Topliste

Neuer Job: 8 frühere Stars, die jetzt was ganz Anderes machen

Was macht eigentlich Sean Connery heute? Der Ex-"James Bond"-Star hat Erfüllung abseits des Filmbusiness gefunden...
Was macht eigentlich Sean Connery heute? Der Ex-"James Bond"-Star hat Erfüllung abseits des Filmbusiness gefunden... (©picture alliance / AP Images 2005)

Ein Leben vor der Kamera? Von wegen! So mancher Ex-Filmstar schulte im Laufe seiner Karriere noch mal um und wandte sich neuen Jobs und Herausforderungen zu. Diese acht Hollywood-Stars fanden ihre Bestimmung nach Drehschluss anderswo.

1. Tom Selleck

 Einst TV-Ikone, heute vor allem Farmer: Tom Selleck baut Avocados an. fullscreen
Einst TV-Ikone, heute vor allem Farmer: Tom Selleck baut Avocados an. (©picture alliance / AP Images / Invision 2015)

Als schnauzbärtiger Ermittler Magnum wurde Tom Selleck zum Inbegriff der TV-Achtziger und übernahm auch in vielen weiteren Filmen und Serien prominente Rollen. Mittlerweile ist es um seine Schauspielkarriere ruhiger geworden, dafür geht er einem neuen Job als Farmer nach: In Kalifornien unterhält Selleck eine Avocadoplantage – und das, obwohl er laut einem Interview mit dem britischen Telegraph überhaupt keine Avocados mag! Sein landwirtschaftlicher Anbaubetrieb brachte ihm 2015 sogar eine Klage wegen Diebstahls ein, weil er während einer Dürreperiode unerlaubt mehrere Tonnen Wasser für die saftigen Früchte aus einem Hydranten abgezapft hatte.

2. John Carpenter

 John Carpenter schreibt jetzt Soundtracks, aber keine Filme mehr dazu. fullscreen
John Carpenter schreibt jetzt Soundtracks, aber keine Filme mehr dazu. (©CC: Wikimedia/Nathanmaas 2010)

In den 1970er- und 1980er-Jahren machte sich Regisseur John Carpenter einen Namen als Großmeister des Horrors und der spannungsreichen Science-Fiction. Filmen wie "Die Klapperschlange", "The Fog – Nebel des Grauens" und "Assault –Anschlag bei Nacht" verlieh er nicht nur durch seinen Regiestil eine unverwechselbare Handschrift, sondern auch durch die markante Filmmusik, die er oft selbst komponierte und auf seinen geliebten Synthesizern einspielte. Mittlerweile hat Carpenter das Musizieren zu seinem Hauptberuf gemacht: 2015 veröffentlichte er sein Debütalbum "Lost Themes", das klingt wie einer seiner Soundtracks – nur eben ohne einen dazugehörigen Film. 2016 erschien bereits "Lost Themes II". Der neue Job macht offenbar Spaß.

3. Frankie Muniz

 Frankie Muniz sitzt inzwischen viel lieber hinterm Lenkrad oder Schlagzeug als zu schauspielern. fullscreen
Frankie Muniz sitzt inzwischen viel lieber hinterm Lenkrad oder Schlagzeug als zu schauspielern. (©CC: Flickr/Gordon Vasquez 2011)

Als kleines Genie Malcolm in der Sitcom "Malcolm Mittendrin" spielte Frankie Muniz sechs Jahre lang eine viel gepriesene Hauptrolle an der Seite von Stars wie Jane Kaczmarek und Bryan Cranston. Parallel verfolgte er eine Karriere als Rennfahrer, die er ab 2006 zu seinem Hauptberuf machte und für die er den Job als Schauspieler erst einmal auf Eis legte. Außerdem spielte er ab 2010 in verschiedenen Rockbands Schlagzeug. Vielseitiger Typ!

4. Jack Gleeson

 Jack Gleeson zog es nach seinem Aus bei "Game of Thrones" an die Uni. fullscreen
Jack Gleeson zog es nach seinem Aus bei "Game of Thrones" an die Uni. (©picture alliance/BREUEL-BILD 2017)

Wahrscheinlich ist Jack Gleeson eigentlich ein ganz netter Kerl. Fans von "Game of Thrones" wird er trotzdem auf ewig als sadistischer Kinderkönig Joffrey in Erinnerung bleiben, den der Ire in der Serie als hinreißend abstoßendes Ekelpaket spielte. Nachdem sein Charakter das Zeitliche gesegnet hatte, schrieb sich Gleeson am Trinity College in London ein, wo er Philosophie und Theologie studierte. Eine Rückkehr zur Schauspielerei ist aber nicht ausgeschlossen.

5. Gene Hackman

 Gene Hackman genießt seine Rente und schreibt nebenbei Romane. fullscreen
Gene Hackman genießt seine Rente und schreibt nebenbei Romane. (©dpa 2017)

Im Jahr 2004 drehte Gene Hackman den Film "Willkommen in Mooseport" und tat dann etwas, was viele andere Menschen in seinem damaligen Alter von 74 Jahren schon längst hinter sich haben: Er ging in Rente – einfach so. Dass das für einen Darsteller seines Formats als ungewöhnlich wahrgenommen wird, sagt vermutlich mehr über den Schauspielberuf aus als über Hackman selbst. Er fühlt sich im Ruhestand jedenfalls ziemlich wohl, spielte seitdem in keinem Film mehr mit und verfolgt stattdessen eine Zweitkarriere als Autor von historischen Romanen und Krimis.

6. Sean Connery

 Auch Sean Connery vermisst das Filmgeschäft offenbar nicht. fullscreen
Auch Sean Connery vermisst das Filmgeschäft offenbar nicht. (©picture alliance/empics 2010)

Auch Schauspiellegende Sean Connery genießt seinen Ruhestand. 2003 drehte der Ex-"James Bond"-Star mit "Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen" seinen letzten Film und verschwand dann – im Alter von 73 Jahren – aus dem Scheinwerferlicht. Ab und an wird er bei Sportveranstaltungen im Publikum gesichtet, große Galas und Filmevents meidet Connery aber weitgehend. Wahrscheinlich hat er für ein Leben bereits genug von diesen Veranstaltungen gesehen.

7. Charlie Korsmo

 Charlie Korsmo war in den 1990ern Kinderstar. Heute ist er Anwalt. fullscreen
Charlie Korsmo war in den 1990ern Kinderstar. Heute ist er Anwalt. (©picture alliance/kpa 1990)

Stars, die in jungen Jahren zu steil durchstarten, landen später häufig mit Geldnöten, Drogenproblemen oder Ähnlichem auf der Nase und in den Schlagzeilen. Kinderdarsteller Charlie Korsmo, der Anfang der 1990er-Jahre unter anderem in "Hook" an der Seite von Robin Williams und Dustin Hoffman sowie in "Dick Tracy" zusammen mit Madonna und Al Pacino vor der Kamera stand, kriegte dagegen die Kurve: Er ging zur Uni, studierte Physik und Jura und arbeitete dann als Anwalt und Professor an der rechtswissenschaftlichen Fakultät der US-amerikanischen Case Western Reserve Universität. Absprung geglückt!

8. Geena Davis

 Geena Davis schaut sich die Filmbranche als Aktivistin heute vor allem von außen an. fullscreen
Geena Davis schaut sich die Filmbranche als Aktivistin heute vor allem von außen an. (©picture alliance / AP/Invision 2016)

Geena Davis' Hollywoodkarriere brachte ihr nicht nur zahlreiche große Rollen in Filmen und Serien sowie hochdotierte Filmpreise wie den Oscar und den Golden Globe ein. Sie brachte sie vor allem zu der Erkenntnis, dass das Geschlechterverhältnis in der Welt der Stars weit weg vom Idealzustand ist und Frauen in der Filmindustrie in wichtigen Funktionen chronisch unterrepräsentiert sind. 2007 gründete sie daher das "Geena Davis Institute", das sich der Erforschung dieser Missstände widmet. Das Schauspielern hat Davis dafür zwar nicht völlig aufgegeben. Allerdings war sie in ihrem neuen Job als Aktivistin in den letzten Jahren deutlich aktiver.

Neueste Artikel bei TURN ON Primetime

close
Bitte Suchbegriff eingeben