menu

Hollywoods großer Charmeur: 11 Serien und Filme mit George Clooney

Schauspieler, Regisseur, Produzent, Drehbuchautor: George Clooney ist ein Alleskönner im Filmgeschäft.
Schauspieler, Regisseur, Produzent, Drehbuchautor: George Clooney ist ein Alleskönner im Filmgeschäft.

George Clooney entstammt einer echten Showbiz-Familie: Als Sohn einer ehemaligen Schönheitskönigin und eines TV-Moderators liegt ihm die Unterhaltung im Blut. Zudem war seine Tante mit dem US-Schauspieler José Ferrer verheiratet, selbst ein Oscar-Preisträger. Ob der wohl ahnte, dass Clooney einmal mehrere Academy Awards sein Eigen nennen darf? Welche Werke ihm die Auszeichnungen eingebracht haben, erfährst Du in unserer Highlight-Liste der George-Clooney-Filme und -Fernsehsendungen.

"Roseanne"

Die TV-Show "Roseanne" ist nur eine kurze, aber für George Clooneys Karriere bedeutende Liaison: Zwischen 1988 und 1991 spielt er in elf Folgen Roseannes Vorgesetzten bei Wellman Plastics, Booker Brooks. Zum Comeback der Sitcom im Jahr 2018 wird Clooney ein Gastauftritt angeboten, doch der Schauspieler lehnt ab.

  • Erscheinungsjahr: 1988 bis 2018
  • Genre: Sitcom

"Emergency Room – Die Notaufnahme"

Seinen großen Durchbruch feiert George Clooney 1994 als Kinderarzt und Frauenschwarm Dr. Doug Ross in "Emergency Room". In 106 Folgen steht er für die Krankenhausserie als reguläres Cast-Mitglied vor der Kamera. Nach seinem offiziellen Serienausstieg kehrt er zweimal für einen Gastauftritt zurück.

  • Erscheinungsjahr: 1994 bis 2009
  • Genre: Drama

"Batman & Robin"

"Batman & Robin" war kein Erfolg beschieden. Kritiker bezeichneten die Comicverfilmung als Flop, und auch an den Kinokassen blieb der vierte Teil der Reihe, die mit Tim Burtons "Batman" begann, weit hinter den Erwartungen zurück. Da erscheint es wenig verwunderlich, dass George Clooney keine besonders guten Erinnerungen mit Gothams Rächer verbindet.

Der Schauspieler warnte sogar Ben Affleck ("Justice League") vor der Rolle! Er habe mit Affleck gesprochen und gesagt, "mache es nicht", gibt Clooney in einem Podcast von The Hollywood Reporter preis. Selbstkritisch fügt er hinzu: "Ich habe Batman gespielt und das nicht gut. Es war auch kein guter Film." Für alle, die sich George Clooney als Batman und Arnold Schwarzenegger als Bösewicht Mr. Freeze nicht entgehen lassen wollen, gehört der Film dennoch auf die Watchlist.

  • Erscheinungsjahr: 1997
  • Genre: Comicverfilmung

"Out of Sight"

Im Kino überzeugen konnte Clooney erst mit dem Ganovenfilm "Out of Sight". Es war die erste Zusammenarbeit mit dem oscarprämierten Regisseur Steven Soderbergh – aber nicht die letzte. Das Duo tat sich später für weitere Filme zusammen, darunter "Ocean's Eleven".

In "Out of Sight" verkörpert der Schauspieler den unverbesserlichen Bankräuber Jack, der aus dem Gefängnis entkommt. Er läuft ausgerechnet der Polizistin Karen in die Arme, in die er sich Hals über Kopf verliebt. Zu allem Überfluss plant Jack bereits den nächsten Coup.

  • Erscheinungsjahr: 1998
  • Genre: Crime, Drama

"Three Kings – Es ist schön König zu sein"

George Clooney, Mark Wahlberg und Ice Cube verkörpern Soldaten, die sich nach dem Ende des Golfkriegs aufmachen, einen legendären Goldschatz zu stehlen. Das Ergebnis? Ein sehenswerter Kriegsfilm mit satirischen Elementen.

Beinahe noch unterhaltsamer als der Film sind die Behind-the-Scenes-Details, die an die Öffentlichkeit gelangten. The Hollywood Reporter zufolge zofften sich George Clooney und Regisseur David O. Russell am Set heftig, sogar Fäuste sollen geflogen sein.

  • Erscheinungsjahr: 1999
  • Genre: Action, Abenteuer

"O Brother, Where Art Thou? – Eine Mississippi-Odyssee"

George Clooney mischte im Laufe seiner Karriere in einigen Filmen der Coen-Brüder mit. In ihrer schrägen Version von Homers "Odyssee" – verlagert in den amerikanischen Süden der 1930er-Jahre – flüchtet Clooney als charismatischer Sträfling Ulysses zusammen mit zwei Kumpanen aus einer Gefangenenkolonie. Eine ebenso abenteuerliche wie skurrile Reise beginnt.

  • Erscheinungsjahr: 2000
  • Genre: Crime, Abenteuer

"Ocean's"-Reihe

Kaum ein Film mit George Clooney ist so bekannt wie die Streifen der Heist-Movie-Reihe, die mit "Ocean's Eleven" ihren Anfang nahm. Clooney nimmt darin als charmanter krimineller Mastermind Danny Ocean gemeinsam mit seinen Kumpanen Casinos aus und legt sowohl Polizei als auch andere Verbrecher aufs Kreuz.

Beinahe hätte es die "Ocean's Eleven" in dieser Form nie gegeben. Der Grund: Ursprünglich wurde Bruce Willis als Danny Ocean gecastet. Aufgrund von Terminkonflikten musste Willis von dem Part zurücktreten – und Clooney bekam die Rolle.

  • Erscheinungsjahr: 2001 bis 2007
  • Genre: Crime, Thriller

"Syriana"

Im Politthriller "Syriana" teilt sich der Hollywoodstar das Rampenlicht mit seinem Kollegen Matt Damon – und das zahlt sich aus. Für seine Darbietung als in Ungnade gefallener CIA-Agent, der einen Öl-Prinzen in Beirut ausschalten soll, erhielt Clooney 2006 einen Oscar. Und er darf noch einen weiteren Goldjungen sein Eigen nennen: 2013 wurde er als Produzent von "Argo" in der Kategorie "Bester Film" ausgezeichnet.

  • Erscheinungsjahr: 2005
  • Genre: Thriller

"Michael Clayton"

Mit dem Thriller "Michael Clayton" legt der Drehbuchautor der "Bourne"-Trilogie, Tony Gilroy, sein Regiedebüt vor. George Clooney spielt darin den titelgebenden "Fixer", den Mann, der für die Mandanten einer mächtigen New Yorker Anwaltskanzlei alle Probleme aus der Welt schafft. Moral spielt keine Rolle. Doch als ein Staranwalt und Freund Claytons sich gegen die Kanzlei stellt und dafür mundtot gemacht werden soll, regt sich Claytons Gewissen.

  • Erscheinungsjahr: 2007
  • Genre: Thriller, Drama

"Up in the Air"

Die Verfilmung von Walter Kirns Bestseller "Mr. Bingham sammelt Meilen" ist Komödie und Kritik an der unpersönlichen, modernen Arbeitswelt zugleich. Clooney verkörpert in "Up in the Air" Ryan Bingham. Dessen Job ist es, Arbeitnehmern im Auftrag von Firmenchefs mitzuteilen, dass sie gefeuert sind. Für diesen Job ist Ryan ständig unterwegs, alles verläuft in den immer gleichen Bahnen. Bis Ryan die Geschäftsfrau Alex trifft und seine junge Kollegin Natalie ihn zu einem Schreibtischjob drängen will.

Besonders pikant: Um möglichst realistische Reaktionen im Film einzufangen, saßen George Clooney in den meisten Szenen keine Schauspieler gegenüber: Die gekündigten Mitarbeiter wurden von Laien gespielt, die selbst kurz zuvor ihren Job verloren hatten.

  • Erscheinungsjahr: 2009
  • Genre: Drama, Comedy, Romanze

"Gravity"

Alfonso Cuaróns Weltraumthriller beginnt mit einer rund zwölfminütigen Plansequenz. Heißt: kein einziger Schnitt. Und das ist nur der Anfang! "Gravity" fesselt die Zuschauer 90 Minuten lang visuell und mit einer nervenaufreibenden Handlung. Die Spannung ist vor allem der starken Darbietung der beiden Hauptdarsteller George Clooney und Sandra Bullock zu verdanken, die in ihrer Rolle als Astronauten in weiten Teilen des Films allein und verloren im All treiben.

"Gravity" ist ohne Zweifel einer der sehenswertesten George-Clooney-Filme. Das findet auch "Avatar"- und "Titanic"-Regisseur James Cameron, der Cuaróns Werk laut Variety als den "besten Weltraum-Film, der je gemacht wurde", bezeichnet.

  • Erscheinungsjahr: 2013
  • Genre: Science-Fiction, Thriller
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Schauspieler

close
Bitte Suchbegriff eingeben