menu

Interaktion mit dem Zuschauer? 9 Filme, die die 4. Wand durchbrechen

Deadpool macht mit seinen Späßen auch vor den Zuschauern nicht halt.
Deadpool macht mit seinen Späßen auch vor den Zuschauern nicht halt.
Meliha Dikmen Gruselt sich auch bei FSK-12-Filmen.

Filmfiguren existieren in ihrer ganz eigenen Welt und nehmen uns als Zuschauer gar nicht wahr – oder etwa doch? Denn es gibt auch Figuren, die aus der vorgegebenen Handlung (vermeintlich) ausbrechen und den Zuschauer direkt ansprechen. In diesem Fall ist vom Durchbrechen der vierten Wand die Rede. Gemeint ist damit die imaginäre Wand zwischen dem Stück und dem Zuschauerraum, wie sie im Theater existiert, woher der Begriff auch stammt.

Es kann viele Gründe geben, wieso dieses filmische Stilmittel angewendet wird. Zum einen kann es einem tiefere Einblicke in die Handlung und Gefühlswelt des Charakters geben. Zum anderen macht es aber auch die Künstlichkeit und Absurdität des Mediums deutlich – wie etwa bei "Deadpool". Neun besonders gelungene Filme, die die vierte Wand durchbrechen, findest Du hier. (Persiflagen wie "Space Balls" und Co. habe ich ausgeklammert.)

Achtung, Spoiler!
Um die jeweiligen Momente, in denen die vierte Wand durchbrochen wird, zu erläutern, komme ich um den einen oder anderen Spoiler nicht herum. Du liest somit auf eigene Gefahr weiter.

1. "Fight Club" (1999)

Story: Die namenlose Hauptfigur (Edward Norton) des Filmes führt ein angenehmes Leben in einer US-Großstadt, hat einen guten Job und eine schöne Wohnung. Dennoch ist der junge Mann deprimiert. Schließlich gründet er nach zahllosen schlaflosen Nächten mit seinem Bekannten Tyler Durden (Brad Pitt) den Fight Club. Doch hat er den Verlauf seines Lebens noch unter Kontrolle?

Durchbrechen der vierten Wand: Die Hauptfigur ist gleichzeitig der Erzähler des Geschehens und wendet sich dabei wiederholt direkt an den Zuschauer. Dass alles direkt aus seiner Sicht erklärt wird, macht vor allem zum Ende des Filmes Sinn, als sich in einem überraschenden Twist offenbart, dass er ein unzuverlässiger Erzähler ist.

2. "Lord of War – Händler des Todes" (2005)

Story: Der Waffenhandel ist Yuri Orlovs (Nicolas Cage) Geschäft. Vom kleinen Gauner in New York hat er sich gemeinsam mit seinem Bruder Vitali (Jared Leto) zum mächtigsten Waffenschieber der Welt hochgearbeitet. Als sich Interpol-Agent Jack Valentine (Ethan Hawke) an seine Fersen heftet, scheinen die fetten Jahre jedoch vorbei zu sein.

Durchbrechen der vierten Wand: Zu Beginn und am Ende des Filmes wendet sich Orlov direkt an den Zuschauer und erklärt die Mechanismen des Waffenhandels. Seine Moral von der Geschichte: Waffenhändler erben die Welt, da der Rest zu beschäftigt damit ist, sich zu bekriegen.

3. & 4. "Deadpool" (2013) & "Deadpool 2" (2018)

Story: Nachdem Wade Wilson nach einer qualvollen Behandlung in einem geheimen Versuchslabor zum Mutanten Deadpool wurde, nimmt er Rache an seinem Peiniger. In der Fortsetzung gründet er die X-Force, um den Mutanten Russell zu retten. Denn der zeitreisende Cyborg-Soldat Cable hat es auf den Jungen abgesehen.

Durchbrechen der vierten Wand: Wade Wilsons aka Deadpools Besonderheit, die schon in den Comics thematisiert wurde, ist, dass er weiß, dass er nur eine Comicfigur ist. So spricht die Plaudertasche auch in den Filmen wiederholt direkt in die Kamera, amüsiert sich über das Geschehen und nimmt sich selbst und seine Umwelt aufs Korn.

5. "Die unendliche Geschichte" (1984)

Story: Der zehnjährige Bastian taucht tief in das Fantasy-Buch "Die unendliche Geschichte" ein, in dem er den jungen Krieger Atreju bei seinem Kampf zur Rettung von Phantasien begleitet. Doch bald begreift er, dass er selber eine größere Rolle in der Geschichte einnimmt, als er sich vorstellen kann.

Durchbrechen der vierten Wand: "Die unendliche Geschichte" verschiebt nicht nur für seinen Protagonisten die Grenzen von Realität und Fantasie. Als die kindliche Kaiserin zum Ende des Filmes direkt zum Zuschauer spricht und um die Rettung ihres Reiches bittet, wird man selbst zum Teil der unendlichen Geschichte.

6. "American Psycho" (2000)

Story: Nach außen hin führt der New Yorker Yuppie Patrick Bateman (Christian Bale) das perfekte Leben und umgibt sich mit Luxus. Doch in ihm herrscht eine innere Leere, die er unbemerkt von seiner Umwelt mit sadistischen Morden füllt. Seine Gier nach Blut und Gewalt wird jedoch zunehmend größer und droht die perfekte Fassade seines Lebens zu zerstören.

Durchbrechen der vierten Wand: Da Batemans Fassade aalglatt ist, ist es umso wichtiger für den Zuschauer, sein Innenleben durch seine inneren Monologe direkt zu erfahren. Es lässt einen tief in seine kranke Psyche abtauchen.

7. "The Wolf of Wall Street" (2013)

Story: In den frühen 1990er-Jahren liegt Aktienhändler Jordan Belfort (Leonardo DiCaprio) die Welt zu Füßen. Durch unlautere Arbeitspraktiken wird er schnell zum Multimillionär und führt ein ausschweifendes Partyleben voller Luxus, Frauen und Drogen. Doch dann wird FBI-Agent Patrick Denham (Kyle Chandler) auf ihn aufmerksam.

Durchbrechen der vierten Wand: Fast als würde er einen Pitch für einen Kunden machen, richtet sich Belfort direkt an den Zuschauer. Das macht er mitunter so unbeschwert charmant, dass man ihm seine Fehler fast verzeihen will.

8. "Funny Games" (1997)

Story: Das Ehepaar Anna und Georg will gemeinsam mit dem Sohn Schorschi im Ferienhaus ausspannen. Da kommen die zwei jungen Männer Peter und Paul vorbei, die scheinbar nur Eier borgen wollen. Doch schnell wird klar, dass sie nicht so harmlos sind, wie sie aussehen. Sie bringen die Familie in ihre Gewalt und starten ein tödliches Spiel.

Durchbrechen der vierten Wand: "Funny Games" macht etwas sehr Ungewöhnliches im Filmgenre. Als nämlich einer der Antagonisten erschossen wird, schnappt sich sein Freund die Fernbedienung und spult die Szene zum Erschrecken des Zuschauers kurzerhand zurück. Denn das war nur der Probelauf.

9. "High Fidelity" (2000)

Story: Nachdem seine Freundin Laura ihn verlassen hat, ist es für den Plattenladenbesitzer Rob (John Cusack) an der Zeit, seine vergangenen Beziehungen Revue passieren zu lassen. Genauso wie seine Lieblingshits kategorisiert er seine Verflossenen dabei in einer Top-Five. Doch Laura lässt ihn nicht los ...

Durchbrechen der vierten Wand: Rob wendet sich wiederholt direkt an den Zuschauer, um ihn an vergangenem Liebesleid teilhaben zu lassen. Dadurch wird einem erst deutlich, dass die nach außen hin unberührt wirkende Figur tatsächlich unter der Trennung leidet.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Primetime

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben