Topliste

Newcomer in Hollywood: Diese 8 Namen solltest Du Dir merken!

Mit "Tote Mädchen lügen nicht" gelang Katherine Langfort der Durchbruch.
Mit "Tote Mädchen lügen nicht" gelang Katherine Langfort der Durchbruch. (©Beth Dubber/Netflix 2017)

Neben den altbekannten Hollywoodstars erobern immer wieder frische Gesichter die Leinwände und TV-Bildschirme. Während viele von ihnen wieder in der Versenkung verschwinden, wartet auf andere eine erfolgreiche Schauspielkarriere. Diesen acht Newcomern steht unserer Meinung nach eine rosige Zukunft bevor.

1. Dafne Keen

Zarte zwölf Jahre ist Dafne Keen gerade mal jung – und hat mit ihrem Auftritt im Frühjahrs-Blockbuster "Logan" doch schon alten Hollywoodhasen wie Hugh Jackman und Sir Patrick Stewart die (schauspielerische) Stirn geboten. Alleine schon den Mut zu haben, im Vorsprechen zu Regisseur James Mangold zu sagen, dass sie gerne eine Szene zum Test improvisieren wolle, zeigt, dass die junge Schauspielerin um ihr Talent weiß. Mit diesem Selbstbewusstsein steht Dafne Keen womöglich erst am Anfang einer beeindruckenden Karriere in Hollywood.

  • Bekannteste Rolle: X-23 in "Logan"
  • Prognose: Mit ihrer toughen Art hat Dafne Keen das Potenzial, sich in Hollywood durchzubeißen.

2. Millie Bobby Brown

Nur ein Jahr älter als Dafne Keen ist "Stranger Things"-Star Millie Bobby Brown. In der Mysteryserie verkörpert sie die mit telekinetischen Kräften ausgestattete Elfi und hat sich damit prompt in die Herzen der Zuschauer gespielt. Dank ihrer elfenhaften Erscheinung ist sie inzwischen auch ein gut gebuchtes Model und steht bei IMG Models unter Vertrag. Und weil das offenbar an Talenten noch nicht ausreicht, kann sie darüber hinaus auch noch ziemlich gut singen. Lampenfieber? Scheint für den Newcomer unter den Schauspielerinnen offenbar ein Fremdwort zu sein.

  • Bekannteste Rolle: Elfi in "Stranger Things"
  • Prognose: Sollten irgendwann mal die Rollenangebote ausbleiben, kann sie immer noch als Model oder als Sängerin durchstarten.

3. Katherine Langford

Wortwörtlich über Nacht wurde die 21-jährige Australierin Katherine Langford zum Star. Als Hannah Baker spielt sie in der Netflix-Serie "Tote Mädchen lügen nicht" ihre erste große Rolle und hat damit eine nennenswerte Visitenkarte für Hollywood hinterlassen. Nicht nur, dass sie für Staffel 2 gebucht wurde, zwei Filmrollen gab es prompt noch obendrauf: 2017 ist sie in der Rom-Com "The Misguided" zu sehen, 2018 startet das Drama "Simon vs. The Homo Sapiens Agenda".

  • Bekannteste Rolle: Hannah Baker in "Tote Mädchen lügen nicht"
  • Prognose: Der Anfang ist mit "Tote Mädchen lügen nicht" gemacht, jetzt muss sie nachlegen. Das Potenzial ist da!

4. Maisie Williams

Zugegeben, Maisie Williams ist schon ein paar Jahre als Schauspielerin tätig – ihrer Rolle als Arya Stark in der Fantasy-Saga "Game of Thrones" sei Dank. Zwar folgten in den letzten Jahren schon vereinzelte Rollen in Filmen wie "iBoy", doch richtig durchzustarten scheint die Britin erst jetzt. Da sich die HBO-Erfolgsserie langsam aber sicher dem Ende neigt, warten schon jetzt viele spannende Projekte auf die 20-Jährige. Darunter ist das Spin-off "X-Men: The New Mutants", das die Eintrittskarte für eine ganze Reihe von Mutanten-Filmen sein könnte.

  • Bekannteste Rolle: Arya Stark in "Game of Thrones"
  • Prognose: Mit ihrer Rolle als Wolfsbane könnte Maisie Williams endgültig in Hollywood Fuß fassen.

5. Sophie Turner

"Game of Thrones" scheint wahrlich eine Newcomer-Schmiede zu sein. Auch für Maisie Williams' Co-Star Sophie Turner, die in der HBO-Serie als Sansa Stark zu sehen ist, war die Serie ein Sprungbrett nach Hollywood. Seit 2016 gehört sie zum gigantischen "X-Men"-Franchise und war zuerst in "X-Men: Apocalypse" als Jean Grey zu sehen. Kommendes Jahr gibt es ein Wiedersehen mit ihr als Mutantin: Sie ist die erste Schauspielerin, die für "X-Men: Dark Phoenix" bestätigt wurde.

  • Bekannteste Rolle: Sansa Stark in "Game of Thrones"
  • Prognose: Mit "X-Men: Apocalypse" war der erste Schritt getan. Wenn Sophie Turner auch in der Fortsetzung punktet, könnte sie zur Stammbesetzung der Mutanten aufsteigen.

6. Daisy Ridley

Es waren Kurzfilme und kleinere Rollen in einzelnen TV-Episoden, in denen Daisy Ridley zu sehen war. Dann entschied sie sich, für "Star Wars: Das Erwachen der Macht" vorzusprechen – und wurde prompt für die Hauptrolle besetzt. 2015 durfte sich die heute 25-jährige Britin dann erstmals auf der großen Kinoleinwand beweisen und kann sich seither vor Rollenangeboten kaum retten: Dazu zählt etwa die Hauptrolle in der Shakespeare-Adaption "Ophelia" sowie ein Part im Krimi "Murder on the Orient Express". Zwei "Star Wars"-Teile gilt es natürlich auch noch zu Ende zu bringen. Daisy Ridley zählt somit zu den vielversprechendsten Schauspielerinnen, auf die in Hollywood noch eine ganze Menge warten dürfte.

  • Bekannteste Rolle: Rey in der neuen "Star Wars"-Trilogie
  • Prognose: Kann es einen besseren Hollywood-Einstand geben, als in einem der erfolgreichsten Filme überhaupt mitzuspielen?

7. Katherine Waterston

Zwei große Rollen in kürzester Zeit – diesen Erfolg darf sich Katherine Waterston auf die Fahne schreiben. Nicht nur, dass sie in "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" neben Eddie Redmayne die wichtigste Rolle spielte. Auch in "Alien: Covenant" gibt sie den Ton an. Zugleich zeigen diese beiden Engagements die Vielfältigkeit, die Katherine Waterston an den Tag legt. Dabei ist sie eigentlich gar keine waschechte Newcomerin, denn genau genommen steht sie bereits seit 2007 vor der Kamera und war seither auch schon in einigen Hollywood-Produktionen zu sehen. Der ganz große Durchbruch erfolgte aber spätestens mit dem "Harry Potter"-Spin-off.

  • Bekannteste Rolle: Tina Goldstein in "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind"
  • Prognose: Läuft! Für Katherine Waterston kann es nur weiter bergauf gehen. Sie ist in Hollywood angekommen.

8. Quvenzhané Wallis

Quvenzhané Wallis war zarte neun Jahre alt, als sie für einen Oscar als beste Hauptdarstellerin nominiert wurde – und das direkt für ihre erste Rolle überhaupt in "Beasts of the Southern Wild". Der Preis ging am Ende zwar an Jennifer Lawrence für "Silver Linings", der Karriere von Quvenzhané Wallis hat das jedoch keinen Abbruch getan. Ganz im Gegenteil: Es folgten Rollen im preisgekrönten Drama "12 Years a Slave" sowie der Familienkomödie "Annie". Zwei Mal lieh sie sogar schon animierten Figuren ihre Stimme, wie in "The Prophet" und "Trolls" zu hören war. 

  • Bekannteste Rolle: Hushpuppy in "Beasts of the Southern Wild"
  • Prognose: Sie hatte zwar nicht viele Rollen seit ihrer Oscarnominierung, dafür aber sehr besondere. Sie könnte das Feld von hinten aufräumen.
Artikel-Themen

Neueste Artikel bei TURN ON Primetime

close
Bitte Suchbegriff eingeben