren, doch der Ansatz in "Da Vinci's Demons" ist erfrischend neu – nicht zuletzt, weil wir einen so jungen und dynamischen Leo wohl selten zuvor gesehen haben. Hauptdarsteller Tom Riley porträtiert das Genie mit einem Hang zum Wahnsinn sympathisch und zutreffend und auch sein ambivalentes Verhältnis zur mächtigen Medici-Familie macht einen Großteil der Faszination der Serie aus. Hinzu kommen verrückte Erfindungen, gesellschaftliche Entwicklungen im Italien des 15. Jahrhunderts und mysteriöse Charaktere.

  • Staffeln: 3
  • Laufzeit: 2013 - 2015
  • Historische Genauigkeit: Zu vernachlässigen. Zwar stimmen einige Namen und Fakten mit der Historie überein, doch das Meiste ist der künstlerischen Freiheit der Drehbuchautoren zum Opfer gefallen.

5. "Hell on Wheels"

Wer sich an der rauen Wikingerzeit erfreuen kann, findet ganz gewiss auch seine Freude am Wilden Westen des 19. Jahrhunderts. Zu einer Zeit, als die USA noch weit entfernt von der heutigen Zivilisation entfernt waren, dreht sich das Rad in "Hell on Wheels" rund um den schwierigen Bau der transkontinentalen Eisenbahn kurz nach dem Amerikanischen Bürgerkrieg. Gier, Korruption, freigelassene Sklaven und Auseinandersetzungen mit den Ureinwohnern des Landes: Viele Konflikte machen die Serie so sehenswert, die darüber hinaus auch optisch einiges zu bieten hat.

  • Staffeln: 5
  • Laufzeit: 2011 - 2016
  • Historische Genauigkeit: Relativ zutreffend, denn historisch hat sich der Bau der Eisenbahn zu Zeiten von Präsident Lincoln ganz ähnlich abgespielt.

6. "Marco Polo"

"Marco Polo" zählt zu den eher unterschätzten Historienserien, dabei ist das Prestigeprojekt extrem aufwendig produziert und zählt mit durchschnittlich 9 Millionen US-Dollar Budget pro Folge (!) zu den teuersten Stoffen überhaupt. Auch die Epoche, die das Pionier-Drama behandelt, ist eher unbekannt, geht es hier doch um China, die Mongolei und Dschingis Khans Nachfahren im 13. Jahrhundert. Die Reise eines jungen Mannes aus einem italienischen Handelshaus nach Fernost ist gewürzt mit Intrigen, Rivalitäten und Verrat – nicht nur optisch ein echtes Highlight.

  • Staffeln: 2
  • Laufzeit: 2014 - 2016
  • Historische Genauigkeit: Die Serie basiert auf den Aufzeichnungen des jungen Entdeckers Marco Polo und hält sich besonders bei seiner Beziehung zum Großkhan an die Fakten – gewürzt sind die 21 Episoden allerdings mit einer Menge Fiktion.

7. "Spartacus"

Blut, Sex und jede Menge Intrigen: Bei Spartacus gibt es das volle Programm für Fans von brutaler und expliziter Action eingebettet in einen historischen Rahmen. Dabei setzt der verantwortliche Sender Starz im Gegensatz zu "Vikings" auf einen intensiven Farbrausch und grelle Szenen mit einer Menge Kunstblut und Slow Motion, was die Serie aber nicht weniger anziehend macht. Was beide Shows verbindet: Die Kampfszenen machen richtig Spaß und Langeweile kommt nicht auf.

  • Staffeln: 3 plus Prequel-Serie "Spartacus: Gods of the Arena"
  • Laufzeit: 2010 - 2013
  • Historische Genauigkeit: Zu vernachlässigen. Zwar hat es Spartacus und seinen Kampf gegen Julius Caesar (der in der Serie nur eine kleine Rolle spielt) wirklich gegeben, doch als historischer Lehrstoff ist die Serie nicht zu betrachten.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben