Topliste

Hast Du diese 11 TV-Kultserien im Fernsehen gesehen?

"Doctor Who" hat inzwischen absoluten Kultstatus erreicht.
"Doctor Who" hat inzwischen absoluten Kultstatus erreicht. (©Facebook/Doctor Who 2016)

Es gibt sie immer wieder: Serien, die mehrere Generationen fesseln und zum Kult werden. Dabei spielt es oft keine Rolle, ob das erst nach mehreren Jahren passiert oder noch während der Ausstrahlung der Staffeln. Solltest Du die folgenden 11 Kultserien noch nicht gesehen haben, geben wir Dir hier einige Tipps, was Du in den kommenden Monaten unbedingt bingewatchen solltest.

1. "Doctor Who" (1963-1989, 2005 - heute)

Die Rolle des schrulligen Doctors begeistert inzwischen mehrere Generationen. Erstmals erschien der Raum- und Zeitreisende aus der Telefonzelle 1963 auf dem TV-Bildschirm und wurde bis 1989 von den unterschiedlichsten Schauspielern verkörpert. Die Serie war damals so beliebt, dass 2005 eine Neuauflage in Angriff genommen wurde – mit Erfolg.  Aus dem TV-Sammelsurium ist die Kultserie mit aktuell Peter Capaldi als Doctor nicht mehr wegzudenken.

2. "Knight Rider" (1982-1986)

Warst Du damals auch so ein großer Knight-Rider-Fan wie wir? Wenn David Hasselhoff als Michael Knight auf Verbrecherjagd ging und dabei von seinem sprechenden Auto K.I.T.T. unterstützt wurde, war der Tag für viele damals gerettet. Vom Wechselkennzeichen über das Knacken von Schlösserkombinationen oder einen Schleudersitz als letzten Ausweg – K.I.T.T. war technologisch seiner Zeit um Meilen voraus. Und nicht zu vergessen: Das Auto konnte sprechen!

3. "The Simpsons" (1989-heute)

D’oh: Seit sage und schreibe 28 Staffeln sorgt die gelbe Familie aus Springfield für heitere TV-Momente und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht. Damit keine Langeweile entsteht, lassen sich die Serienmacher um Matt Groening und James L. Brooks seit nun mehr 27 Jahren immer wieder neue Peinlichkeiten von Homer Simpson einfallen und haben damit schon mehr als einmal für Kultmomente gesorgt.

4. "Twin Peaks" (1990-1991, Reboot 2017)

Wer zum Teufel hat die schöne Laura Palmer getötet? Dieser Frage geht der etwas eigenwillige FBI-Agent Dale Cooper in dem beschaulichen Örtchen namens Twin Peaks nach. Womit er jedoch nicht gerechnet hat, sind die seltsamen Bewohner, die allesamt etwas zu verheimlichen scheinen. Die Serie von David Lynch sorgte zu Beginn der 90er Jahre für viel Gänsehaut und beeinflusste auch später entstandene TV-Serien. Für 2017 ist ein Reboot der Kultserie geplant.

5. "Akte X" (1993 – 2002, 2016)

Mulder und Scully sind das Dreamteam schlechthin, wenn es darum geht, mysteriöse Fälle zu lösen. Übernatürliches und Unerklärliches gehörten dabei zu ihrem Alltag. Um zu einem Ergebnis zu kommen, hat jeder der Agenten seinen eigenen Weg.

6. "Freaks and Geeks" (1999-2000)

Dass Nerds durchaus TV-Potenzial haben, ist nicht erst seit "The Big Bang Theory" bekannt. Um die Jahrtausendwende war es die Clique aus "Freaks and Geeks", die Zuschauer vor die Bildschirme lockte. Die Kultserie war zugleich der Startschuss für eine beeindruckende Filmkarriere von James Franco, Seth Rogen und Jason Segel.

7. "The Sopranos" (1999-2007)

Wer an den 2013 verstorbenen James Gandolfini denkt, denkt unweigerlich an seine ikonische Rolle als Mafiaboss Tony Soprano. In der Kultserie begleiten wir ihn nicht nur bei seinen kriminellen Machenschaften, sondern erleben ihn auch als Mann, der mit alltäglichen Familienangelegenheiten zu kämpfen hat und sogar heimlich wegen seiner Panikattacken eine Therapeutin aufsucht. All das geschieht im Wechsel mit zum Teil brutalen Gewaltszenen und derber Sprache, aber mit Verzicht auf schnelle Schnitte und explosive Actionfeuerwerke.

8. "The Wire" (2002-2008)

Baltimore ist fest in der Hand einer ausgeprägten Drogenszene, die die Polizei zu unterbinden versucht. Fast täglich gibt es Schießereien und tote Gangmitglieder. Statt sich auf eine Seite der rivalisierenden Parteien zu schlagen, zeigt Serienschöpfer David Simon einfach beide. Zügig wird dabei klar, dass es keine eindeutige Trennung von Gut und Böse gibt, sondern die Grenzen fließend sind. Denn auch unter den Gesetzeshütern gibt es kriminelle Machenschaften – zum Beispiel in Form von Korruption.

9. "Arrested Development" (2003-2006, 2013)

Michael Bluth hat es nicht leicht: Seine Familie besteht aus einer ganzen Reihe Schwachmaten, die ihr Leben nur bedingt auf die Reihe bekommen. Doch jeder von ihnen ist auf seine Art liebenswert und sorgt mit seinen Eigenarten für unterhaltsame Momente. Dabei will der alleinerziehende Witwer doch einfach nur das Familienunternehmen leiten, während sein Vater im Gefängnis sitzt. Mit einer solchen Familie, wie Michael Bluth sie hat, ist das allerdings nur schwer umsetzbar.

10. "Breaking Bad" (2008-2013)

Sympathien für einen skrupellosen Drogenboss hegen? Eigentlich unvorstellbar. Doch Walter White zeigte in "Breaking Bad", dass auch Antihelden zu Serienlieblingen werden können. Nach einer Krebsdiagnose steigt der Chemielehrer Walter White in die Crystal-Meth-Produktion ein, um seine Familie finanziell abzusichern. Unterstützung erhält er von seinem ehemaligen Schüler Jesse Pinkman. Die mehrfach ausgezeichnete TV-Show feierte 2013 ihr grandioses Finale und galt nach nur kurzer Zeit als absolute Kultserie.

11. "Game of Thrones" (2011-2018)

Ist noch jemand von Euch dem "Game of Thrones"-Fieber verfallen? Jedes Jahr warten aufs Neue Millionen von Menschen auf den Start einer neuen Staffel voller Intrigen, unvorhersehbarer Morde von Lieblingscharakteren und verworrener Handlungsstränge. Nach wenigen Folgen war bereits klar: Diese Großproduktion wird Kult! Allerdings mit einem absehbaren Ende. Wie die Serienmacher bekannt gaben, ist nach Staffel 8 Schluss – für immer!

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben