Topliste

Ob wir diese 7 Fortsetzungen wohl jemals zu sehen bekommen?

"Development Hell" heißt im Fachjargon der Ort, an dem Filme landen, mit denen es nicht voran geht. Auch "Hellboy" kennt sich dort ganz gut aus.
"Development Hell" heißt im Fachjargon der Ort, an dem Filme landen, mit denen es nicht voran geht. Auch "Hellboy" kennt sich dort ganz gut aus. (©picture alliance/kpa 2017)

Erfolgreiche Filme werden gern mit einer Fortsetzung bedacht. Doch was, wenn das Sequel vollmundig versprochen wird und dann einfach nicht kommt? Ob und wann es diese sieben Filme jemals auf die Leinwand schaffen, steht in den Sternen.

1. "Sherlock Holmes 3"

Über fünf Jahre warten Fans der "Sherlock Holmes"-Filme mit Robert Downey Jr. und Jude Law bereits auf den dritten Teil der Detektiv-Action. In unregelmäßigen Abständen taucht mal ein Beteiligter von vor oder hinter den Kulissen auf, verkündet Fortschritte und bekräftigt den Schaffensdrang von Cast und Crew. So richtig in Gang scheint die Produktion aber nicht zu kommen: Zwischenzeitlich hieß es sogar, der Film werde 2016 gedreht – dann wiederum war nicht einmal mehr das Drehbuch komplett. Wahrscheinlich hat Robert Downey Jr. einfach zu viel im Marvel-Universum zu tun.

2. "Tron 3"

Fast 30 Jahre dauerte es, bis "Tron" aus dem Jahr 1982 mit "Tron: Legacy" eine Fortsetzung bekam. Das nächste Sequel "Tron: Ascension" sollte eigentlich schon 2015 gedreht werden, doch dann stellte das Filmstudio Disney die Produktion ein. Zumindest Produzent Brigham Taylor kann das Projekt aber wohl nicht so ganz gehen lassen: Im August 2016 ließ er in einem Interview fallen, dass über "Tron 3" schon noch ab und zu gesprochen werde. Vielleicht ja irgendwann auch wieder im Zusammenhang mit konkreten Plänen?

3. "Rush Hour 4"

In drei "Rush Hour"-Filmen prügelten sich Jackie Chan und Chris Tucker von 1998 bis 2007 als ungleiche Buddy-Cops durch internationale Großstädte. Dabei waren sie finanziell äußerst erfolgreich, sodass ein vierter Teil eigentlich fest eingeplant war. Doch auf halbem Weg verlor sich die Spur – vor allem aus finanziellen Gründen. Gespräche über das Sequel gibt es zwar, wie alle Seiten nicht müde werden zu betonen. Konkrete Pläne sehen aber anders aus. Highlight des Nicht-Fortschritts der Fortsetzung: Ein Interview mit Jackie Chan aus dem Jahr 2014, in dem er verkündete, er wolle erst einmal ein gutes Drehbuch sehen, bevor er das Franchise wieder in Angriff nehme. "Ich spiele kein mieses Skript, nur weil sie unbedingt 'Rush Hour 4' drehen wollen." Klare Ansage.

4. "Austin Powers 4"

Über vierzehn Jahre ist es mittlerweile her, dass sich Mike Myers zuletzt in die knalligen Klamotten des groovigen Agenten Austin Powers schmiss. In der Zwischenzeit hat er wohl Dutzende Male bestätigt, dass ein vierter Teil der Parodie-Reihe definitiv in Planung ist. Aktueller Stand? "Eine Art Schlummerzustand", wie der für die ersten drei Filme verantwortliche Regisseur Jay Roach im letzten Jahr zu berichten wusste. Mike Myers klingt da schon optimistischer, wenn er in einem Interview aus demselben Jahr verkündet: "Die Verhandlungen laufen!" Was auch immer das heißen mag ...

5. "Hellboy 3"

Guillermo Del Toros "Hellboy"-Filme haben das, was vielen Comicverfilmungen abgeht: Charme, der sich vor allem in der witzig-morbiden Grundstimmung und dem von Ron Perlman gespielten Hauptcharakter zeigt. Wo also bleibt der dritte Teil? Del Toro hat durchaus Interesse und startet kürzlich eine Umfrage bei Twitter, um zu sehen, ob es den Fans ebenfalls so geht. Da genügend Teilnehmer für "Ja" stimmten, will sich der Regisseur nun mit Perlman und Mike Mignola, dem Autor der Comicvorlage, zusammensetzen. Zumindest der Hauptdarsteller dürfte Feuer und Flamme sein: Im September hatte er, ebenfalls via Twitter, verkündet, dass er schon an Teil Drei arbeite – wenn auch bisher noch allein. Mal sehen, wie lange das jetzt noch so bleibt.

6. "Top Gun 2"

Die gute Nachricht zuerst: Ja, Tom Cruise dreht über 30 Jahre nach "Top Gun" einen zweiten Teil des Kult-Pilotenfilms. Die Frage ist nur, wann. Im letzten Jahr wurde offiziell verkündet, dass der Hauptdarsteller wieder mit von der Partie ist und auch Produzent Jerry Bruckheimer wieder eine tragende Funktion übernehmen werde. Bei Twitter verbreiteten die beiden sogar ein gemeinsames Foto mit Bezug zum Film! Jetzt müssen sie das Sequel eigentlich nur noch drehen.

7. "Terminator 6"

"I'll be back!" versprach Arnold Schwarzenegger einst in der Rolle des berühmten Killer-Androiden. Tatsächlich kehrte er mehrfach zurück – zuletzt 2015 in "Terminator: Genisys", der von Kritikern größtenteils verrissen wurde. Eine Fortsetzung, die den Mittelteil einer geplanten Trilogie bilden sollte, war bereits im Release-Kalender des Filmstudios Paramount eingetragen und sollte eigentlich im Mai 2017 starten. Allerdings verschwand das Datum Anfang 2016 wieder von dort. Seitdem liegt "Terminator 6" auf Eis.

Neueste Artikel bei TURN ON Primetime

close
Bitte Suchbegriff eingeben