Fledermaus-Casting: 7 Schauspieler, die Batfleck ersetzen könnten

Macht Ben Affleck den Abflug? Und wenn ja, wer eilt dann künftig heran, um Gotham zu retten?
Macht Ben Affleck den Abflug? Und wenn ja, wer eilt dann künftig heran, um Gotham zu retten? (©Courtesy of Warner Bros. Pictures 2017)
Jutta Peters Wartet noch immer auf ihren Brief aus Hogwarts. Erwägt alternativ eine Laufbahn bei den Avengers.

The Clash grübelten schon 1982: "Should I stay or should I go?" Eine Frage, die sich Batman-Darsteller Ben Affleck knapp 35 Jahre später ebenfalls stellen muss. Denn ob der Schauspieler auch künftig den DC-Rächer verkörpern möchte, scheint er selbst nicht zu wissen. Doch wer springt ein, falls Batfleck die Flatter macht?

Auf der Comic-Con in San Diego hieß es noch: Ben Affleck bleibe auf jeden Fall der Batman im DC Extended Universe (DCEU). Dann wiederum ließ der Schauspieler verlauten, er warte nur auf die passende Möglichkeit zum Ausstieg für seinen dunklen Ritter. Einem Bericht von Variety zufolge soll Batfleck den DC-Anhängern für noch einen weiteren Blockbuster erhalten bleiben, dem geplanten "Flashpoint". Was andererseits bedeutet: In Matt Reeves "The Batman" wird Affleck nicht mehr in das schwarze Cape schlüpfen. Wir haben das Ganze bereits etwas weitergedacht und hätten ein paar Kandidaten für die Batman-Nachfolge parat.

1. Jake Gyllenhaal

Jake Gyllenhaal in Life fullscreen
Darf Gyllenhaal bald den Satz alles Sätze sagen? "Ich bin Batman." (©Sony Pictures Home Entertainment 2017)

Der "Life"-Star gilt aktuell als wahrscheinlichster Ersatzmann für Ben Affleck. "Batman"-Regisseur Matt Reeves soll sogar bereits erste Gespräche mit Jake Gyllenhaal geführt haben, um im Fall der Fälle auf einen Abflug von Batfleck vorbereitet zu sein.

Dass der Schauspieler von Reeves in Betrachtung gezogen wird, ist dabei kein Zufall: Gyllenhaal bewarb sich schon einmal für die Rolle von Gothams Rächer. Beim Casting für Christopher Nolans "Batman Begins" musste er sich jedoch Christian Bale geschlagen geben – vielleicht bekommt der "Brokeback Mountain"-Darsteller jetzt seine Chance?

2. Luke Evans

Luke Evans als William Marston in "Professor Marston & the Wonder Women" fullscreen
In "Professor Marston & The Wonder Women" spielt Luke Evans den Comic-Schöpfer. Als Batman könnte er selbst zum Comic-Helden werden. (©Sony Pictures Entertainment 2017)

Ob in "Die Schöne und das Biest" oder in "Fast & Furious 6": Bislang war Luke Evans meist ein heißer Anwärter auf die Schurkenrolle. Umso interessanter könnte es nun sein, den Schauspieler die Seiten wechseln zu lassen und ihn in "The Batman" als Held gegen Joker, Riddler und Co. antreten zu lassen – und Fledermaus-Erfahrung bringt der "Dracula Untold"-Darsteller ebenfalls mit.

Gerüchten zufolge könnte Evans jedoch stattdessen auch im DCEU zum Bösewicht werden: Es wird gemunkelt, der Brite trete 2020 als Sinestro gegen die Grünen Laternen in "Green Lantern Corps" an.

3. Karl Urban

Karl Urban und Cate Blanchett in Thor 3 Tag der Entscheidung fullscreen
Vom Scharfrichter der Marvel-Todesgöttin zum DC-Flattermann? Karl Urban (links) wäre sicherlich erfreut. (©Disney 2017)

Als Pille alias Dr. Leonard McCoy in den neuen "Star Trek"-Verfilmungen musste sich Karl Urban ständig sowohl mit Captain Kirk (Chris Pine) als auch mit Commander Spock (Zachary Quinto) rumschlagen und in "Dredd" fand sich sein Charakter in einer finsteren Metropole voller Gewalt wieder. Der alltägliche Wahnsinn in Gotham dürfte bei einem Batman à la Urban somit nur noch leichtes Herzflattern verursachen.

Allzu wahrscheinlich ist seine Besetzung allerdings nicht, war er doch gerade erst in einer Comicverfilmung der Konkurrenz zu sehen. In Marvel's "Thor 3: Tag der Entscheidung" mimte er den Executioner unter der Fuchtel von Todesgöttin Hela.

4. Matt Bomer

Matt Bomer in "White Collar" fullscreen
Sieht so der nächste Bruce Wayne aus? (©20th Century Fox Home Entertainment 2017)

Den grübelnden, kämpfenden Batman zu spielen ist eine Sache, doch den aristokratischen Frauenheld Bruce Wayne glaubhaft rüberzubringen eine ganz andere. Matt Bomer wäre da sicherlich genau die richtige Wahl, umschwärmen ihn als Ken in "Magic Mike" die Damen doch wie die Fledermäuse – Pardon, Motten – das Licht.

Einen ersten Fuß hat Matt Bomer im Hause DC ebenfalls bereits in der Tür: In dem animierten Superhelden-Film "Superman: Unbound" leiht er dem namensgebenden Sohn Kryptons seine Stimme. Beinahe hätte der "White Collar"-Star es auch als Kal-El auf die große Leinwand geschafft. Die Hauptrolle für eine "Superman"-Adaption von Brett Ratner hatte der Schauspieler bereits in der Tasche, doch dann wurde das Projekt ad acta gelegt, wie Bomer Happy Sad Confused verriet.

5. Armie Hammer

Armie Hammer als Oliver in "Call me by your Name" fullscreen
Beim Fan-Casting der DCEU-Anhänger fällt immer wieder ein Name: Armie Hammer (hier in "Call Me by Your Name"). (©Sony Pictures 2017)

Dwayne Johnson hätte ihn gerne als Gegenspieler für seinen Schurken Black Adam gehabt, als Titelheld von "Shazam!" wurde Armie Hammer dennoch nicht gecastet. Stattdessen spielt nun Zachary Levi das heroische Alter Ego des jungen Billy Batson in dem geplanten DC-Ableger.

Und Hammer? Der wird von den Fans weiterhin stoisch für diverse Rollen im DCEU ins Gespräch gebracht. Zuletzt wurde er als Green Lantern gehandelt. Als Batman könnten wir uns den 1,96 Meter großen "The Social Network"-Hünen jedoch ebenfalls bestens vorstellen.

6. Ryan Gosling

Blade Runner 2049 Galerie 5 fullscreen
Die Rolle des Jokers lehnte er ab – vielleicht wäre Gosling lieber einer der "Guten"? (©Sony Pictures Releasing 2017)

Beinahe hätten wir Ryan Gosling bereits mit "Suicide Squad" im DCEU sehen können – und zwar ausgerechnet als Batman-Erzfeind Joker. Letztlich lehnte Gosling den Part des Clownprinzen des Verbrechens jedoch ab – Spekulationen zufolge, weil er keinen Vertrag über mehrere Filme unterschreiben wollte. Aber möglicherweise hat der "Blade Runner 2049"-Hauptdarsteller seine Meinung ja mittlerweile geändert.

7. Michael Fassbender

ASSASSIN fullscreen
Mit vermummten Rächern kennt sich Michael Fassbender spätestens seit "Assassin's Creed" bestens aus. (©© 2016 Twentieth Century Fox Film Corporation. All rights reserved. 
ASSASSIN’S CREED Motion Picture Copyright © 2016)

Mit "Assassin's Creed" bewies der Hollywoodstar bereits, dass ihm die Rolle des düsteren Helden durchaus auf den Leib geschrieben ist – und zwar auf einen extrem durchtrainierten Nahkämpfer-Leib, der Bruce Wayne alle Ehre machen würde. Einziges Manko: Fassbender war schon für DC-Konkurrent Marvel auf der Leinwand zu sehen. In den "X-Men"-Filmen spielte er den Mutanten Magneto.

Den Fans ist das egal. Eine Umfrage von Indiewire ergab, dass die Mehrheit der Anhänger Michael Fassbender als Batman sehen möchte.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Primetime

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben