Topliste

Neu in Hollywood: Diese 9 männlichen Newcomer starten voll durch

Nach Tobey Maguire und Andrew Garfield schlüpft als nächstes Shooting-Star Tom Holland ins "Spider-Man"-Kostüm.
Nach Tobey Maguire und Andrew Garfield schlüpft als nächstes Shooting-Star Tom Holland ins "Spider-Man"-Kostüm. (©Sony Pictures Releasing 2017)

Mit schöner Regelmäßigkeit gehen am Hollywood-Himmel neue Sterne auf. Während einige von ihnen nach ein paar Filmen wieder untergehen, steigen andere immer weiter auf und werden zu glänzenden (Super-)Stars. Die folgenden neun Männer zählen zu den Newcomern im Filmbusiness – und haben eine rosige Zukunft vor sich.

1. John Boyega

Erstmals aufgefallen ist John Boyega in der britischen Sci-Fi-Comedy "Attack the Block". Seinen Job darin sowie in Folgeprojekten machte er offenbar so gut, dass Disney auf ihn aufmerksam wurde und ihn für die neue "Star Wars"-Trilogie als Sturmtruppler Finn castete. Seither geht es steil bergauf für den gebürtigen Londoner. Mit gerade einmal 25 Jahren ist er mitten in Hollywood angekommen.

  • Bekannteste Rolle: Sturmtruppen-Deserteur Finn in "Star Wars: Das Erwachen der Macht"
  • Prognose: Mit der Romanverfilmung "The Circle", zwei weiteren "Star Wars"-Teilen sowie der Hauptrolle im "Pacific Rim"-Sequel stehen John Boyega alle Türen offen.

2. Tom Holland

Mit 16 Jahren stand Tom Holland das erste Mal vor der Kamera – und das direkt an der Seite der Hollywoodstars Naomi Watts und Ewan McGregor im Melodram "The Impossible".

Vier Jahre später, als sich Iron Man und Captain America in "Civil War" gegenüberstanden, mischte er plötzlich als Spider-Man mit. Seit Marvel 2016 verkündet hat, dass Tom Holland in den kommenden Jahren mehrfach in das Kostüm des Spinnenmannes schlüpfen wird, überschlagen sich die Rollenangebote des Briten. Neben Spider-Man erhielt er auch die Hauptrolle in der geplanten Videospieleverfilmung zu "Uncharted", das bei Erfolg durchaus eine Reihe werden könnte.

  • Bekannteste Rolle: Spinnenmann Peter Parker in "Spider-Man: Homecoming"
  • Prognose: Tom Holland steht ganz klar erst am Anfang seiner steilen Karriere und hat dabei eine äußerst bodenständige und lustige Art und Weise an sich.

3. Alden Ehrenreich

Obwohl Alden Ehrenreich schon seit 2005 als Schauspieler aktiv ist, rückte er erst 2013 durch seine Rolle in "Beautiful Creatures – Eine unsterbliche Liebe" ins größere Bewusstsein. In "Hail, Caesar!" spielte er sogar Seite an Seite mit Hollywoodikone George Clooney.

Die größte Berühmtheit erlange Ehrenreich jedoch mit einem Charakter, den man ihn noch gar nicht hat spielen sehen: 2016 wurde verkündet, dass Alden Ehrenreich im gleichnamigen Spin-off den jungen Han Solo spielen wird.

  • Bekannteste Rolle: Han Solo im noch titellosen Einzelfilm der "Star Wars"-Anthologie-Reihe
  • Prognose: Wenn er im Millennium Falke eine gute Figur macht, dürften ihm anschließend wie John Boyega alle Türen offen stehen.

4. Dane DeHaan

Dane DeHaan wird schon seit einiger Zeit als James Dean des neuen Jahrtausends gehandelt. Kein Wunder, er bringt eine ganz ähnliche Coolness und Unnahbarkeit mit sich wie die Filmlegende der frühen 1950er-Jahre. Für einen ersten Sturm der Begeisterung sorgte der Newcomer aus den USA mit seiner Rolle in "Chronicle – Wozu bist du fähig?", bevor es mit "Lawless – Die Gesetzlosen", "The Place Beyond the Pines" und "Kill Your Darlings" weiterging.

Über drohende Arbeitslosigkeit muss sich der über 30-Jährige keine Sorgen machen: Bis Ende 2017 ist der Terminplan von Dane DeHaan gut gefüllt – unter anderem mit dem Sci-Fi-Blockbuster "Valerian und die Stadt der tausend Planeten".

  • Bekannteste Rolle: Andrew Detmer in "Chronicle – Wozu bist Du fähig?"
  • Prognose: Er scheint eine Vorliebe für Independent-Produktionen zu haben. Hoffentlich bleibt er dabei.

5. Ansel Elgort

Vergleichsweise frisch im Schauspiel-Business ist Ansel Elgort. Der 1994 geborene New Yorker gab sein Debüt im Remake zu Stephen Kings "Carrie" im Jahr 2013. Direkt im Anschluss erhielt er eine der großen Rollen in der Jugendbuchverfilmung "Die Bestimmung". Diese war mit insgesamt vier Teilen angesetzt, immerhin drei davon liefen auch im Kino. Während Elgort in "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" sein tragisches Schauspiel unter Beweis stellte, dreht er 2017 so richtig auf: In der Action-Komödie "Drive Baby Drive" wird er zum rasanten Fluchtwagenfahrer und Kleinkriminellen mit Hang zu richtig cooler Musik.

  • Bekannteste Rolle: Caleb in der "Die Bestimmung"-Romanverfilmung
  • Prognose: Spätestens mit "Drive Baby Drive" dürfte sich Ansel Elgort seiner Position in Hollywood sicher sein.

6. Bill Skarsgård

Eigentlich war schon früh klar, dass irgendwann auch Bill Skarsgård im Schauspiel Fuß fassen würde. Der Schwede stammt aus einer erfolgreichen Schauspielfamilie, zu der auch seine Brüder Alexander Skarsgård ("True Blood"), Gustaf Skarsgård ("Vikings") sowie sein Vater Stellan Skarsgård ("The Avengers") zählen.

Nach kleineren Gastspielen in schwedischen Produktionen landete er mit seiner Rolle als Roman Godfrey 2013 seine erste größere Rolle in der Horror-Serie "Hemlock Grove". Diesem Genre ist er auch treu geblieben und hat im September 2017 die große Ehre, als Horror-Clown "Es" im gleichnamigen Remake Angst und Schrecken auf der Leinwand zu verbreiten.

  • Bekannteste Rolle: Roman Godfrey in der Serie "Hemlock Grove"
  • Prognose: Angesichts der Familiengeschichte kann Bill Skarsgård eigentlich gar nicht scheitern. Und wenn es in Hollywood nicht klappt, dann in jedem Fall in der schwedischen Heimat.

7. Ezra Miller

Wer wusste, dass Ezra Miller schon in "Californication" mitgespielt hat? Zwar waren es "nur" fünf Folgen, doch es scheint gereicht zu haben, um auf sich aufmerksam zu machen. Nach einer weiteren Serienrolle ("Royal Pains") folgten Engagements in den Independent-Filmen "We Need to Talk About Kevin" und "Vielleicht lieber morgen". Seit 2016 gehört Miller zum DC-Universum, da er als neuer The Flash präsentiert wurde. Nach einem Abenteuer mit der "Justice League" rast Ezra Miller auf seinen Solo-Auftritt 2020 zu.

  • Bekannteste Rolle: The Flash in der neuen "Justice League"-Gruppe des DCEU
  • Prognose: Sollte das Superhelden-Pendant zu den Avengers erfolgreich werden, dürfte sich das auch auf die weitere Karriere von Ezra Miller positiv auswirken.

8. Adam Driver

In der Liste der Newcomer in Hollywood zählt Adam Driver vom Alter her schon zu den Erwachsenen. Die Filmkarriere des Stars aus der TV-Serie "Girls" begann allerdings trotzdem erst 2011, als er eine Rolle in "J. Edgar" ergattern konnte. Danach ging es Schlag auf Schlag: "Frances Ha", "Lincoln" und "Inside Llewyn Davis" folgten. Seit er 2015 in "Star Wars: Das Erwachen der Macht" in die Rolle des Darth-Vader-Fanboys Kylo Ren schlüpfte, kennt ihn auch der Letzte in Hollywood.

  • Bekannteste Rolle: Kylo Ren in "Star Wars: Das Erwachen der Macht"
  • Prognose: Adam Driver hat wohl das größte Potenzial für eine erfolgreiche Hollywood-Karriere. Das beweist er vor allem durch sein sicheres Händchen bei seiner Rollenauswahl, die sich durch alle Genres zieht.

9. Miles Teller

Lange Zeit lief Miles Teller unter dem Radar – dabei hat er seit 2010 schon in einigen großen Filmproduktionen mitgespielt. Darunter die Buddy-Comedy "Project X", die Dramedy "The Spectacular Now" und die Blödelkomödie "21 & Over". Der Durchbruch gelang ihm dann aber 2014, als er in dem Oscar-prämierten Musikdrama "Whiplash" von J.K. Simmons an seine physischen (und psychischen) Grenzen getrieben wird.

  • Bekannteste Rolle: Jazz-Schüler Andrew in "Whiplash"
  • Prognose: Mit mehreren Filmen und einer Serie in der Pipeline scheint Miles Teller seinen Weg gefunden zu haben.
Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben