Übersicht

Geschichten längst vergangener Zeiten: Die 10 besten Mittelalter-Filme

Cate Blanchett verwandelte sich 1998 in Königin Elizabeth.
Cate Blanchett verwandelte sich 1998 in Königin Elizabeth. (©Universal Pictures Home Entertainment 2018)

Ob Krieg, Krankheit oder Unterdrückung, das Mittelalter ist ein düsteres Scharnier zwischen dem Ende der Antike und dem Beginn der Neuzeit. Kein Wunder also, dass die Epoche, die etwa die Zeit zwischen dem 6. und dem 15. Jahrhundert umfasst, schon vielfach zum Thema auf der Kinoleinwand wurde. Dabei könnten Mittelalter-Filme in ihrer Ausführung nicht unterschiedlicher sein. Einige von ihnen sind historisch, andere reich an Fantasy-Elementen oder Komik. Eines haben die Streifen allerdings alle gemeinsam: Sie entführen ihre Zuschauer in eine schon lange zurückliegende Ära. Welches die besten Mittelalter-Filme sind? Hier ein Überblick:

1. "Ritter aus Leidenschaft" (2001)

Mittelalter meets Rock: In "Ritter aus Leidenschaft" ist Heath Ledger in einer seiner besten Rollen zu sehen. In dem Streifen bestreitet er als William Thatcher trotz niederer Herkunft ein Ritterturnier nach dem anderen. Dass die vornehmsten aller mittelalterlichen Wettkämpfe eigentlich nur Männern von edlem Geblüt gestattet sind, hindert ihn nicht daran. Und siehe da: Unter der falschen Identität Sir Ulrich von Liechtenstein avanciert Thatcher schnell zum Superstar seiner Zeit.

"Ritter aus Leidenschaft" ist ein Mittelalter-Film, der es nicht ganz so genau mit der Geschichte nimmt. Ganz im Gegenteil. Gerade das Spiel mit Anachronismen sorgt bei den Zuschauern für jede Menge Spaß.

2. "Die Ritter der Kokosnuss" (1975)

Ein Mittelalter-Film der etwas anderen Art ist Monty Pythons "Die Ritter der Kokosnuss". Vom Killer-Häschen über den schwarzen Ritter, der sowohl beide Beine als auch beide Arme verliert, bis hin zum Zauberer mit dem unspektakulären Namen Tim: Die Komödie der britischen Comedy-Truppe befasst sich auf satirische Weise mit der Sage um König Artus und dessen Suche nach dem Heiligen Gral.

3. "Robin Hood" (2010)

In dem 2010 erschienenen "Robin Hood" ließ Ridley Scott die Legende vom König der Diebe in Gestalt von Russell Crowe auferstehen. Fans des "Alien"-Regisseurs kommen bei der epischen Neuauflage des mittelalterlichen Helden, der von den Reichen nimmt und den Armen gibt, voll auf ihre Kosten. Es ist allerdings nicht das erste Mal, dass Robin Hood in einem Kinofilm zum Thema wird. Legendär sind auch die Verfilmung von 1991 mit Kevin Costner in der Hauptrolle, die Disney-Version von 1973 sowie "Robin Hood, König der Vagabunden" mit Errol Flynn von 1938.

4. "Königreich der Himmel" (2005)

In einem weiteren Mittelalter-Film nahm sich Ridley Scott der Thematik der Kreuzzüge an. Die Rede ist von "Königreich der Himmel". Darin bricht der zum Ritter geschlagene Balian, gespielt von Oralndo Bloom, nach Jerusalem auf, um während der Kreuzzüge zwischen den Religionen zu vermitteln und so das Lebenswerk seines Vaters weiterzuführen. Der Kriegsfilm, in dem Schlachten nicht zu knapp kommen, basiert frei auf der Geschichte des historischen Balian von Ibelin.

5. "Die Päpstin" (2009)

Wenn es um gute Mittelalter-Filme geht, dann darf "Die Päpstin" nicht fehlen. Das Historiendrama des deutschen Regisseurs Sönke Wortmann basiert auf dem gleichnamigen Roman von Donna Woolfolk Cross und schildert die im Mittelalter entstandene Legende von Päpstin Johanna. Die soll sich als Mann ausgegeben und so im 9. Jahrhundert den Heiligen Stuhl besetzt haben.

6. "Der Name der Rose" (1986)

Eine besondere Form des mittelalterlichen Films offenbart sich in der Literaturverfilmung von Umberto Ecos "Der Name der Rose". Eigentlich handelt es sich bei der deutsch-französisch-italienischen Koproduktion um einen handfesten Krimi. Franziskanermönch William von Baskerville, gespielt von Sean Connery, geht darin zusammen mit seinem Schüler einem geheimnisvollen Todesfall in einem italienischen Kloster nach.

7. "Dragonheart" (1996)

Wenn zwei Dinge gut Hand in Hand gehen, dann sind es das Mittelalter und Fantasy. Der Film "Dragonheart" von 1996, der die ungewöhnliche Freundschaft eines Ritters zu einem Drachen behandelt, beweist dies ganz eindrucksvoll. Der vollständig computeranimierte Drache Draco wird im Original übrigens von Sean Connery gesprochen. Auf Deutsch leiht Mario Adorf dem Fabelwesen seine Stimme.

8. "Braveheart" (1995)

Nachdem seine Frau von englischen Truppen ermordet wurde, kämpft der Schotte William Wallace für die Freiheit und Unabhängigkeit seines Landes. Sein Mut inspiriert dabei viele Menschen dazu, sich ihm anzuschließen und sich gegen das brutale Regiment des englischen Königs Edward I. zu erheben. Genau darum geht es in dem leidenschaftlichen Epos "Braveheart". Der Mittelalter-Film von und mit Mel Gibson ist reich an beeindruckenden Schlachten und räumte bei den Oscars 1996 fünf Trophäen ab – unter anderem in den Kategorien "Bester Film", "Beste Regie" und "Beste Kamera".

9. "Armee der Finsternis" (1992)

Nachdem er bereits in der Gegenwart die Untoten das Fürchten gelehrt hat, verschlägt es Hauswarenverkäufer Ash Williams in "Armee der Finsternis", dem dritten Teil der "Tanz der Teufel"-Reihe, per Zeitreise ins finstere Mittelalter. Hier muss er es mit jeder Menge cooler Sprüche und seiner treuen Schrotflinte mit einer ganzen Armee an lebenden Toten aufnehmen. An deren Wiederbelebung ist er nämlich irgendwie selbst schuld. Eine wilde Achterbahnfahrt aus Slapstick-Humor und fantastischen Tricks, die Ash, wie immer gespielt von B-Movie-Meister Bruce Campbell, mit Sicherheit selbst als "groovy" bezeichnen würde.

10. "Elizabeth" (1998)

Der Konflikt zwischen Katholiken und Protestanten bestimmt das politische Klima von England im Jahr 1558. Mittendrin Elisabeth, die nach dem Tod ihrer Halbschwester Mary auf dem englischen Thron landet und sich prompt inmitten von Intrigen wiederfindet. Genau darum geht es in Shekhar Kapurs historischem Mittelalter-Film "Eilzabeth" mit der unverwechselbaren Cate Blanchett in der Titelrolle.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben