Übersicht

Neuer "X-Men"-Film: Diese Marvel-Ableger sind bei Fox in Arbeit

2018 starten gleich zwei neue "X-Men"-Filme. Einer davon ist "X-Men: Dark Phoenix", für den Jennifer Lawrence als Mystique zurückkehrt.
2018 starten gleich zwei neue "X-Men"-Filme. Einer davon ist "X-Men: Dark Phoenix", für den Jennifer Lawrence als Mystique zurückkehrt. (©Twentieth Century Fox 2018)

Während "Logan: The Wolverine" mit einer Oscar-Nominierung für das beste adaptierte Drehbuch endgültig den Mutanten-Thron für sich beansprucht, arbeitet Fox trotzdem fleißig weiter mit seinen Superhelden: Ein neuer "X-Men"-Film steht bereits in den Startlöchern. Und Fox hat trotz der unsicheren Zukunft nach dem Disney-Fox-Deal noch so einige Marvel-Adaptionen in der Pipeline.

1. "Deadpool 2"

Kinostart: 17. Mai 2018

Falls Du Dich schon ungeduldig fragst: "Wann kommt der nächste 'X-Men'-Film endlich?" Dann lautet die Antwort: Ruhe bewahren und Chimichangas essen! Das lang erwartete "Deadpool"-Sequel startet schon Mitte Mai. Und der Söldner mit der großen Klappe kommt nicht allein. An seiner Seite kämpfen erneut die X-Men Negasonic Teenage Warhead und Colossus, die schon im ersten Film um Wade Wilson mitmischten. Zudem gibt es mit den späteren X-Force-Mitgliedern Cable und Domino weitere Verstärkung.

2. "X-Men: Dark Phoenix"

Kinostart: 1. November 2018

Wenige Monate nach "Deadpool 2" wagen sich die Filmemacher von Fox mit einer Neuauflage der "Dark Phoenix"-Storyline in die Kinos. Nachdem die Geschichte um die düstere Kraft der Telepatin Jean Grey 2006 bereits mit "X-Men: Der letzte Widerstand" auf die Leinwand gebracht wurde – und enttäuschte –, sind die Anhänger nun umso gespannter, was Regisseur Simon Kinberg mit "Dark Phoenix" anders machen wird. Erste Promofotos zeigten bereits eine veränderte Mystique (Jennifer Lawrence) und eine Jean Grey (Sophie Turner), die im wahrsten Sinne des Wortes für den Film brennt.

3. "New Mutants"

Kinostart: 22. Februar 2019

Auf aktuelle Fotos neuer Mutanten müssen wir wohl noch warten. Denn obwohl die Promotion samt erstem Trailer bereits angelaufen war, wurde der Kinostart des "X-Men"-Spin-offs "New Mutants" um ein ganzes Jahr nach hinten verschoben. Statt wie ursprünglich geplant im April 2018 läuft der Film nun erst Anfang 2019 an. Der Grund: Medienberichten zufolge war den Machern der Horror-Ableger aus dem Marvel-Universum noch nicht gruselig genug. Andere vermuten, es sollen nachträglich noch einige Cameo-Auftritte anderer Marvel-Helden eingebaut werden.

4. "Gambit"

Kinostart: 7. Juni 2019

Auch wenn die "New Mutants" jüngst ausgebremst wurden – "Gambit" traf es noch härter. Der Film um den diebischen Titelhelden mit der Fähigkeit, Gegenstände mit kinetischer Energie aufzuladen, verlor jüngst zum dritten Mal seinen Regisseur. Rupert Wyatt ("Planet der Affen: Prevolution"), Doug Liman ("Edge of Tomorrow") und Gore Verbinski ("Fluch der Karibik") warfen allesamt das Handtuch. Dementsprechend wurde der Kinostart der Produktion mit Channing Tatum in der Hauptrolle prompt vom Februar auf den Juni 2019 verlegt. Bleibt zu hoffen, dass sich möglichst bald ein Filmemacher für den "X-Men"-Film entscheidet.

Das bringt die Zukunft für die X-Men: Geplante Filme

5. "X-Force"

"Deadpool 2" wird nicht das Letzte gewesen sein, was wir von den gewaltbereiteren Mutanten rund um Wade Wilson zu sehen bekommen haben. Bereits nach dem Erfolg des Debüts von Mr. Pool im Jahr 2016 bestätigte Fox, dass eine "X-Force"-Adaption geplant ist. Autor Drew Goddard arbeitet zurzeit noch an einem entsprechenden Skript.

6. Zwei "New Mutants"-Sequels

Richtig gelesen: "New Mutants" soll nur der Auftakt einer ganzen Horror-Trilogie aus dem "X-Men"-Universum sein. "Diese [Blockbuster] werden allesamt Horrorstreifen, und sie werden alle ihre eigene bestimmte Art von Horrorfilm [repräsentieren]. [Der erste] ist auf jeden Fall der übernatürliche 'Rubber-Reality'-Horrorfilm", erklärte Josh Boone die Dreiteiler-Pläne im Gespräch mit IGN. In welche Richtung die kommenden zwei Filme gehen sollen, verriet der Regisseur jedoch bislang nicht.

7. "Multiple Man"

Und auch danach soll längst nicht Schluss sein mit den X-Men. Ein weiterer neuer Film wurde überraschend im November 2017 angekündigt: Ausgerechnet der eher unbekannte Charakter Multiple Man alias Jamie Madrox soll für die Leinwand adaptiert werden. Den namensgebenden Antihelden soll kein Geringerer als James Franco ("The Disaster Artist") verkörpern, während "X-Men"-Mastermind Simon Kinberg als Produzent gehandelt wird.

8. "X-23"

An die wegweisende Nominierung von "Logan: The Wolverine" bei den Oscars 2018 will Fox selbstverständlich anknüpfen. Da Hugh "Wolverine" Jackman allerdings leider nicht mehr zur Verfügung steht, besinnt man sich auf den zweiten Star des Films von James Mangold: X-23 alias Laura Kinney, gespielt von Newcomerin Dafne Keen. Unglücklicherweise könnte ausgerechnet dieser geplante Ableger dem Disney-Fox-Deal zum Opfer fallen: Seit Kurzem kursieren Gerüchte, Disney und Marvel würden nach einem neuen Wolverine suchen – und damit die Geschichte, die im Film "Logan" erzählt wird, vollkommen außen vor lassen.

Einen Überblick über alle Marvel-Comicverfilmungen, die in der nächsten Zeit in die Kinos kommen, findest Du hier.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben