Topliste

Liebe am Filmset: 8 Star-Romanzen, die bei Dreharbeiten erblühten

Fans haben es schon immer gehofft und vermutet: Zwischen Carrie Fisher und Harrison Ford lief bei "Krieg der Sterne" was.
Fans haben es schon immer gehofft und vermutet: Zwischen Carrie Fisher und Harrison Ford lief bei "Krieg der Sterne" was. (©Facebook/StarWars.de 2016)

Stars wie Humphrey Bogart und Lauren Bacall oder Elizabeth Taylor und Richard Burton haben es vorgemacht: Sie verliebten sich währen der Dreharbeiten am Filmset. Doch auch bei jüngeren Kollegen "passiert" es immer wieder.

1. Brad Pitt und Angelina Jolie bei "Mr. & Mrs. Smith"

Beginnen wir doch gleich mit einer besonders aufsehenerregenden Liebesgeschichte. Als Brad Pitt und Angelina Jolie in "Mr. & Mrs. Smith" 2005 ein Ehepaar mimten, ahnte niemand, dass in diesem Moment Brangelina geboren wurde. Pitt verließ Ehefrau Jennifer Aniston und gründete mit Jolie eine Großfamilie. Die war lange skandalfrei, bis Angelina Jolie im September 2016 die Scheidung einreichte. Offenbar gab es Streitigkeiten bei der Erziehung der sechs Kinder.

 Bei den Dreharbeiten zu "Mr. & Mrs. Smith" sprühten sichtlich die Funken. fullscreen
Bei den Dreharbeiten zu "Mr. & Mrs. Smith" sprühten sichtlich die Funken. (©Facebook/MrandMrsSmithMovie 2016)

2. Tom Cruise und Nicole Kidman bei "Tage des Donners"

Liebe hat nichts mit Größe zu tun: Als der nur 1,72 Meter große Tom Cruise Nicole Kidman zum ersten Mal im Film "Todesstille" sah, war er sofort Feuer und Flamme. Er überredete die Produzenten, der 1,80 Meter großen Australierin die Hauptrolle in "Tage des Donners" zu geben. Und obwohl beide andere Partner hatten, wurde das Glück 1990 mit einer Heirat besiegelt. Die Partnerschaft hielt immerhin zehn Jahre.

 Die erste Begegnung zwischen Nicole Kidman und Tom Cruise soll peinlich gewesen sein. fullscreen
Die erste Begegnung zwischen Nicole Kidman und Tom Cruise soll peinlich gewesen sein. (©Facebook/daysofthundermovie 2016)

3. Billy Crudup und Claire Danes bei "Stage Beauty"

Auch in der Londoner Theaterwelt können die Gefühle überhandnehmen. So geschehen in der romantischen Komödie "Stage Beauty" mit Billy Crudup und Claire Danes in den Hauptrollen. Crudup verguckte sich in die erst 24-jährige Danes und verließ seine Partnerin Mary-Louise Parker ("Weeds"), die damals im siebten Monat schwanger war. "Ich war einfach verliebt in ihn" beichtete Danes seinerzeit Talkradio-Moderator Howard Stern. Inzwischen ist sie jedoch glücklich mit Hugh Dancy ("Hannibal") verheiratet.

 Billy Crudup verguckte sich bei den Dreharbeiten zu "Stage Beauty" in seine hübsche Partnerin. fullscreen
Billy Crudup verguckte sich bei den Dreharbeiten zu "Stage Beauty" in seine hübsche Partnerin. (©picture alliance/Mary Evans Picture Library 2016)

4. Ryan Phillippe und Reese Witherspoon bei "Eiskalte Engel"

"Eiskalte Engel" aus dem Jahr 1999 spiegelte gewissermaßen die Realität bei den Dreharbeiten wider, denn genau wie der Verführer Sebastian die Liebe der keuschen Annette gewann, konnte auch Ryan Phillippe Reese Witherspoon im Sturm erobern. Für beide war der Film der Durchbruch. Zusätzlich fanden sie – zumindest zeitweise – ihr privates Glück inklusive zweier Kinder. Doch der größere Erfolg von Reese Witherspoon trübte die Beziehung und 2006 folgte die Trennung.

 In "Eiskalte Engel" bekehrt die unschuldige Annette den Verführer Sebastian. fullscreen
In "Eiskalte Engel" bekehrt die unschuldige Annette den Verführer Sebastian. (©picture alliance/United Archives 2016)

5. Harrison Ford und Carrie Fisher bei "Krieg der Sterne"

Die Setromanze zwischen Han Solo und Prinzessin Leia blieb lange ein Geheimnis. Erst nach fast 40 Jahren verriet Carrie Fisher, dass sie und Harrison Ford am Set von "Krieg der Sterne" 1976 eine dreimonatige Affäre hatten. Das Pikante dabei: Der damals 33-jährige Ford war verheiratet und schon Vater von zwei Kindern. Fisher war erst 19 und behielt die Liebelei in guter Erinnerung. Inzwischen ist Ford in dritter Ehe mit Calista Flockhart ("Ally McBeal") verheiratet.

 Die Liebelei von Carrie Fisher und Harrison Ford war vor und hinter der Kamera stürmisch. fullscreen
Die Liebelei von Carrie Fisher und Harrison Ford war vor und hinter der Kamera stürmisch. (©Facebook/StarWars.de 2016)

6. Heath Ledger und Michelle Williams bei "Brokeback Mountain"

Vor der Kamera spielte Heath Ledger in "Brokeback Mountain" seiner Filmfrau (gespielt von Michelle Williams) den liebenden Ehemann nur vor. Im wahren Leben hatte er sein Herz aber schon längst an sie verloren. Auf die Verlobung folgte 2006 die gemeinsame Tochter Mathilda. Ein Jahr später war das Paar jedoch schon wieder getrennt. 2008 starb der australische Ausnahmeschauspieler im Alter von nur 28 Jahren an einer Medikamentenvergiftung.

 Die Beziehung von Heath Ledger und Michelle Williams war leider nur von kurzer Dauer. fullscreen
Die Beziehung von Heath Ledger und Michelle Williams war leider nur von kurzer Dauer. (©picture alliance/United Archives 2016)

7. Kenneth Branagh und Helena Bonham Carter bei "Mary Shelley's Frankenstein"

Als Kenneth Branagh "Mary Shelley’s Frankenstein" von 1994 verwirklichte, hatte er die weibliche Hauptrolle der Elizabeth eigentlich mit seiner Muse und Ehefrau Emma Thompson besetzen wollen. Doch ihr war schon eine Hauptrolle in "Carrington" angeboten worden und er brauchte Ersatz. So nahm das Schicksal seinen Lauf und Branagh entschied sich für und verliebte sich in Helena Bonham Carter. Die Liebe hielt immerhin fünf Jahre an.

 Im Film spielt Helena Bonham Carter Frankensteins Geliebte Elizabeth. fullscreen
Im Film spielt Helena Bonham Carter Frankensteins Geliebte Elizabeth. (©picture alliance/United Archives 2016)

8. Russell Crowe und Meg Ryan bei "Lebenszeichen – Proof of Life"

Für Meg Ryan hatte die Affäre mit Russell Crowe am Set von "Lebenszeichen – Proof of Life" tatsächlich kein gutes Ende – zumindest mit Blick auf ihre Karriere. Nachdem sie ihren Ehemann Dennis Quaid für den australischen Darsteller verlassen hatte, litt das Image der Sauberfrau merklich. Ryan konnte seitdem im Kino keine großen Erfolge mehr verbuchen. Allerdings soll Quaid sie schon vorher mehrmals betrogen haben.

 Das Techtelmechtel mit Russell Crowe kostete Meg Ryan ihre Karriere. fullscreen
Das Techtelmechtel mit Russell Crowe kostete Meg Ryan ihre Karriere. (©picture alliance/United Archives 2016)

Neueste Artikel bei TURN ON Primetime

close
Bitte Suchbegriff eingeben