Übersicht

Make-up sei Dank: 10 krasse Veränderungen von Schauspielern

Wer versteckt sich wohl unter diesem Make-up?
Wer versteckt sich wohl unter diesem Make-up? (©YouTube/CNET 2017)

Mal eben schnell ein bisschen Puder und etwas Rouge auflegen und schon kann's losgehen? Nichts da! Das Make-up der folgenden zehn Schauspieler ist dermaßen aufwendig, dass es eine ganze Weile gedauert haben dürfte, bevor die Ärmsten die Maske wieder verlassen durften. Das Ergebnis kann sich aber mehr als sehen lassen und sorgt für teilweise absolut unglaubliche Veränderungen bei den Stars. Überzeug' Dich selbst:

1. Doug Jones in "The Shape of Water: Das Flüstern des Wassers"

Rein optisch haben die Kreatur aus "The Shape of Water" und Darsteller Doug Jones wirklich nichts mehr gemeinsam. (© 2017 YouTube/FilmIsNow Movie Bloopers & Extras; 20th Century Fox)

Er sieht zwar aus wie ein Alien, doch die Kreatur in "The Shape of Water: Das Flüstern des Wassers" ist genau genommen das Ergebnis eines Bio-Experiments. Dem aufwendigen Make-up sieht man den Unterschied allerdings nicht an – und dass Schauspieler Doug Jones darunter steckt, ebenfalls nicht.

2. Hugh Grant in "Cloud Atlas"

Selbst die blitzblauen Augen von Hugh Grant sind hinter diesem Make-up quasi nicht mehr zu erkennen. (© 2017 picture alliance/Everett Collection; picture alliance-/newscom)

Eigentlich ist Hugh Grant vielen Fans vor allem als Sunnyboy mit dem verschmitzten Lausbubenblick bekannt. Doch für "Cloud Atlas" lies sich der Schauspieler einmal umstylen. In seinem Kostüm als Anführer der Kona wirkt der Star standesgemäß Furcht einflößend, das Make-up macht die Verwandlung in einen Kannibalen perfekt.

3. Michael Keaton in "Beetlejuice"

Als Poltergeist Beetlejuice sorgte Michael Keaton 1988 für Gänsehaut bei den Kinobesuchern. (© 2017 YouTube/Movieclips; YouTube/FilmIsNow Movie Bloopers & Extras)

Beetlejuice, Beetlejuice, BEETLEJUICE! Wer Ende der 1980er-Jahre aufgewachsen ist, kennt ziemlich sicher noch den Bio-Exorzisten mit dem markant gestreiften Anzug und Hang zu fiesem Schabernack. Darsteller Michael Keaton ist trotz des im Vergleich zu heute noch nicht ganz so ausgefeilten Make-ups trotzdem ziemlich schwer zu erkennen, oder?

4. Kae Alexander in "Game of Thrones"

Die Rolle von Blatt dürfte für Darstellerin Kae Alexander täglich einige Stunden in der Maske bedeutet haben. (© 2017 YouTube/GameofThrones; YouTube/Red Carpet News TV)

Die Kinder des Waldes gehören in "Game of Thrones" definitiv zu den fantastischsten menschenähnlichen Wesen. Kein Wunder, dass  auch Anführerin Blatt ein besonders aufwendiges Make-up verpasst bekam. Die Verwandlung von Darstellerin Kae Alexander war jedenfalls so perfekt, dass nicht mal ihre japanische Abstammung mehr zu erkennen ist.

5. Eddie Murphy in "Der verrückte Professor"

Dank Make-up hatte Darsteller Eddie Murphy als verrückter Professor gleich mal zahlreiche Pfunde mehr auf der Hüfte. (© 2017 picture alliance/United Archives; picture alliance/AP Images)

In "Der verrückte Professor" schlüpfte Eddie Murphy 1996 gleich in eine Doppelrolle. Damit die Verwandlung vom rundlichen Professor Klump so krass wie möglich ausfiel, mussten sich die Maskenbildner ordentlich ins Zeug legen. Vermutlich hatte daher nicht nur Filmfreundin Carla so ihre Schwierigkeiten, den sympathischen Sherman Klump im großmäuligen – und schlanken – Buggy Love zu erkennen.

6. Doug Jones in "Star Trek: Discovery"

Für die Rolle des Saru wurde Darsteller Doug Jones komplett verwandelt. (© 2017 YouTube/CNET; picture alliance/Everett Collection)

Durch seine frühere Ausbildung als Schlangenmensch wird Schauspieler Doug Jones besonders gerne für nichtmenschliche Rollen besetzt. Immerhin kann sich wohl kaum ein anderer Darsteller derzeit so schön schräg bewegen, wie der Amerikaner. Auch in "Star Trek: Discovery" kamen die Qualitäten von Jones zum Einsatz. Allerdings dürften die wenigsten Fans den Star hinter dem beeindruckenden Make-up von Wissenschaftsoffizier Saru erkannt haben.

7. Karen Gillan in "Guardians of the Galaxy"

Mit ausreichend Schminke wird aus einer hübschen rothaarigen Schauspielerin schon mal ein blauer Alien mit kybernetischen Implantaten. (© 2017 Jay Maidment/Walt Disney Studios; picture alliance/abaca)

Das markante Äußere von Nebula wurde in "Guardians of the Galaxy" in erster Linie von den zugrunde liegenden Marvel-Comics diktiert. Um Darstellerin Karen Gillan in eine der Adoptivtöchter von Oberbösewicht Thanos zu verwandeln, war daher jede Menge Make-up gefragt.

8. Jim Carrey in "Der Grinch"

"Der Grinch" wurde 2001 sogar mit einem Oscar für das beste Make-up ausgezeichnet. (© 2017 Universal Pictures; picture alliance/Geisler-Fotopress)

"Der Grinch" gehört mit zu den beliebtesten Weihnachtsfilmen, und das trotz der ziemlich weihnachtsfeindlichen Einstellung des Hauptcharakters. Doch eigentlich versteckt sich ein warmes Herz unter der grün-wuscheligen Schale des Grinch – und Schauspieler Jim Carrey. Den würde aber wohl kaum jemand unter all dem Make-up erkennen.

9. Emma Thompson in "Eine zauberhafte Nanny"

Warze, Knollennase und Co. gingen hier eindeutig auf das Konto der Maskenbildner. (© 2017 Universal Pictures; picture alliance/Geisler-Fotopress)

Nanny McPhee macht als potenzielles Kindermädchen einen eher einschüchternden Eindruck, erinnert ihre Erscheinung doch eher an eine Märchenhexe, denn an eine Gouvernante. Doch mit jedem Erfolg, den das magische Kindermädchen bei ihren Schützlingen verbuchen kann, schwindet das fantastische Make-up ein wenig – bis am Ende eine strahlende Emma Thompson zum Vorschein kommt.

10. Hugo Weaving in "Captain America: The First Avenger"

Maske unter der Maske: Für die Rolle als Red Skull musste Hugo Weaving so tun, als wäre sein echtes Gesicht die Verkleidung. (© 2017 picture alliance/Everett Collection; YouTube-ScreenJunkies News)

Für Hugo Weaving lief es in "Captain America: The First Avenger" genau anders herum, als für Emma Thompson. Nachdem der Star zunächst als Johann Schmidt sein tatsächliches Äußeres zeigen durfte, musste er sich für die Verwandlung in Red Skull sprichwörtlich das Fell über die Ohren ziehen lassen. Wer nur die rote Fratze des "Hydra"-Anführers sieht, würde den Schauspieler dahinter wohl auch nicht vermuten.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben