menu

Hollywoods Allrounderin: 16 Serien und Filme mit Gwyneth Paltrow

Gwyneth Paltrow ist Pepper Potts – und noch vieles mehr!
Gwyneth Paltrow ist Pepper Potts – und noch vieles mehr! Bild: © Concorde Home Entertainment 2018

Gwyneth Paltrow ist Unternehmerin, Model, Sängerin, Aktivistin und – achja – Schauspielerin ist sie auch noch. Die Oscarpreisträgerin spielte bereits in über 40 Filmen mit und auch in TV-Produktionen war sie über die Jahre mehrfach zu sehen. Welche dieser Serien und Filme mit Gwyneth Paltrow einen Platz auf Deiner Watchlist verdient haben, liest Du hier.

"Sieben"

Erscheinungsjahr: 1995

In David Finchers nervenaufreibendem Thriller jagen ein desillusionierter älterer Detectiv (Morgan Freeman) und sein ambitionierter junger Nachfolger (Brad Pitt) gemeinsam einen Serienkiller, der seine Morde an die sieben Todsünden anlehnt. Gwyneth Paltrow spielt die engelsgleiche, schwangere Ehefrau des jüngeren Polizisten. Es ist vor allem ihr Charakter, der dem Film seine emotionale Wucht verleiht.

Auch im wahren Leben war Gwyneth Paltrow drei Jahre lang mit ihrem Co-Star Brad Pitt liiert, die Schauspieler verlobten sich sogar. 1997 trennte sich das Paar jedoch.

"Emma"

Erscheinungsjahr: 1996

Lange bevor Anya Taylor‑Joy 2020 für die gleichnamige Neuverfilmung in die Rolle der wohlhabenden Kupplerin aus Leidenschaft schlüpft, spielt Gwyneth Paltrow die Titelrolle in der Jane-Austen-Verfilmung "Emma".

Darin setzt es sich die gut situierte junge Emma in den Kopf, eine gute Partie für ihre Freundin Harriet (Toni Collette) zu finden – und löst damit ein vollkommenes Beziehungs- und Gefühlschaos aus, in dessen Verlauf auch die Heldin selbst ihr Herz verliert.

"Ein perfekter Mord"

Erscheinungsjahr: 1998

Wer einen Hitchcock-Krimi neu verfilmt, kann eigentlich nur scheitern. Regisseur Andrew Davis wagt es trotzdem und verpflichtet sicherheitshalber die beiden Hollywoodstars Michael Douglas und Gwyneth Paltrow für seinen Film. Das Ergebnis ist durchaus unterhaltsam, reicht aber an die Spannung in Hitchcocks "Bei Anruf Mord" nicht heran.

Der Plot ist simpel: Der reiche Unternehmer Steven Taylor (Douglas) findet heraus, dass seine junge Ehefrau Emily Bradford Taylor ihn mit dem Maler David Shaw (Viggo Mortensen) betrügt. Um sich an Emily zu rächen und gleichzeitig an das Vermögen der Millionerbin zu kommen, heuert der skrupellose Steven ausgerechnet den erpressbaren David an, um Emily umzubringen. Doch der Mord geht nicht so glatt über die Bühne wie geplant ...

"Shakespeare in Love"

Erscheinungsjahr: 1998

Beinahe hätten Julia Roberts und Daniel Day-Lewis die Hauptfiguren in "Shakespeare in Love" gespielt und der Film wäre ein rührseliges Melodrama geworden. Doch – zum Glück! – kommt alles anders: Das Drehbuch wird überarbeitet, "Shakespeare in Love" zur Liebeskomödie. Gwyneth Paltrow und Joseph Fiennes erhalten die Hauptrollen – und Paltrow für ihre Darbietung einen Oscar als "Beste Hauptdarstellerin".

Die Story: Der junge William Shakespeare (Fiennes) soll ein neues Stück schreiben, doch eine Schreibblockade macht ihm einen Strich durch die Rechnung. Als er die schöne Lady Viola (Paltrow) trifft und sich Hals über Kopf in sie verliebt, kehrt die Inspiration zurück: Aus dem geplanten Stück "Romeo und Ethel, die Tochter des Piraten" wird "Romeo und Julia". Das eigentliche Drama findet jedoch hinter den Kulissen statt, denn Viola will Schauspielerin werden – im Jahr 1593 noch ein reiner Männerberuf – und ist zu allem Überfluss einem anderen Mann versprochen.

"Der talentierte Mr. Ripley"

Erscheinungsjahr: 1999

Wunderschön inszeniert, spannungsgeladen und mit einem spektakulären Cast kommt "Der talentierte Mr. Ripley" daher. Gwyneth Paltrow spielt in dem Thriller die Freundin von Jude Laws Charakter, darüber hinaus zählen Matt Damon, Cate Blanchett und Philip Seymour Hoffman zur Besetzung.

Matt Damon steht als armer Künstler Tom Ripley im Mittelpunkt der Handlung. Er erhält den Auftrag, den Sohn eines wohlhabenden Unternehmers namens Dickie (Law) zurück nach New York zu holen. So macht sich Tom nach Italien auf, wo Dickie mit seiner Freundin Marge (Paltrow) das "Dolce Vita" genießt. Dickie nimmt den Fremden kurzerhand bei sich auf – nicht ahnend, dass Tom selbst gerne Dickies Leben führen würde.

"Glee"

Erscheinungsjahr (der Folgen mit Paltrow): 2010 - 2014

Dass sie nicht nur als Schauspielerin, sondern auch als Sängerin etwas auf dem Kasten hat, beweist Gwyneth Paltrow spätestens mit ihren Gastauftritten in der Musicalserie "Glee". Für ihre Performance als coole Aushilfslehrerin Holly Holiday erntet Paltrow sogar einen Emmy.

Marvel-Filme inkl. "Avengers: Endgame"

Erscheinungsjahr: 2008 - 2019

Mit "Iron Man" wurde 2008 der Grundstein für das Marvel Cinematic Universe gelegt – und Gwyneth Paltrow trug ihren Teil dazu bei. Als Tony Starks große Liebe Pepper Potts ist sie in insgesamt sieben Marvel-Filmen zu sehen. Nach ihrem Debüt in "Iron Man" kehrte Paltrow für "Iron Man 2", "Marvel's The Avengers", "Iron Man 3", "Spider-Man: Homecoming", "Avengers: Infinity War" und "Avengers: Endgame" als Pepper zurück.

Im (bislang) finalen Rächer-Blockbuster durfte Paltrows Charakter sogar selbst in den Heldenanzug schlüpfen und Seite an Seite mit ihrem Ehemann gegen die Armee von Oberbösewicht Thanos kämpfen.

"Contagion"

Erscheinungsjahr: 2011

Zugegeben, Gwyneth Paltrow darf nicht allzu lang in Steven Soderberghs Film über eine weltweite Pandemie mitmischen, aber ihre Rolle ist zweifellos eine der wichtigsten. Schließlich spielt sie in dem Thriller den sogenannten "Patient 0". Ein Film, wie er aktueller nicht sein könnte!

Als Beth (Paltrow), die Ehefrau von Mitch Emhoff (Matt Damon) von einer Dienstreise zurückkehrt, leidet sie unter Fieber und Hustenanfällen. Wenig später verstirbt sie im Krankenhaus. Und das ist nur der Anfang, denn ein tödliches Virus greift rasend schnell um sich. Massenpanik, Hamsterkäufe und Plünderungen sind nur einige der Folgen, während Wissenschaftler verzweifelt nach einem Impfstoff suchen.

"Thanks for Sharing – Süchtig nach Sex"

Erscheinungsjahr: 2012

Abseits des Marvel Cinematic Universe wird es für die "Avengers"-Co-Stars Gwyneth Paltrow und Mark Ruffalo im Film "Thanks for Sharing" auf irrwitzige Art romantisch. Zudem ist Sängerin Pink in ihrer ersten großen Filmrolle zu sehen.

Mark Ruffalo spielt einen von vier Sexsüchtigen, die in einer Selbsthilfegruppe zusammentreffen. Adam (Ruffalo) ist verliebt in Phoebe (Paltrow), traut sich aber nicht, ihr von seiner Sucht zu erzählen. Und auch die anderen Mitglieder der Truppe haben ihr Päckchen zu tragen.

"The Politician"

Erscheinungsjahr: 2019 - heute

Nach dem Abstecher zu "Glee" übernimmt Gwyneth Paltrow 2019 eine wiederkehrende TV-Rolle in der Netflix-Serie "The Politician". Als Schöpfer der Dramedy zeichnet unter anderem Ryan Murphy verantwortlich, der bereits Erfolge wie – Überraschung! – "Glee" und "American Crime Story" für sich verbuchen kann.

Schüler Payton (Ben Platt) strebt eine politische Karriere an und will US-Präsident werden. Zunächst gilt es jedoch, die Highschool zu überstehen – und die bietet mindestens ebenso viele Machtspielchen und Intrigen wie das große politische Parkett.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Schauspieler

close
Bitte Suchbegriff eingeben