Übersicht

"Game of Thrones": Der große Episodenguide zu Staffel 7

"Game of Thrones" ist voller Überraschungen: Wie es am Ende von Staffel 7 für alle Beteiligten wohl ausgehen wird?
"Game of Thrones" ist voller Überraschungen: Wie es am Ende von Staffel 7 für alle Beteiligten wohl ausgehen wird? (©Macall B. Polay/HBO 2017)

Der Winter ist da! Und zwar mit Pauken und Trompeten. Am 17. Juli feierte Staffel 7 von "Game of Thrones" auf Sky seine Premiere. Damit Du immer auf dem Laufenden bist und weißt, worum es geht, falls Du mal eine Folge verpasst haben solltest, findest Du hier den ultimativen Episodenguide.

7x01 "Drachenstein" (17.07.2017, Sky)

Der Auftakt ist geglückt. Mit einer 59 Minuten langen Episode meldet sich "Game of Thrones" nach rund eineinhalb Jahren Bildschirmabstinenz zurück. In einer gewohnt ruhig erzählten ersten Episode erleben wir, wie Arya nicht nur Walder Frey, sondern auch seine Handlanger umbringt und wie Jon Snow die Loyalität der Herrscher des Nordens ihm gegenüber sicherstellt.

Daenerys Targaryen ist mit Sack und Pack endlich auf Drachenstein angekommen. Samwell Tarly muss indes Bettpfannen schrubben, statt Infos über Drachenglas zu sammeln. Und Cersei Lannister? Die holt sich die Unterstützung von Euron Graufreud, mit dem sie sich den Feinden aus dem Norden, Westen, Süden und Osten entgegen stellen will. Oh, und natürlich nicht zu vergessen, der etwas seltsame Cameo von Ed Sheeran.

Hier findest Du unser komplettes Review zu "Game of Thrones" Staffel 7 Episode 1.

7x02 "Sturmtochter" (24.07.2017, Sky)

In Episode 2 von Staffel 7 geht es ähnlich ruhig zu wie im Staffelauftakt. Cersei Lannister ist darum bemüht in "Sturmtochter" nach neuen Verbündeten zu suchen, da sich die meisten von ihnen abgewendet und die Seiten gewechselt haben. Während Daenerys Targaryen unterdessen den Sturz von Königsmund plant, erfährt Jon Snow in Winterfell endlich, wo er das so dringend benötigte Drachenglas finden kann: Unter der Festung von Daenerys! Also auf nach Drachenstein.

Auf ihrem Weg nach Süden, um Königin Cersei zu töten, erfährt Arya von ihrem Freund Heiße Pastete, dass nicht mehr die Boltons in Winterfell regieren, sondern ihr schmerzlich vermisster Bruder Jon Snow. Also bricht sie sofort in ihre alte Heimat auf – und trifft unterwegs auf eine alte Bekannte. Ein bisschen Action gibt es zum Schluss auch noch, als Euron Graufreud die Flotte von Asha Graufreud überrascht und in Schutt und Asche legt.

Hier findest Du unser komplettes Review zu "Game of Thrones" Staffel 7 Episode 2.

7x03 "Die Gerechtigkeit der Königin" (31.07.2017, Sky)

Endlich sind sie vereint: Jon Snow und Daenerys Targaryen haben nach sieben Staffeln endlich zusammengefunden. Zumindest für einen spannungsgeladenen Plausch auf Drachenstein. Cersei kann sich endlich an Ellaria Sand, der Mörderin ihrer Tochter, rächen. Und um ihre Schulden bei der Eisernen Bank zu begleichen, überfällt sie kurzerhand auch noch Rosengarten.

Die Unbefleckten greifen auf Befehl von Daenerys Casterlystein an und töten alle Lannister-Soldaten, die ihnen über den Weg laufen. Nur um anschließend von den Burgmauern mit ansehen zu müssen, dass Euron Graufreud die gesamte Flotte vernichtet. Auf Winterfell kommt es außerdem zu einer erneuten Familienzusammenführung: Bran steht – naja, liegt – plötzlich vor seiner Schwester Sansa.

Hier findest Du unser komplettes Review zu "Game of Thrones" Staffel 7 Episode 3.

7x04 "Kriegsbeute" (07.08.2017, Sky)

Arya ist endlich zu Hause in Winterfell angekommen und traf dort nicht nur auf ihre Schwester Sansa, sondern auch ihren Bruder Bran. Von dem bekommt die jüngste Stark-Tochter einen Dolch aus Valyrischem Stahl geschenkt, den sie auch gleich im Kampftraining mit Brienne von Tarth einsetzt. Währenddessen beobachtet Sansa das Geschehen, und muss feststellen, dass ihre kleine Schwester zu einer gnadenlosen Killerin geworden ist.

Daenerys hat sich ihren Drachen sowie die dothrakischen Reiter geschnappt und hat sich auf den Weg in die Weite gemacht, um den Lannister-Soldaten eine Gratis-Röstung zu verpassen. Dabei muss Tyrion Lannister mit ansehen, wie sein Bruder Jaime nur knapp dem Tod entkommt – oder doch nicht? Ein fieser Cliffhanger wird uns mindestens eine Woche zappeln lassen.

Hier findest Du unser komplettes Review zu "Game of Thrones" Staffel 7 Episode 4.

7x05 "Ostwacht" (14.08.2017, Sky)

Tyrion Lannister zweifelt immer mehr an der Vorgehensweise von Daenerys – vor allem nachdem sie Randyll und Dickon Tarly von Drogon zu Asche verbrennen lässt. In Winterfell geraten derweil Sansa und Arya immer mehr aneinander – was Petyr Baelish mit einem geschickt platzierten alten Brief von Sansa für sich ausnutzen möchte.

Jaime Lannister und Bronn haben unterdessen den Drachenangriff überlebt und machen sich auf die Heimreise nach Königsmund. Dort treffen die beiden auf den heimlich angereisten Tyrion, der ihnen einen verrückten Plan präsentiert: Jon Snow, der genesene Jorah Mormont, der wieder aufgetauchte Gendry und ein paar andere Getreue wollen jenseits der Mauer einen lebenden Toten fangen und dann nach Königsmund bringen. Dies soll der endgültige Beweis für die Gefahr durch die Weißen Wanderer sein und Cersei zum Waffenstillstand mit Daenerys bewegen.

Hier findest Du unser komplettes Review zu "Game of Thrones" Staffel 7 Episode 5.

7x06 "Der Tod ist der Feind" (21.08.2017, Sky)

7x07 "TBA" (28.08.2017, Sky)

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben