Topliste

Gänsehaut-Garantie: Diese 8 Stephen-King-Filme solltest Du kennen

Clown Pennywise aus "Es" ist längst nicht die einzige ikonische Figur, mit der Stephen-King-Filme über die Jahre aufgewartet haben.
Clown Pennywise aus "Es" ist längst nicht die einzige ikonische Figur, mit der Stephen-King-Filme über die Jahre aufgewartet haben. (©WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC. AND RATPAC-DUNE ENTERTAINMENT LLC. 2016)

Stephen King gilt seit Langem als absoluter Meister des Grusel-Genres. Nicht nur seine Romane und Kurzgeschichten haben längst Kultstatus erreicht, auch die Verfilmungen seiner Werke rangieren ganz weit oben auf den verschiedensten Toplisten im Internet. Wir haben acht Stephen-King-Filme für Dich zusammengestellt, die Du in jedem Fall gesehen haben solltest.

Wusstest Du eigentlich, dass es mehr als 57 Stephen-King-Verfilmungen gibt, Sequels nicht eingerechnet?! Die Filme basieren auf Romanen und Kurzgeschichten des bekannten Autors und halten sich alle mehr oder weniger dicht an die berühmte Vorlage. Weil es aber nicht ganz unkompliziert ist, bei so vielen Filmen den Überblick zu behalten, haben wir hier die acht wichtigsten Stephen-King-Verfilmungen von "Es" bis "Der Dunkle Turm" für Dich aufgelistet.

1. Es (1990, 2017)

Nach der erfolgreichen "Es"-Mini-Serie aus dem Jahr 1990 steht mit der aktuellen Neuauflage eine sehnlichst erwartete Stephen-King-Verfilmung endlich in den Startlöchern. Die Geschichte rund um Grusel-Clown Pennywise führt die Zuschauer in die kleine US-Stadt Derry in Maine. Dort lockt Pennywise bereits seit Jahrhunderten etwa alle 30 Jahre kleine Kinder mithilfe roter Luftballons in den Tod.

Als der kleine Bruder von Bill verschwindet, macht sich der Teenager zusammen mit sechs Freunden auf, um dem Schrecken in der Kanalisation auf den Grund zu gehen. Was ihnen dort widerfährt, platzierte "Es" bereits 1990 wohl für alle Ewigkeit auf der Ruhmesliste der besten Horrorfilme mit Clowns.

2. Shining (1980)

An "Shining" scheiden sich die Geister. Während die Stephen-King-Verfilmung aus dem Jahr 1980 von aller Welt relativ schnell zum absoluten Genre-Meisterwerk erklärt wurde, gefiel dem Autor selbst die – zugegebener Maßen – eher freie Adaption so überhaupt nicht.

Der Film mit Jack Nicholson in der Hauptrolle erzählt die Geschichte von Autor Jack Torrance, der zusammen mit seiner Familie den Winter in einem abgelegenen Hotel in den Bergen von Colorado verbringt. Obwohl er dort eigentlich den Hausverwalter spielen soll, sieht Jack in diesem Job vielmehr die Gelegenheit, seinen Roman endlich zu Ende zu schreiben. Doch schon kurz nach dem Einzug wird Sohn Danny von blutigen Visionen heimgesucht – und sein Vater verfällt zunehmend dem Wahnsinn. Können Danny und seine Mutter dem mit einer Axt bewaffneten Familienvater entkommen?

3. Friedhof der Kuscheltiere (1989)

"Friedhof der Kuscheltiere" aus dem Jahr 1989 zählt zu den besten und kommerziell bisher erfolgreichsten Stephen-King-Filmen. In der amerikanischen Kleinstadt Ludlow gibt es einen mehr als bemerkenswerten Tierfriedhof.

Alle toten Tiere, die an einer ganz bestimmten Stelle des Friedhofs begraben werden, kehren kurz darauf quicklebendig, allerdings stark verändert zu ihren Besitzern zurück. Schuld daran ist ein alter Fluch, der auf der ehemaligen Indianerbegräbnisstätte liegen soll. Als der verzweifelte Arzt Dr. Louis Creed seinen überfahrenen Sohn Gage auf dem verwunschenen Tierfriedhof beerdigt, setzt er damit eine verheerende Entwicklung in Gang.

4. Misery (1990)

"Misery" ist wohl einer der spannendsten Stephen-King-Filme und zählt ebenfalls zu den besonders erfolgreichen Verfilmungen des Autors. Die Handlung entspinnt sich um den Schriftsteller Paul Sheldon, der in einer abgelegenen Hütte den letzten Band seiner "Misery"-Romanreihe vollendet. Auf dem Rückweg nach New York wird er in einen Unfall verwickelt und von Annie Wilkes gerettet.

Die etwas schrullige frühere Krankenschwester stellt sich als sein größter Fan vor, zeigt aber schon bald ihre psychopathische Seite. Weil ihr der geplante Ausgang ihrer geliebten Buchreihe nicht gefällt, foltert sie Sheldon und zwingt ihn, das Ende umzuschreiben. Wird der Autor seiner brutalen Geiselnehmerin entkommen können?

5. The Green Mile (1999)

Stephen-King-Verfilmungen müssen nicht notgedrungen von großen Schockern und Horror leben. 1999 bewies "The Green Mile" eindrucksvoll das große Potenzial, das in den ruhigeren Werken des Autors schlummert. Die Handlung des Films basiert auf der gleichnamigen sechsteiligen Romanreihe von King und dreht sich um John Coffey, einen Afro-Amerikaner, der in den 1930er-Jahren für den Mord an zwei kleinen Mädchen zum Tode verurteilt wird.

Paul Edgecomb (Tom Hanks), der Leiter des Todestrakts des Cold Mountain Gefängnisses, stellt allerdings ziemlich schnell fest, dass der gutmütige Riese eine besondere Gabe hat. Seine Fähigkeit, Menschen und Tiere von Leiden und Krankheiten zu befreien, nutzt der Verurteilte, um Paul und die Frau des Gefängnisdirektors zu heilen. Kann so ein Mensch wirklich zwei kleine Mädchen ermordet haben?

6. Der Nebel (2007, 2017)

Was passiert, wenn eine Gruppe Menschen zusammen in einem kleinen Supermarkt eingesperrt wird, umgeben von einem mysteriösen Nebel, in dem es vor unheimlichen Kreaturen nur so wimmelt? Dieser Frage ging bereits 2007 der Film "Der Nebel" auf den Grund.

Basierend auf einer Kurzgeschichte von Stephen King war der Film mehr als erfolgreich und wurde hochgelobt. Das Besondere: Der Schrecken der Handlung lebt vor allem von den Taten der menschlichen Protagonisten, die "echten" Monster im Nebel sorgen eher für das nötige Setting. 2017 soll nun eine Serie die Story wieder aufgreifen und auf verschiedene Orte ausweiten.

7. Die Verurteilten (1994)

"Die Verurteilten" aus dem Jahr 1994 basiert auf einer Novelle und wird oft als einer der besten Stephen-King-Filme angeführt. Ähnlich wie "The Green Mile" kommt die Verfilmung ohne großen Horror aus, ist dadurch aber nicht minder eindrucksvoll. Die Handlung erzählt die Geschichte des zu zweimal lebenslanger Haft verurteilten Andy Dufresne und dessen Freundschaft mit seinem Mithäftling Red.

Von Anfang an passt der ehemalige Bankmanager nicht in die brutale Gemeinschaft der Insassen des Shawshank Gefängnisses. Durch seine besonderen Talente in Geldangelegenheiten wird er trotzdem schnell zu einem angesehenen und einflussreichen Mitglied der Gefängnisgesellschaft. Wird sich das Blatt vielleicht doch noch für ihn wenden?

8. Der Dunkle Turm (2017)

"Der Dunkle Turm" basiert auf der gleichnamigen achtbändigen Romanreihe von Stephen King und enthält zahlreiche Verbindungen zu anderen Texten des Autors. Die Handlung dreht sich um den elfjährigen Jake Chambers, der sich dem Soldaten Roland Deschain auf dessen Suche nach dem dunklen Turm anschließt. Der auch als "Gunslinger" bekannte Mann hofft, dadurch den Untergang von "Mid-World" verhindern zu können.

Auch der unsterbliche Zauberer "Mann in Schwarz" befindet sich auf dem Weg zu dem mysteriösen Gebäude – und er ist nicht das einzige Problem, dem sich die beiden auf ihrer gefährlichen Reise stellen müssen. Eigentlich sollte der Film bereits Ende Februar 2017 in die Kinos kommen, wurde aber auf Anfang August verschoben.

Neueste Artikel bei TURN ON Primetime

close
Bitte Suchbegriff eingeben