menu

Mehr als Cable und Thanos: 15 sehenswerte Filme mit Josh Brolin

Josh Brolin
Der Mann mit den vielen Gesichtern: Josh Brolin. Bild: © REUTERS/SHANNON STAPLETON - stock.adobe.com 2020

Josh Brolin ist ein echtes Arbeitstier: Seit seinem Debüt in "Die Goonies" stand der Schauspieler für über 70 Hollywood-Produktionen vor der Kamera. Welche Josh-Brolin-Filme auf Deine Watchlist gehören? Wir verraten es Dir!

"Die Goonies" (1985)

Der erste Film, in dem Josh Brolin mitgespielt hat, ist inzwischen Kult. Die Rede ist vom Abenteuerfilm "Die Goonies". Mit gerade einmal 17 Jahren landete Brolin als Teenie-Darsteller prompt einen Volltreffer. Schräg: Mary-Ellen Trainor, die Brolins Filmmutter spielte, war im wahren Leben nur 15 Jahre älter als er.

"Die Goonies" auf Blu-ray bei SATURN kaufen

"Into the Blue" (2005)

Untätig war Josh Brolin in den vergangenen 20 Jahren natürlich nicht. Da wir aber nicht auf alle seiner bisher 67 Filme eingehen können, müssen wir einen kleinen Zeitsprung machen. In "Into the Blue" spielt Josh Brolin als Bates den ehemaligen Arbeitgeber und inzwischen Erzfeind von Jared (Paul Walker). Die Rolle als skrupelloser Antagonist steht Brolin ausgesprochen gut, weshalb er nicht das letzte Mal als solcher zu sehen ist.

"No Country for Old Men" (2007)

In "No Country for Old Men" hat sich Josh Brolin einem echten Oscarmeisterwerk angeschlossen. Darin liefert er sich als Kriegsveteran Llewelyn Moss mit Sheriff Ed Tom Bell (Tommy Lee Jones) und Auftragsmörder Anton Chigurh (Javier Bardem) ein erbittertes Katz-und-Maus-Spiel, nachdem er Drogengeld hat mitgehen lassen, das er zufällig in der Wüste fand. Und all das gespickt mit bitterbösem Coen-Brüder-Humor.

"Milk" (2008)

Ein ganz besonderer Josh-Brolin-Film ist "Milk", für den der Schauspieler seine erste (und bisher leider auch einzige) Oscarnominierung erhielt – als bester Nebendarsteller. In dem bewegenden Biopic spielt er Stadtrat Dan White, dem der Aktivismus des homosexuellen Bürgerrechtlers Harvey Milk gegen den Strich geht und ihn am Ende sogar erschießt. Die Geschichte beruht auf einer wahren Begebenheit, die Gründe für den Mord von White an Milk sind bis heute nicht eindeutig geklärt.

"W." (2008)

Offenbar hatte Oliver Stone ein Faible für die Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, denn er drehte gleich drei Filme über sie. "W." dreht sich um – wie es der Name erahnen lässt – George W. Bush, das 43. Staatsoberhaupt der USA, das von Josh Brolin verkörpert wird. Der Film setzt kurz nach den Anschlägen auf das World Trade Center ein und skizziert einen nachdenklichen Bush, der mit seinem Leben hadert.

"True Grit – Vergeltung" (2010)

Nach "No Country for Old Men" arbeitet Josh Brolin in diesem Film wieder mit den Coen-Brüdern zusammen. Dieses Mal verschlägt es sie mit ihrer Geschichte in die 1870er-Jahre, in denen sich die junge Mattie (Hailee Steinfeld) auf die Suche nach dem Mörder (Brolin) ihres Vaters begibt. Unterstützung gibt es von Texas Ranger LaBeouf (Matt Damon) und dem unberechenbaren Marshal Cogburn (Jeff Bridges).

"True Grit – Vergeltung" auf DVD bei SATURN kaufen

"Men in Black 3" (2012)

Wenn es um Filme mit Josh Brolin geht, darf auch sein Ausflug in das Genre der Actionkomödie nicht unter den Tisch gekehrt werden. Im dritten Teil der "Men in Black"-Reihe spielt er den jungen Agent K, der aus der Zukunft von Agent J (Will Smith) aufgesucht wird. J muss die Vergangenheit verändern, um den Mord an seinem MIB-Kollegen K durch einen Alien in der Zukunft zu verhindern.

Synchronsprecher von Josh Brolin
Falls Du Dich schon mal gefragt hast, welcher deutsche Synchronsprecher dem Hollywoodstar seine Stimme leiht: In den meisten Fällen ist es K. Dieter Klebsch. In einigen wenigen Filmen wie "Inherent Vice" oder "Gangster Squad" war es Oliver Stritzel.

"Old Boy" (2013)

Klar, die meisten denken bei dem Titel an das südkoreanische Original aus dem Jahr 2003. Doch zehn Jahre später ist es Josh Brolin, der im gleichnamigen US-Remake als Joe Doucette in einem Hotelzimmer aufwacht und dort ein tristes Dasein fristet – für 20 Jahre! Genug Zeit also, um den perfekten Racheplan zu schmieden ...

"Everest" (2015)

Der Mount Everest fasziniert seit Jahrzehnten nicht nur Bergsteiger aus aller Welt, sondern auch Filmemacher. 2015 war es Baltasar Kormákur, der mit "Everest" das auf wahren Begebenheiten beruhende Unglück aus dem Mai 1996 auf die Leinwand brachte – und dafür zahlreiche Hollywoodstars gewinnen konnte. Josh Brolin spielt in dem Drama an der Seite von Jake Gyllenhaal, Jason Clarke und Keira Knightley, den wohlhabenden Texaner Beck Weathers, auf dessen Erlebnisbericht unter anderem der Film basiert.

"Everest" auf Blu-ray bei SATURN kaufen

"Sicario" (2015)

Die Grenze zwischen den USA und Mexiko ist ein gefährliches Pflaster. Illegale Einwanderung nach Amerika und Drogenkriege beherrschen den Alltag. Doch der Regierungsbeauftragte Matt Graver (Josh Brolin) gründet eine CIA-Spezialeinheit, um den Machenschaften und der Gewalt Einhalt zu gebieten. Unterstützung bekommt er von dem kampfbereiten, aber verschlossenen Söldner Alejandro Gillick (Benicio del Toro).

"Hail, Caesar!" (2016)

Aller guten Dinge sind drei, weshalb auch die dritte Zusammenarbeit von Josh Brolin und den Coen-Brüdern in dieser Liste nicht fehlen darf. Brolin spielt in der schwarzen Komödie Eddie Mannix, einen Produktionsmanager der Goldschmiede Hollywood, der sich auf die Suche nach einem seiner Stars begibt, der wie vom Erdboden verschluckt zu sein scheint.

"Hail, Caesar!" bei SATURN kaufen

"Avengers: Infinity War" (2018)

2018 trachtet Josh Brolin nach nichts weiter, als dem Leben der halben Galaxie. Natürlich ist die Rede von seiner Rolle im "Avengers"-Blockbuster "Infinity War". Als "Mad Titan" Thanos will er das Gleichgewicht im Universum wiederherstellen und das geht aus seiner Sicht nur, indem er 50 Prozent aller Lebewesen eliminiert – mit einem einzigen Fingerschnipsen. Zu diesem Zweck will der Schurke alle Infinity Steine sammeln, was sich als keine allzu leichte Aufgabe erweist, denn die Marvel-Rächer setzen alles daran, ihn aufzuhalten.

"Avengers: Infinity War" bei SATURN kaufen

"Deadpool 2" (2018)

2018 ist ein weiterer Marvel-Film mit Josh Brolin erschienen, in dem er allerdings nicht als Thanos, sondern als Cable zu sehen ist. Als zeitreisender Mutant mit Kuscheltier-Tick macht er dem Söldner mit der großen Klappe das Leben schwer. Deadpool stellt allerdings schnell fest, dass sein Gehabe mehr Schein als Sein ist und die wahre Gefahr von anderswo herrührt.

"Deadpool 2" bei SATURN kaufen

"Sicario 2" (2018)

Doppelt hält besser: Regisseur Stefano Sollima ("Gomorra: La serie") wagte sich 2018 an eine Fortsetzung des Überraschungserfolgs von Denis Villeneuve. Wieder mit von der Partie: Josh Brolin als Matt Graver sowie Benicio Del Toro als Alejandro Gillick. Um die mexikanischen Drogenkartelle endgültig zu zerstören, zettelt Graver kurzerhand einen Bandenkrieg an und holt sich dabei tatkräftige Unterstützung von Auftragskiller Gillick. Doch wie so oft kommt alles anders als geplant ...

"Sicario 1 + 2" im Blu-ray-Doppelpack bei SATURN kaufen

"Avengers: Endgame" (2019)

Thanos hat sich nach den Ereignissen in "Avengers: Infinity War" auf seine Farm zurückgezogen. Aber sein Ruhestand ist nur vorübergehend, denn Marvels Rächer planen bereits ihren Gegenschlag – und zwar im ganz großen Stil. Ob es den Avengers gelingt, am Ende der alles entscheidenden Schlacht die verheerenden Handlungen von Thanos aus "Infinity War" rückgängig zu machen?

"Avengers: Endgame" bei SATURN kaufen

Ausblick

  • "Dune" (Science-Fiction; Kinostart: 23. Dezember 2020)
  • "Flag Day" (Mytery, Drama; Kinostart: unbekannt)
  • "What If ...?" (Marvel-Serie; Start auf Disney+: Sommer 2021)
  • "X-Force" (Comicverfilmung; Kinostart: unbekannt)

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Schauspieler

close
Bitte Suchbegriff eingeben