Topliste

Forbes-Liste: Die 10 Topverdiener unter den Schauspielern 2017

Die Dollarzeichen in seinen Augen verbirgt Großverdiener Dwayne "The Rock" Johnson geschickt hinter einer Sonnenbrille.
Die Dollarzeichen in seinen Augen verbirgt Großverdiener Dwayne "The Rock" Johnson geschickt hinter einer Sonnenbrille. (©picture alliance/Geisler-Fotopress 2017)

Es ist mal wieder so weit: Das Wirtschaftsmagazin Forbes macht Kassensturz und ermittelt die bestbezahlten Schauspieler Hollywoods 2017. Hier findest Du die millionenschwere Top Ten.

Ermittelt wurden die Einkünfte der Schauspieler (vor Steuerabzügen) aus dem Zeitraum vom 1. Juni 2016 bis 1. Juni 2017 – und zwar aus verschiedenen Quellen wie zum Beispiel dem Informations- und Medienunternehmen Nielsen sowie der Filmdatenbank IMDb. Die 20 Bestverdiener des internationalen Filmbusiness häuften dabei laut Forbes insgesamt 720 Millionen US-Dollar an. Wir nehmen die Top Ten näher unter die Lupe.

10. Akshay Kumar

Den Start machen drei Superstars aus dem fernen Bollywood. Unter ihnen Akshay Kumar, der zwar hierzulande nicht sehr bekannt sein mag, aber schon seit 25 Jahren die Kinolandschaft Indiens prägt. Auch 2016 und 2017 war er schwer beschäftigt und nahm in den zwölf zugrunde liegenden Monaten 35,5 Millionen US-Dollar ein.

Gewinn: 35, 5 Millionen US-Dollar

9. Salman Khan

Kumar "nur" um anderthalb Millionen voraus ist sein Kollege Salman Khan, der zu den populärsten Schauspielern Bollywoods gehört. Seit seinem Durchbruch mit dem Film "Maine Pyar Kiya" war er in mehr als 85 Produktionen zu sehen. Trotz Kontroversen wegen Umgangs mit der Mafia und einer Fahrerflucht mit Todesfolge 2015 scheint seine Beliebtheit ungebrochen: Das vergangene Kinojahr spülte mehr als 30 Millionen in seine Kassen.

Gewinn: 37 Millionen US-Dollar

8. Shah Rukh Khan

Das Bollywood-Trio des Rankings wird von der indischen Filmlegende Shah Rukh Khan komplettiert. Auch mit inzwischen über 50 Jahren denkt der Schauspieler noch lange nicht an den Ruhestand. Statt nur vor der Kamera steht der Darsteller seit vielen Jahren auch als erfolgreicher Produzent hinter vielen seiner Filme. Kombiniert mit unzähligen Werbeverträgen bescherte ihm das vergangene Jahr fast 40 Millionen US-Dollar an Einnahmen.

Gewinn: 38 Millionen US-Dollar

7. Tom Cruise

Auch das Bankkonto von Tom Cruise kann sich über steten Geldeingang freuen. 43 Millionen US-Dollar erwirtschaftete der Superstar, indem er sich in Blockbustern wie "Mission: Impossible 6" und "Die Mumie" von einer Actionszene zur nächsten kämpfte. Für die Produktionen soll der Actionstar jeweils einen Paycheck im zweistelligen Millionenbereich erhalten haben.

Gewinn: 43 Millionen US-Dollar

6. Robert Downey Jr.

Zwar musste Robert Downey Jr. den Thron der Forbes-Liste schon 2016 an Dwayne Johnson abgeben – das bedeutet jedoch nicht, dass der beliebte Darsteller darben muss. Als Iron Man ist er fester Bestandteil des MCU und wird für Auftritte in Superheldenfilmen wie "Spider-Man: Homecoming" fürstlich entlohnt. Nächster Stopp für ihn und seine heldenhaften Mitstreiter: "The Avengers: Infinity War".

Gewinn: 48 Millionen US-Dollar

5. Jackie Chan

Auch fern der USA lässt sich ein Vermögen im Filmbusiness machen. Bester Beweis dafür ist Frohnatur Jackie Chan, der sich in Hollywood zwar in den letzten Jahren rargemacht hat, in China jedoch noch regelmäßig die Kinokassen zum Klingeln bringt. Eines von Chans neuesten Werken ist ungewohnt ernst: Im Film "Railroad Tigers" spielt er einen Eisenbahnarbeiter, der 1941 einen Trupp Freiheitskämpfer gegen die Japaner anführt.

Gewinn: 49 Millionen US-Dollar

4. Adam Sandler

Netflix und Adam Sandler – das scheint ein Match made in Heaven zu sein. Einem überaus lukrativen Deal mit dem Streaming-Riesen verdankt Sandler es nämlich, dass er sich über Einnahmen von mehr als 50 Millionen US-Dollar freuen kann. Auch wenn sein Netflix-Erstling "Die lächerlichen Sechs" bei Kritikern gnadenlos durchfiel, wurde der Film fleißig von den Kunden geguckt. Das bescherte Sandler einen Deal für weitere vier Filme.

Gewinn: 50,5 Millionen US-Dollar

3. Vin Diesel

Weiterhin auf der Überholspur nicht nur in Gelddingen ist auch Vin Diesel. Mit "Fast & Furious 8""xXx 3: Die Rückkehr des Xander Cage" und als Stimme von Groot in "Guardians of the Galaxy Vol. 2" hat er gleich drei Franchises mit Zugkraft am Haken. Der Geldsegen in Form von über 50 Millionen US-Dollar – und damit einem Gewinnzuwachs von 55 Prozent – lässt dann auch nicht lange auf sich warten und beschert Diesel einen Platz auf dem Siegertreppchen.

Gewinn: 54, 5 Millionen US-Dollar

2. Dwayne Johnson

2016 führte er die Forbes-Liste der Bestverdiener unter den männlichen Schauspielern noch an. Dieses Jahr reicht es für Dwayne "The Rock" Johnson nur für den zweiten Platz. Der ist jedoch mehr als verdient, konnte der ehemalige Wrestler doch dank Parts in "Baywatch" und dem "Jumanji"-Sequel Einnahmen von 65 Millionen US-Dollar einfahren. Hinzu kommt fern der Kinoleinwände eine lukrative Rolle in der HBO-Serie "Ballers" rund um Football. Läuft!

Gewinn: 65 Millionen US-Dollar

1. Mark Wahlberg

Auf dem Thron der bestbezahlten Schauspieler Hollywoods kann aber nur einer Platz nehmen: der ehemalige Rapper und die inzwischen feste Hollywoodgröße Mark Wahlberg. Nicht ganz unbeteiligt an seinem Erfolg mit Einnahmen von sagenhaften 68 Millionen US-Dollar ist sein Mitwirken an der Seite der Autobots in "Transformers 5: The Last Knight". Doch auch seine Rolle im Sequel "Daddy's Home 2" an der Seite von Will Ferrell wurde offenbar großzügig vergütet. Außerdem stattet Mark Wahlberg mit der Realityshow "Wahlburgers" auch dem TV regelmäßige Besuche ab.

Gewinn: 68 Millionen US-Dollar

Wie dazu im Vergleich die Damen Hollywoods abschnitten, kannst Du hier nachlesen.

Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben