Übersicht

"Game of Thrones"-Wissen: Alles Wichtige zur Nachtwache

Jon Snow und die Nachtwache beschützen die Mauer.
Jon Snow und die Nachtwache beschützen die Mauer. (©HBO 2018)

In der Mythologie von "Game of Thrones" spielt die Nachtwache – im Original "Night's Watch" genannt – eine zentrale Rolle. Wir erklären, was hinter der Bruderschaft steckt.

Was macht die Nachtwache?

In den Legenden von "Game of Thrones" wurde die Nachtwache vor etwa 8000 Jahren während des Kampfes gegen die Weißen Wanderer gegründet. In der sogenannten Schlacht um die Dämmerung drängten die ersten Mitglieder der Nachtwache die Weißen Wanderer nach Norden zurück. Danach wurde mutmaßlich von Bran dem Erbauer (ein Ahnherr der Familie Stark) die Mauer errichtet. Seitdem ist die Nachtwache dafür zuständig, die 19 Burgen an der Mauer zu bemannen und den Grenzwall zu schützen.

Allerdings hat die Nachtwache schon bessere Zeiten erlebt, als die Serie "Game of Thrones" einsetzt. Zu der militärischen Einheit gehören gerade einmal noch 1000 Mann, die nur drei Burgen bemannen können: die Schwarze Festung (Castle Black), Ostwacht an der See (Eastwatch-by-the-Sea) und Schattenturm (Shadow Tower). Da sich zudem immer weniger Freiwillige für den Dienst in der Nachtwache finden, müssen Kriminelle, Außenseiter und Bastarde (zwangs)rekrutiert werden. Verbrechern werden nach dem Beitritt zur Nachtwache alle Vergehen erlassen.

Wegen ihrer schwarzen Mäntel werden die Männer der Nachtwache auch als "Krähen" bezeichnet. (© 2018 HBO)

Wie ist die Nachtwache organisiert?

Die Nachtwache ist in drei Orden unterteilt, die jeweils von einem Hauptmann geleitet werden.

  • Die Grenzer: Die echten Krieger der Nachtwache und zuständig für die Bekämpfung von Gegnern jenseits der Mauer.
  • Die Baumeister: Die Ingenieure der Nachtwache und zuständig für Bau und Instandhaltung der Burgen und der Mauer selbst.
  • Die Kämmerer: Die Quartiermeister der Nachtwache und zuständig für die Versorgung aller Mitglieder mit Nahrung, Kleidung, etc.

Angeführt wird die Nachtwache vom Lord Kommandant. Dieser trägt den Titel sein Leben lang. Der Posten wird nach seinem Tod von allen Mitgliedern der Nachtwache per demokratischer Wahl neu bestimmt. Bis zur Wahl eines neuen Kommandanten teilen sich die drei Orden sowie der Maester die Führung, wobei keiner über die jeweils anderen Orden befehlen darf.

Jeder Burg der Nachtwache ist ein Maester zugeordnet. Diese legen ebenfalls den Eid der Nachtwache ab und werden als vollwertige Brüder angesehen, gehören aber keinem Orden an.

Alle Mitglieder der Nachtwache – auch Kämmerer – werden im Kampf ausgebildet. (© 2018 HBO)

Der Eid der Nachtwache

Ein Grund, warum der Dienst in der Nachtwache mit der Zeit immer unbeliebter geworden ist, besteht womöglich in ihrem Eid. Mitglieder der Nachtwache verpflichten sich nämlich zum lebenslangen Dienst, durch den alle Titel abgelegt werden müssen. Zudem dürfen sie keine Frauen oder Kinder haben – die Nachtwache ist also eine reine Männer-Organisation. Wer diesen Eid bricht oder desertiert, wird mit dem Tode bestraft. Allerdings wird dies zur Zeit der Serie und der Bücher nicht mehr so streng gehandelt – so besuchen Männer aus der Schwarzen Festung öfter ein Bordell im nahe gelegenen Mulwarft, was stillschweigend akzeptiert wird.

Hört meine Worte, und bezeugt meinen Eid. Die Nacht zieht auf und meine Wacht beginnt. Sie soll nicht enden vor meinem Tod. Ich will mir keine Frau nehmen, kein Land besitzen, keine Kinder zeugen. Ich will keine Kronen tragen und keinen Ruhm begehren. Ich will auf meinem Posten leben und sterben. Ich bin das Schwert in der Dunkelheit. Ich bin der Wächter auf den Mauern. Ich bin der Schild, der die Reiche der Menschen schützt. Ich widme mein Leben und meine Ehre der Nachtwache, in dieser Nacht und in allen Nächten, die kommen.
Der Eid der Nachtwache in der Serie

Bekannte Mitglieder der Nachtwache

In "Game of Thrones" sind einige zentrale Charaktere Mitglieder der Nachtwache. Hier eine kurze Übersicht:

  • Jon Snow: Rekrut und Knappe von Jeor Mormont, später 998. Lord Kommandant der Nachtwache bis zu seinem Rücktritt.
  • Samwell Tarly: Persönlicher Kämmerer von Maester Aemon und bester Freund von Jon Snow. Beginnt später eine Ausbildung als Maester in Altsass.
  • Jeor Mormont: Auch "Alter Bär" genannt und 997. Lord Kommandant der Nachtwache. Wird bei einer Meuterei getötet.
  • Benjen Stark: Bruder von Eddard Stark und Onkel von Jon Snow. Erster Grenzer, schwer verletzt und von den Kindern des Waldes gerettet. Kehrte als halb-toter Kalthand zurück.
  • Ser Allisar Thorn: Trainiert die neuen Rekruten auf der Schwarzen Festung. Wird nach seiner Niederlage bei der Wahl zum Lord Kommandant von Jon Snow zum Ersten Grenzer ernannt. Später von Jon Snow wegen Verrats erhängt.
  • Grenn: Grenzer und guter Freund von Jon Snow. Bei der Schlacht um die Schwarze Festung von einem Riesen getötet.
  • Pypar (Pyp): Kämmerer und guter Freund von Jon Snow. Bei der Schlacht um die Schwarze Festung durch einen Pfeil von Ygritte getötet.
  • Eddison Tollett: Kämmerer und guter Freund von Jon Snow. Wird nach dessen Rücktritt zum kommissarischen Lord Kommandant ernannt.
  • Maester Aemon: Dient der Nachtwache als Maester auf der Schwarzen Festung. Stirbt in Staffel 5 an Altersschwäche.
  • Deny Malliser: Kommandant der Festung Schattenturm.
  • Cotter Peik: Kommandant der Festung Ostwacht an der See.
  • Othell Yarwyck: Erster Baumeister auf der Schwarzen Festung. Später von Jon Snow wegen Verrats erhängt.
  • Bowen Marsh: Erster Kämmerer auf der Schwarzen Festung. Später von Jon Snow wegen Verrats erhängt.
  • Janos Slynt: Zunächst Kommandant der Stadtwache von Königsmund. Später von Tyrion Lannister zur Strafe an die Mauer geschickt. Wegen Befehlsverweigerung von Jon Snow enthauptet.
  • Olly: Junger Rekrut der Nachtwache. Später von Jon Snow wegen Verrats erhängt.
  • Qhorin Halbhand: Erfahrener Grenzer. Von Jon Snow im Kampf getötet.
  • Yoren: Rekrutierer für die Nachtwache. Von Lannister-Soldaten getötet.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben