Topliste

Neuer "Game of Thrones"-Trailer: 7 Hinweise auf Staffel 7

Der Konflikt um Westeros spitzt sich zu: Daenerys Targaryen ist endlich gelandet und die Weißen Wanderer machen Ärger.
Der Konflikt um Westeros spitzt sich zu: Daenerys Targaryen ist endlich gelandet und die Weißen Wanderer machen Ärger. (©©2016 Home Box Office, Intl. All rights reserved. HBO® and related service marks are the property of Home Box Office, Inc. 2016)

Mit einem neuen Trailer hat HBO die Vorfreude auf Staffel 7 von "Game of Thrones" noch einmal gesteigert – und vielleicht schon ein bisschen verraten. Hier sind sieben Hinweise, die uns der Clip über die Handlung der neuen Folgen gibt. Vorsicht: Hier herrscht allerhöchste Spoilergefahr!

1. Bran kehrt nach Westeros zurück

 Zurück in Winterfell? Bran Stark im mechanischen Hodor-Ersatz. fullscreen
Zurück in Winterfell? Bran Stark im mechanischen Hodor-Ersatz. (©Youtube/HBO 2017)

Nachdem er die letzten Folgen jenseits der Mauer im kalten Norden verbracht hat, lässt sich Bran Stark in Staffel 7 endlich wieder in Westeros blicken. Eine der ersten Szene des Trailers zeigt ein Tor in der Mauer, durch das Meera und Bran wieder Richtung Süden laufen. Doch was tut er da? Es scheint, als ließe er die Raben fliegen, um den Nachtkönig und die Weißen Wanderer auszuspähen. Zumindest zeigt ihn eine weitere Trailerszene bei der telepathischen Spionage an einem Ort – dem Götterhain von Winterfell. Dabei sitzt er in einem Rollstuhl und befindet sich in Begleitung eines schwarzgewandeten älteren Herrn, dessen Identität noch nicht geklärt ist. Vielleicht Ser Davos?

2. Daenerys nimmt Drachenstein in Besitz

 Was für eine Aussicht! Doch Vorsicht: Vor Drachenstein fliegen die Feuerechsen tief. fullscreen
Was für eine Aussicht! Doch Vorsicht: Vor Drachenstein fliegen die Feuerechsen tief. (©Youtube/HBO 2017)

Na endlich! Nach sechs Staffeln hat es Daenerys Targaryen endlich geschafft, ausreichend Männer und Material aufzutreiben, um die Überfahrt nach Westeros zu wagen. Im Trailer kommt sie offenbar in Drachenstein, dem ursprünglichen Herrschersitz der Targaryens, an und reißt erst einmal die alten Banner von Stannis Baratheon von den Wänden. Wird sie von hier aus ihren Feldzug gegen Cersei führen, die offenbar eine Allianz mit Piratenkönig Euron Graufreud eingeht? Und wird es die lang ersehnte Allianz zwischen der Drachenmutter und Jon Snow in Staffel 7 geben? Wir werden sehen ...

3. Greift die Khaleesi das Lannister-Schloss an?

 Wie viele Unbefleckte passen durch ein kleines Loch im Fels? "Game of Thrones" gibt vielleicht bald die Antwort. fullscreen
Wie viele Unbefleckte passen durch ein kleines Loch im Fels? "Game of Thrones" gibt vielleicht bald die Antwort. (©Youtube/HBO 2017)

Eine kurze Szene zeigt Grauer Wurm in einem Boot und auf dem Weg zu einer kleinen Öffnung in einer Felswand. Was hat es damit auf sich? Nun, es könnte auf einen heimlichen Angriff von Daenerys und ihren Truppen auf Casterlystein, die Heimatburg der Lannisters, hinweisen. In Staffel 2 von "Game of Thrones" erzählte Tyrion Lannister dem Eunuchen Varys, dass sein Vater ihm einst die Verantwortung über die Kanalisation und Brunnen des verwinkelten Schlosses überstellte. Er kennt sich also in den Eingeweiden der Labyrinth-Burg aus – und könnte der Drachenmutter daher gute Tipps geben, um seiner verhassten Schwester, Königin Cersei, eins auszuwischen. Eine andere Trailerszene, in der die Unbefleckten ein Burgtor von innen öffnen, könnte wenige Momente nach dem heimlichen Eindringen in Casterlystein stattfinden.

4. Feuer und Flamme für den Norden!

 Wen schon Schwert, dann auch richtig! Beric Dondarrion macht keine halben Sachen. fullscreen
Wen schon Schwert, dann auch richtig! Beric Dondarrion macht keine halben Sachen. (©Youtube/HBO 2017)

Wer schwingt denn da sein Flammenschwert? Beric Dondarrion! Der mehrfach wiederbelebte Chef der Bruderschaft ohne Banner zieht in Staffel 7 offenbar an der Seite von Jon Snow und Konsorten in den Kampf. Seine feurige Waffe macht ihn nicht nur zum gefährlichen Gegner für Kreaturen der kälteren Gefilde, sondern auch zum heißen Kandidaten für einen legendären Posten, der in "Game of Thrones" schon seit Längerem weitergereicht wird: Schließlich erwarten Melisandre und die anderen Priester und Priesterinnen des Roten Gottes immer noch die Wiederkunft des legendären Kriegers Azor Ahai, der genau solch ein Brandschwert schwingen soll. Stannis Baratheon war einst im Verdacht, Azor Ahai zu sein. Jon Snow ist noch im Rennen um den Titel. Aber vielleicht war es die ganze Zeit Beric? Übrigens scheinen noch weitere Charaktere dem Norden zu Hilfe zu eilen: Brienne von Tarth und Podrick Payne sind im Trailer ebenfalls in dicker Winterkluft zu sehen.

5. Dothraki und Drachen ziehen in die Schlacht

 Wer dieser Streitmacht in die Quere kommt, endet schnell mal als Spießbraten. fullscreen
Wer dieser Streitmacht in die Quere kommt, endet schnell mal als Spießbraten. (©Youtube/HBO 2017)

Wehe, wenn sie losgelassen! Daenerys Targaryen näherte sich Westeros nicht nur mit einer schlagkräftigen Streitmacht, sondern auch mit ihren drei ständigen Begleitern – den Drachen. Beide Parteien sind in einer Trailer-Einstellung beim Sturmangriff zu sehen. Doch wen greifen sie an? Genau lässt sich das nicht ergründen, doch eine andere Trailerszene zeigt einen ziemlich grimmig dreinblickenden Jaime Lannister, der mit erhobener Lanze über ein völlig verbranntes Schlachtfeld reitet. Möglich, dass ihn eine der Feuer speienden Echsen ein wenig verärgert hat...

6. Die Weißen Wanderer werden zum Problem

 Auch die Weißen Wanderer entscheiden sich im Kampf gern für das große Besteck. fullscreen
Auch die Weißen Wanderer entscheiden sich im Kampf gern für das große Besteck. (©Youtube/HBO 2017)

Die Pointe von "Game of Thrones" ist schon von Beginn der Serie an, dass die streitenden Adelsfamilien von Westeros so sehr mit dem Geschacher um ihren Eisernen Thron beschäftigt sind, dass sie die eigentliche Gefahr verkennen: die Weißen Wanderer, die sich im Norden heimlich für den Sturm auf die Menschenwelt rüsten. In Staffel 7 dürfte es endlich zur Eskalation kommen – zumindest zeigen zahlreiche Szenen Jon Snow und seine Verbündeten in erbitterten Kämpfen. Aufnahmen von einem schwertschwingenden Untoten und dem geheimnisvollen Nachtkönig machen zusätzlich deutlich: Es wird ernst!

7. Sansa Stark macht ihr eigenes Ding

 Was geht in Sansa Starks Kopf vor? Auf die Beantwortung dieser Frage müssen wir wohl noch bis zum Start von "Game of Thrones" Staffel 7 warten. fullscreen
Was geht in Sansa Starks Kopf vor? Auf die Beantwortung dieser Frage müssen wir wohl noch bis zum Start von "Game of Thrones" Staffel 7 warten. (©Youtube/HBO 2017)

Die Zeiten, in denen Sansa Stark als hilfloses Burgfräulein auf den Zuschauerrängen Platz nahm, sind definitiv vorbei. Nachdem sie sich in Staffel 6 bereits an Ramsay Bolton rächte, nimmt sie in Staffel 7 ihr Schicksal endgültig in die Hand. Dass der Trailer mit einer längeren Einstellung mit ihr beginnt und mit einem Voice-over von ihr endet, dürfte kein Zufall sein. Die Frage ist nur: Werden ihre Handlungen in den neuen Folgen zum Zusammenhalt der Stark-Familie und der Rettung von Westeros beitragen? Oder steht ein Konflikt bevor – vielleicht zwischen ihr und Neu-König Jon Snow? Nicht zu vergessen ist schließlich, dass Kleinfinger mit seinen Einflüsterungen immer noch viel Einfluss auf die älteste Stark-Tochter hat – und der zwielichtige Adlige verfolgt bekanntlich vor allem seine eigenen Ziele.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben